Synology: DiskStationManager 6.0-7321-1 erschienen

Artikel_SynologyBesitzer eines Synology-NAS können seit heute entweder das frisch veröffentlichte Update 1 des Disk Station Managers 6.0 herunterladen oder werden – je nach Einstellung auf dem Gerät – über das Update benachrichtigt bzw. haben es dank automatischer Aktualisierung bereits installiert bekommen. Die als DSM 6.0-7321-1 betitelte Version bringt unter anderem eine erhöhte Stabilität beim Verbinden via AFP, ein Fix für die „Badlock“-Schwachstelle via Samba (CVE-2016-2118) oder auch eine Fehlerbehebung bei der Nutzung von iSCSI mit. Speziell beim letzteren fror der iSCSI-Dienst unter schwerer Last in Verbindung mit VMware VAAI-Kommandos ein.

Synology_DSM_60

Des Weiteren wurden Fehlalarme über unerwartete Dateiänderungen bei Nutzung von Excel 2003 (!) und das sonderbare Verhalten von Paketen wie der Surveillance Station in Verbindung mit der Nutzung von VLANs behoben. Auch der Effekt, dass die DSM-Willkommensnachricht auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde, wenn der Benutzer diese vorher absichtlich leer gelassen hat, gehört laut den Release Notes nun der Vergangenheit an. Diese Aktualisierung benötigt diesmal keinen Neustart Eures NAS.

Update: Offensichtlich wurde die Version zurückgezogen und ist nun weder in den Release Notes noch auf dem FTP-Server vorhanden!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. Hab heut Nachmittag die Email von Synology erhalten. Jedoch kriegt keines meiner 3 Nas das Update angezeigt. GG Synology.

  2. @Patrick um 8:33 und um 17:44 zufällig? Da startet meine nämlich jeden Tag

  3. PapaLooser says:

    @Jan, gleiches Problem hier, geht nicht wegen BTSync. 🙁

  4. @jan @papalooser DSM 6 deaktiviert bei manchen den Admin User. Der muss reaktiviert werden und ein Passwort haben. Danach von der Sync Seite das Update laden.

  5. PapaLooser says:

    @Tobsen, confirmed, der admin war deaktiviert. Nach er Reaktivierung konnte ich Sync manuell auf DSM 6 installieren und starten. Tausend Dank!

  6. Ich habe vorhin auch mal von 5.2 auf 6.0 hochgezogen… Meine Fresse, etliches anders, null Erklärungen (außer hier im Blog). Nach kurzem Durchsehen fall mir 2 krasse Dinge auf:

    1. FW-Regeln wurden scheinbar NICHT migriert oder sind silent aktivert – denn selbst DSM-Zugriff auf Port 5000/5001 sind deaktiviert – obwohl ich eingeloggt bin! Da kann ja was nicht stimmen!

    2. Ich hatte vorher einen „videostation“ User, der jetzt „videostation_irgendeinsalat“ heißt. Umbennen auf videostation geht nicht, weil es diesen User angeblich schon gibt. Hat man nicht wieder mal einen versteckten User mit einem Standard-Passwort verbaut (Sicherheitsleck)? => Kann das jemand reproduzieren?

    Ich glaub, der nächste Eimer wird keine Syno mehr – da kann man sich auch gleich ’n eigenen Frickelserver bauen, der ist dann wenigstens billiger…

  7. @Andi

    Nein, nicht zu deinen Zeiten – aber auch 2x; 11:08, 12:02 direkt noch mal. Warum – keine Ahnung. Aber da ich bevor ich das NAS produktiv eingesetzt habe, habe ich auch die Box ein paar mal zurückgesetzt: dort ist sie auch immer zu selben Zeiten aufgewacht; aber immer zu anderen Zeiten. Scheint also irgendwie erst bei der Installation festgelegt zu werden – und auch random immer andere Zeiten (wie auch die automatische Installation/Download von Updates, da werden ja auch immer unterschiedliche Zeiten angegeben nach einer Neuinstallation, und nicht immer die selbe Zeit)

    Wenn man schon einen Task Planer hat, fände ich es jedenfalls schön, wenn auch interne notwendige Prozesse aufgeführt werden; meinetwegen auch schreibgeschützt. Aber dass das NAS einfach angeht, ohne ersichtlichen Grund, finde ich jetzt nicht so prickelnd. Oder zumindest im Log aufgeführt wird, warum das NAS der Meinung ist, die Platte Anlaufen zu lassen – und nicht nur dass sie es tut.

  8. @Patrick

    OK. Also Einer meiner Starts ist das automatische Prüfen auf Updates der Pakte (nicht des DSM) – und das kann man nirgends deaktivieren. Was die anderen Starts sind habe ich selber noch nicht herausgefunden.

    Jap. Das mit dem Task Planer bzw. dem Protokoll / Log fände ich auch schön. Aber ich bezweifel fast das wir das bekommen werden…

  9. DancingBallmer says:

    Kleiner Hinweis, Update 2 ist draussen. Laut Changelog gab es wohl Probleme mit dem Autoupdate. Wer also das Update noch nicht installieren konnte, sollte jetzt die Diskstation nochmal suchen lassen.

    https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS213+

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.