Synology DiskStation DS213j vorgestellt

Seit Jahren setze ich persönlich auf meine Synology DiskStation 710+, ein 2-Bay-NAS mit Intel Atom-Prozessor und 1024 MB RAM. Tolles Gerät, eine der besseren, aber auch teureren Anschaffungen. Durch die Ausstattung liegt das NAS derzeit noch bei rund 400 Euro ohne Festplatten. Wer sein NAS nur für Sicherungs- und Streaming-Arbeiten benutzt, der kann es definitiv mit kleineren Gerätschaften versuchen, die nicht so ins Geld gehen. Synology hat ganz aktuell sein Einsteiger-NAS vorgestellt, die Synology DiskStation DS213j.

002

[werbung]

Die DS213j bietet Lese-und Schreibgeschwindigkeiten von 100 MB/Sek. und 70MB/Sek. Die CPU ist weiterhin auf ARM-Basis, allerdings auf Basis der neuen Plattform, sodass durch die Gleitkomma-Einheit (FPU) Dinge wie das Berechnen und Darstellen von Vorschaubildern schneller vonstatten gehen soll. Synology hat der DiskStation DS213j 512 MB RAM spendiert.

Im Ruhezustand verbraucht die Synology DiskStation DS213j 3,65 Watt und hat nun tatsächlich auch WOL (Wake on LAN ) spendiert bekommen. Die DS213j läuft mit dem DiskStation Manager (DSM) 4.2 und bietet damit umfangreiche Funktionen, die wir hier im Blog schon das eine oder andere Mal beleuchtet haben. Das 2-Bay-NAS hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 179,95 Euro und damit ist die Synology DiskStation DS213j definitiv zu einem fairen Preis zu haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. werner67 says:

    Alles zurück… das war ein Druckfehler (bezog sich auf die DS212j).

  2. werner67 says:

    Update: Die DS213j mit 2x 2TB WD RED wird in der Schweizu derzeit für umgerechnet EUR 400.- gehandelt.

  3. elknipso says:

    Auch ich kann die Geräte bedenkenlos empfehlen. Synology pflegt auch ihre Einsteiger Geräte sehr, sehr lange.
    Ich profitiere selbst mit meiner DS110j immer noch von der aktuellsten Firmware mit allen neuen Funktionen.

    Absolut vorbildlich.

  4. Wann kommt denn diese „Synology DiskStation DS213j „raus zum kaufen
    wäre genau das richtige für mein heimischen Betrieb,dann noch ne Hdd
    rein 2 TB von WD Red Series.

    Gruß

    Lucien

  5. Wunderwuzzi says:

    Ebenfalls HP Microserver N40L um 169 Euro. Software-Raid5: 110MB/s lesen/schreiben konstant über GB-LAN mit OpenMediaVault auf SSD. Supersilent mit passivem Netzteil.

    Mein 2bay Syno wurde mittlerweile ausgemustert, da viel lauter und Lüfter nicht einfach wechselbar. Zudem ist die inkrementelle Backup-Funktion im DSM nicht ganz ausgereift, bei mir buggy. Was aber wirklich sehr nervt ist, dass bei Synology der DSM (OS) auf den Datenplatten installiert wird. Bei jedem kleinen Log schreiben wachen daher die Datenplatten für diesen kleinen Schreibvorgang immer aus dem Sleep auf. Bei manchen Logs/Diensten im halbe Stunde Takt. Das kann auf Dauer nicht Gesund sein für die Datensicherheit.

  6. Man sollte auch nicht vergessen, dass mit dem Synology-eigenen RAID-System Festplatten verschiedener Größe gerade bei den 4-Bay-NAS trotz Ausfallsicherheit optimal ausgenutzt werden, was den Plattenpatz angeht. Stichwort „Synology Hybrid Raid“. Das können nicht viele NAS-Anbieter… Der Drobo wäre da noch zu erwähnen, allerdings hat der mit bestimmten Platten so seine Schwierigkeiten (gehabt?).

  7. Habe eine Synology DS 213+. Leider funktioniert der Ruhemodus nicht wirklich. Geht grundsätzlich nicht wenn irgendwelche Services laufen. Abr auch wenn man alles abschaltet, funktioniert der Modus nicht. Damit entfällt leider das Argument der günstigen Betriebskosten.

  8. Kann man den DS213j anfangs auch erstmal nur mit einer Festplatte benutzen, oder müssen immer bei Schächte belegt werden?

  9. Geht auch mit einer Festplatte am Anfang.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.