Streaming: Kodi 19 als Release Candidate veröffentlicht

Nutzer des beliebten Streaming-Centers Kodi können ab sofort den Release Candidate ausprobieren. Das Team war offensichtlich fleißig und hat dahingehend entwickelt, dass man nun diesen Status erreicht hat. Dennoch weist man darauf hin, dass diese Version eine Iteration früherer Beta-Releases ist, kein Feature-Release.

Eines der Hauptziele für 19.x „Matrix“ war es, so früh wie möglich im Jahr 2021 eine Produktivversion von Kodi mit Python-3-Addons zu veröffentlichen. Warum Python 3? Die Unterstützung von Python 2 ist im Januar 2020 ausgelaufen, sodass viele bereits auf die neue Plattform umgestiegen sind.

Laut des Teams nutze man bereits stabilen, zuverlässigen Code, der für den täglichen Einsatz geeignet sei. Dennoch bittet man die Tester, auch Feedback zu geben, falls irgendetwas auffällt. Unter anderem gibt es beispielsweise Skin-Verbesserungen, verbesserte Game-Controller-Unterstützung unter iOS, Software-Dekodierung von AV1 und einiges mehr.

Solltet ihr testen wollen, dann findet ihr die jeweiligen Release Candidates von Kodi 19 für macOS und Windows hier, Android-Nutzer können sich für das Beta-Programm anmelden.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Leider immer noch keine Dolby Vision Unterstützung …

  2. Gibt es noch brauchbare Repos?

  3. Ich werde den Fehler früh auf eine neue Kodi Version umsteigen nicht wiederholen. Beim letzten Mal musste ich Stunden investieren weil das Zusammenspiel der neuen Version mit der Benutzeroberfläche und Erweiterungen nicht sauber lief.

    Den Fehler mache ich nicht noch einmal, da lasse ich lieber ein paar Monate verstreichen bis auch der letzte Hobby Programmierer seine Software anpassen konnte für die neue Version.

  4. Diese Kommentare belegen einmal mehr, dass Open Source meistens ein elendes Gefrickel ist. Wenn euch Lebenszeit und Seelenfrieden etwas bedeuten, kauft euch ein Apple TV und eine Lizenz von Infuse.

    Wenn nicht: Weiterarbeiten!

    • Besitze ich bereits, und seit der Emby Integration ist Infuse auch ganz ok. Aber es wird leider niemals mit Kodi mithalten können.

      Gibt es denn mittlerweile DV Support in Infuse? Bin zwar Beta Tester aber habs schon lange nicht mehr probiert.

      • So viel ich weiss, in der kostenpflichtigen Version schon länger:

        Enjoy videos in all their high fidelity glory with Dolby Vision (Profile 5) and Dolby Atmos (E-AC3).

    • Infuse bzw. ein AppleTV kommt ja schon alleine wegen fehlendem Support für Atmos in THD bzw. DTS-X nicht in Betracht. Aktuell führt kein Weg an einer Shield Pro vorbei, wenn man seine Filme in bestmöglicher verlustfreien Qualität gucken möchte.

  5. Ich nutze Jellyfin. Die Funktionen reichen mir völlig aus.
    Kodi war mir persönlich immer ein wenig zu Oversized (zuviele Funktionen)

  6. Ich bin auch bei emby gelandet. Ich liebe Kodi aber emby läuft deutlich besser. Nachteil ist aber die Tatsache, dass es weder eine Skygo noch eine Netflix, Prime oder Mediatheken-Integartion gibt. Sehr schade.

    Hier gehen emby und Kodi aber auch verschiedene Wege.

  7. Natürlich ist das erste Gebot bei einer neuen Version erst einmal Warten.
    Bei mir waren es 70min.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.