Fire TV Stick 4K: Tonprobleme mit Kodi und anderen Playern

Anfang Dezember hat Amazon die Firmware 6.2.7.7 für den Fire TV Stick 4K veröffentlicht. Wie üblich können mehrere Tage vergehen, bis die neue Software bei allen Nutzern angekommen ist. Gerade Anwender des freien Mediaplayers Kodi könnten unter Umständen Tonprobleme bekommen, nachdem das Update auf dem Fire TV Stick 4K installiert wurde. Wird innerhalb von Kodi (aktuelles Release 18.9) Audio Passthrough aktiviert, so ertönt kein Dolby-Digital-Ton (bzw. DTS) über einen genutzten AVR (Audio-Video-Receiver). Solltet ihr euch also wundern, dass ihr keinen Ton mehr habt, dann wisst ihr, dass ihr vermutlich nicht allein seid. Das Deaktivieren von Passthrough sollte erst einmal Abhilfe schaffen. Anscheinend hat Amazon auf dem Stick über die Firmware die Wiedergabe von DTS unterbunden – entweder ist dies eine Lizenzsache oder schlichtweg ein Bug (der übrigens auch andere Player wie VLC betrifft, wie ich nachvollziehen konnte). Bei Reddit gibt es einen Beitrag, der zumindest bei Kodi helfen könnte. Hierbei handelt es sich um eine angepasste Version von Kodi, die das Ganze wohl umgehen kann. Solltet ihr also betroffen sein, dann schaut vielleicht einmal selbst nach.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

  • Danke nils

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Zu dem geschilderten Problem kann ich nichts sagen, merke aber immer wieder, dass bei Nutzung des Heimkino-Setup i.V.m. Echo-Geräten der Stick immer wieder mehr oder weniger lange benötigt, bis der Ton wiedergegeben wird. Kennt Ihr das Problem und vielleicht auch eine Lösung dafür?

  2. Danke, du sprichst mir aus der Seele. Habe mir vor kurzem einen Fire TV Cube zugelegt. Hatte ihn eingerichtet und mit dem Sound war alles in Ordnung. Während meiner Abwesenheit wurde ein neues Update installiert und der Ton ist nun über Prime Video Asynchron. Über YouTube ist alles in Ordnung.

    Was aber noch schlimmer ist, bei non HDR Content besitzen die Fire TV Geräte einen absoluten Rotstich. Ist eine echte Katastrophe und ich weiß nicht, wie sowas nicht direkt ins Auge sticht. Das ist mir schon aufgefallen als es den ersten Fire TV Stick gab und hat sich nicht geändert. Beim Fire TV 1st gen. Box, gab es das nicht.

    Unter diesen Bedingungen ist das Teil eigentlich unbrauchbar.

    • Justiere mal deinen TV… Rotstich, so’n Humbug. Aber Glückwunsch, bist wohl der Einzige mit diesem „offensichtlichen Problem“. Und gleich Verkaufsverbot schreien. Manche Leute, also wirklich…

      • Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich mit so einer deutlichen Aussage eher geschlossen halten.

        Besitzt du überhaupt Fire TV Hardware aus der ersten Generation um einen Vergleich ziehen zu können? Die neuen Fire TV Generationen besitzen eine andere Farbkalibrierung.

        Rein zufällig bin ich nicht der einzige, dem dieser Punkt speziell beim Cube aufgefallen ist. Jedoch ist mir genau das gleiche Problem beim ersten Stick aufgefallen, als ich von der ersten Box ein „Upgrade“ durchführen wollte. Und nein, es liegt nicht am Fernseher …

        https://www.amazonforum.com/s/question/0D54P00006zSvxnSAC/colors-are-oversaturated-too-red

    • Das klingt mir schwer nach einem Einzelfall und einem Defekt, sei es am Fernseher, Stick oder sonst wo.

  3. Das Update war endlich Grund genug, dass ich auf den Nvidia Shield umgestiegen bin. Hatte schon länger damit geliebäugelt, der Preis hatte mich aber immer wieder abgeschreckt (AFTV4k hatte ich letztes Jahr für unter 20 Euro erstanden). Bis jetzt habe ich meine Entscheidung nicht bereut.

  4. Danke für den Hinweis. Dann kommt doch wieder der Raspberry zum Einsatz.

  5. KODI ist auf dem Fire Stick sowieso nicht erwünscht. Einer der Hauptgründe, warum ich keinen Fire Müll mehr im Haus dulde 🙂

  6. Oder einfach die Kodi Matrix Beta (mittlerweile) 2 installieren, dann funktioniert Passthrough wieder – mit ein paar Addons könnte es dann aber (noch) Probleme geben.

  7. Aber! Habt ihr auch schon gemerkt, das der Stick jetzt Amazon Music HD mit 16Bit / 192kHz abspielen kann? Oder zeigt der nur falsch an?

    • Du meinst das sogenannte Ultra HD mit 24 Bit/192 kHz. 16 Bit und 44,1 kHz ist bei denen HD. Früher hieß das mal HiFi 😉

      • Ja, das war bei mir bislang auch so, aber nach dem Update kann der wirklich 16Bit/192 kHz, kann ich an meinem Receiver sehen, nicht nur in der Anzeige von Amazon Music

        • Das klingt für mich verdächtig nach Zahlenprahlerei seitens Amazon. Gebräuchliche Abtasten sind 44,1 kHz (Consumer Audio, Neuzeitlich Studio), 48 KHz (Video-/Film-Ton), 96 KHz (Professional Audio/Studio); 192 KHz sind bei DVD/BR-Audio möglich. Die Abtastrate auf 192 KHz zu belassen (wer nimmt mit 192 KHz Abtastrate auf?), dabei die Dynamik aber auf 16 Bit zu reduzieren ist schlichtweg bescheuert.

  8. Bei dts kommt nur 2Kanal PCM trotz passthrough. Genauso am AndroidTV.
    Ist nicht das erste Mal, dass bei Android-Systemen dts nicht funktioniert.

  9. Abwarten. KODi bekommt bestimmt ein Update und es geht wieder. Wenn die Oktober 2020 Version es kann, wird es wohl im nächsten Final wieder gehen.

  10. Bei mir taucht das Problem, dass der Ton an meinem yamaha receiver wwg ist, eher bei Youtube Videos auf. Bei kodi komischerweise nur sporadisch. Da es manchmal funktioniert würde ich eher von einem Bug ausgehen. Wäre ja wohl ein Witz, wenn ausgerechnet der 4K stick kein DTS mehr wiedergeben könnte. Falls Amazon das Problem nicht löst, fliegt der stick wieder raus…

  11. Frank Völker says:

    Ton Probleme hatte ich bei dem 4K Stick öfters.Hinzu kommt,egal ob ich den Stick auf Werkseinstellung zurücksetze,tritt nach 4 Tagen ein Netzwerk Problem auf und das ständig.Hab das Ding in die Schublade verbannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.