Steam baut durch Partnerschaft mit Lionsgate sein Film-Angebot aus

steam logoHierzulande ist das Filmstuido Lionsgate nur wenigen Zuschauern ein Begriff: Den Vertrieb der Titel des US-Studios übernehmen in Deutschland nämlich Partner wie StudioCanal. Allerdings kennen wir hierzulande auch die Blockbuster von Lionsgate. Dazu zählen beispielsweise die Franchises „Hunger Games“ alias „Die Tribute von Panem“ und „Twilight“ sowie „Divergent“ oder „Saw“. Im Zuge einer neuen Partnerschaft bietet Lionsgate seine Filme nun auch über Valves Plattform Steam an. Dazu zählen in den USA auch die genannten Marken. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist das Angebot für deutsche Kunden allerdings weit weniger spektakulär.

Da eben in Deutschland andere Vertriebe die Rechte an den meisten Filmen von Lionsgate erworben haben, müsst ihr bei Steam statt mit „Die Tribute von Panem“ z. B. mit der 1990er-B-Movie-Reihe „Leprechaun“ haushalten. Außerdem stehen die Filme nicht mit deutschen Synchronisationen, sondern nur mit Originalton und englischsprachigen Untertiteln zur Verfügung. Hierzulande dürfte die Zielgruppe für das Angebot also erstmal eher klein ausfallen. Immerhin zeigt die Kooperation mit Lionsgate aber Zukunftspotential auf.

steam leprechaun

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass bei Steam Filme zu haben sind: Neben Indie-Produktionen wie „Angry Video Game Nerd: The Movie“ oder „Indie Game: The Movie“ sind seit September 2015 etwa alle Filme der Reihe „Mad Max“ via Steam zu haben – auch in Deutschland. Lionsgate hat bereits angekündigt die Partnerschaft mit Valve bzw. Steam erweitern zu wollen. Man darf gespannt sein, ob Filme eventuell in Zukunft bei Steam mehr Bedeutung erhalten. Gerade Bundles mit Spielen und passenden Filmen, könnten eventuell wirklich gut in das Steam-Angebot passen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der ein oder andere Käufer dann z. B. neben „Lego Marvel Avengers“ auch gleich den Film dazu kaufen würde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Wird ProSiebenSat.1 nun auch Valve verklagen?

  2. @Muck Bei Amazon vs. ProSiebenSat.1 ging es um einen Bündelungs Flatrate (du willst eigentlich nur Prime wegen des Versandts und bekommst Prime Video ohne Aufpreis) dass ist bei Steam nicht so.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.