Spotify führt Charts für die Top-Podcasts und Trending-Podcasts ein

Der Streaming-Anbieter Spotify hat heute bestätigt, dass zwei neue Charts für Podcasts eingeführt werden: die neuen Top-Podcasts sowie die Trending-Podcasts. Ab heute werden die beiden Chart-Listen in mehreren Ländern ausgerollt – darunter auch Deutschland.

Insgesamt kommen 26 Länder in den Genuss und ihr solltet die beiden Podcast-Charts in sowohl der Spotify-App für Apple iOS als auch für Android erblicken. In Deutschland will man, genau wie in Brasilien, Australien, Mexiko, Schweden, Großbritannien und den USA, sogar noch tiefer in den Daten wühlen, um die Top-Podcasts nach unterschiedlichen Kategorien zu ordnen. So könnt ihr dann also auch spezifischer die Top-Podcasts für Genres wie Gesundheit und Wellness aufstöbern.

In den Top-Podcasts will Spotify dann jeweils die erfolgreichsten 200 Podcasts der Region bzw. des jeweiligen Genres für euch aufführen. Man orientiert sich da an der Anzahl der Hörer in den letzten 30 Tagen. Bei den Trending Podcasts listet man die 50 frischen Podcasts, die jüngst die größten Beliebtheitsschübe erhalten haben. Diese Liste basiert auf den Streaming-Zahlen der vergangenen sieben Tage. Der Fokus liege auf Neuerscheinungen. Beide Listen werden immer tagesaktuell gehalten.

Zeitgleich sollen Podcast-Macher ab sofort auch Benachrichtigungen erhalten, wenn ihre Podcasts in den Charts vertreten sind. Dafür genügt dann ein Blick ins Dashboard. Diese Benachrichtigungen lassen sich auch zu einem Bildchen umwandeln, das sich dann stolz in sozialen Netzwerken teilen lässt.

Laut Spotify beherberge das hauseigene Angebot mittlerweile über 1 Mio. Podcasts, sodass man den Nutzern so eine weitere Hilfestellung anbieten wolle, damit sie möglichst leicht passende und hochwertige Inhalte finden. Zu finden sein, werden die neuen Podcast-Charts bei Spotify in der App unter „Alles Durchsuchen“, dann im Bereich „Podcasts“ und schwupps solltet ihr sie in den Kategorien als „Podcast-Charts“ erblicken.

Bei mir sind sie in der aktuellen Android-App bereits zu sehen – auch mit Unterkategorien wie „Top Comedy“, „Top Wissen & Bildung“ oder „Top Gesellschaft & Kultur. Solltet ihr also gerne Podcasts über Spotify hören und nach Anregungen suchen, dann wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Dirk der allerechte says:

    Wir sollten mal auch was an ihrer Hörbuch Sektion feilen, Dafür würde ich mir was anständiges wünschen, im Moment benutze ich einfach nur Eary um ins Chaos etwas Ordnung zu bringen, Bin für jeden Tipp dankbar

  2. Die sollen mal lieber anständige Tonqualität anbieten bzw. die anderen Anbieter sowas wie Connect…

  3. …die sollen lieber mal die aktuellen Probleme auf vielen Androiden beheben. Entweder das Laden dauert ewig oder funktioniert gar nicht, Ticket läuft seit Wochen und im Google Play Store stapeln sich die 1-Stern-Bewertung deswegen…

    Echt peinlich. Hätte ich nicht 2 Töchter, die an den Playlists hängen, wäre ich längst weg. Grumpf 🙁

    • Aber welche bessere Alternative gibt es?
      Von Design und Empfehlungen (KI/Algorithmus) gibt es irgendwie nichts besseres. Da ich in der Apple Welt unterwegs bin, spekuliere ich immer wieder zu Apple Music aber kommt irgendwie nicht an Spotify ran.
      Aber Sie sollten natürlich solche Probleme bei Android hinbekommen, das ist nicht akzeptabel.

  4. habe glaub ich vor 5-10 jahren mehr podcasts gehört als heute wie es tausende oder millionen gibt. so viele podcasts sind einfach nutz und sinnlos und bieten mir irgendwie keinen mehrwert.

  5. jeder hinz und kunz macht jetzt einen podcast. firmen springen als marketing mit auf den zug drauf auf. ich frage mich da schon wer sich das alles anhört…

Schreibe einen Kommentar zu Dirk der allerechte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.