Sony WF-XB700: Neue True-Wireless-Kopfhörer mit 9 Stunden Akkulaufzeit

Sony hat neue True-Wireless-Kopfhörer im Angebot: die ganz frischen Sony WF-XB700 mit neun Stunden Akkulaufzeit. Sie werden in den Farben Blau und Schwarz zu haben sein. Die Japaner bewerben sie mit extrastarken Bässen sowie der Schutzklasse IPX4. Auch zu digitalen Sprachassistenten sind die neuen Earbuds kompatibel.

Zwar listet Sony die WF-XB700 bereits auf seiner Website, die technischen Daten gibt man dort aber noch nicht komplett an, sondern will sie nachreichen. Klar ist, dass das Ladeetui die Earbuds einmal komplett aufladen kann, bevor dann doch wieder Netzstrom benötigt. Zudem soll nur zehnminütiges Laden direkt wieder für eine Stunde Musikgenuss ausreichen. Geringe Latenzen und stabile Verbindungen will Sony durch seinen Bluetooth-Chip erreichen, der das Signal an beide Ohren gleichzeitig übertrage. Daher sollen sich auch Videos synchron mit den Kopfhörern genießen lassen.

Auch Telefonieren könnt ihr mit den WF-XB700 dank des integrierten Mikrofons. 12-mm-Treiber sollen für einen satten Sound sorgen. Sogar den deutschen Preis kennen wir schon 149,99 Euro nennt Sony auf der Produktseite. Wer gerne die vollständigen, technischen Daten später mustern möchte, sollte die Site ebenfalls im Auge behalten (siehe Quelle).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wowo, die sehen schon schick aus. Aber ich bin sowas von zufreiden mit meinen Jabra Elites… Besonders wegen der Puslmessung, die aber nach deinem (?) Bericht aus der Jabra Produktanalyse gar nicht so oft Verwendugn findet.
    Falls du der engagierte Jogger bist: Hast du zufällig auch das Problem, dass sich seit Android 10 der Google Assistent nicht mehr mit dem Jabra Elites auf Knopfdruck aufrufen lässt?

    Guten Staret in den Tag!

    • André Westphal says:

      Hey Sven! Ja, ich sprach mit dem Leiter der Jabra PR und fragte auch, ob da mal ein Nachfolger der Elite kommen könnte – wegen des Sitzes für mich auch die besten Sportkopfhörer. Er hat dann angeführt, dass der Pulsmesser laut ihren Daten zu wenig genutzt würde und da deswegen nichts mehr geplant ist.

      Ich finde es auch schade. Das mit Android 10 kann ich leider aktuell nicht testen, da ich das Mi Note 10 nutze, welches Xiaomi ja leider immer noch nicht mit einem Update versorgt hat :-D.

  2. Habe schon die 1000er aber die haben ja nur 6mm Treiber… Da stellt sich die Frage ob ich diese auch noch kaufen soll…
    Höre meistens Elektronische Musik wie Techno etc. Klare Konkurrenz mit dem 12mm Treiber
    Ab wann sind die im Handel erhältlich?

  3. TomasioBLITZ says:

    Können die iOS?

  4. Die vollständigen technischen Daten findet man in der Bedienungsanleitung, die man auf der Website downloaden kann. Gewicht pro Headset: 8g, Ladecase 46g. Codecs: SBC und AAC, Bluetooth 5.0. Leider kein LDAC oder wenigstens APT-X

Schreibe einen Kommentar zu TomasioBLITZ Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.