Sonos: Google Assistant kommt nächste Woche in den USA an, „später“ bei uns

Sonos hatte vor langer Zeit angekündigt, den Google Assistant auf die kompatiblen Smart Speaker Sonos One und Beam zu bringen. Es dauerte jedoch eine gefühlte Ewigkeit, bis Neuigkeiten auftauchten und man im November letzten Jahres schließlich zu einem geschlossenen Beta-Test einlud. Das Versprechen, den Assistant noch in 2018 auszuliefern, konnte man jedenfalls nicht halten.

Nun ist wieder ein halbes Jahr vergangen und Sonos lässt endlich Fakten sprechen, die die wartenden Kunden hierzulande jedoch auch nicht besonders erfreuen dürften. Der Google Assistant wird nächste Woche per Softwareupdate auf Sonos One und Beam Einzug halten, jedoch nur in den USA.

This quarter we would like to highlight the much-anticipated launch of the Google Assistant on Sonos. We’ve been working on this for quite a while and are thrilled to be rolling it out next week. Through a software upgrade, Sonos One and Beam will support the Google Assistant in the U.S., with more markets to come over the next few months. This feature will truly elevate thecustomer experience and marks the first time that consumers will be able to buy a single smartspeaker and get to choose which voice assistant they want to use. We think giving consumers choice is always the right decision, and we anticipate this philosophy will be adopted in the industry over time.

Weitere Märkte sollen in den kommenden Monaten folgen, was im Sonos-Kontext auch gut und gerne heißen kann, dass deutsche Nutzer dieses Jahr nichts mehr davon hören könnten. Schade und extrem nervig, dass es Sonos offensichtlich nicht schafft, angekündigte Features zeitnah zum Kunden zu bringen. Immerhin erst einmal ein Lebenszeichen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

11 Kommentare

  1. Schon eine Frechheit… es wurde vor langer Zeit damit geworben um Kunden für das Produkt zu begeistern… so ein Vorgehen sollte sich mal ein europäisches Unternehmen in den USA erlauben…

  2. D.h., dass die Steuerung via Google Home-Devices noch länger dauert oder gar nicht kommt?

  3. Das ärgert mich auch sehr, habe die Beam nur wegen des Versprechens zum GA gekauft…
    Aber nun ja, wie du schon sagst: Immerhin tut sich jetzt Mal was.

  4. was ist mit Alexa-Updates und neue Voice-Command-Features wie Räume gruppieren, alle Speaker gleichzeitig leiser bzw. lauter stellen, alle Speaker pausieren …

  5. Eduard Christen says:

    Genau dazu meine Meinung.
    Hätte ein Europäisches Unternehmen all diese Versprechen wie Sonos nicht eingehalten,
    Klagen und Bussen würden auf ein Euro Unternehmen runterprasseln.

  6. Also als Sonos-Fan halte ich dieses Gejammer für riesige Frechheit, oder kennt hier einer noch einen Hersteller, der 2 Sprachassistenten in einem unterbringen kann!?

    • Black Mac says:

      Mich interessiert aber Alexa einen feuchten Kehricht, deswegen habe ich das Gerät nicht gekauft. Und so viel ich weiss, kann sowieso nur einer der beiden Assistenten aktiv sein, also bringt das absolut rein gar nichts.

    • Denon Heos. Aber ebenfalls bislang nur in USA
      Wobei ich auf der deutschen Website auch schon mal den GA habe aufblinken sehen.
      https://usa.denon.com/us/heos/wirelessaudio/wirelessspeakers

      • Als Heos-Besitzer und Fan merke ich dazu an, dass sich das Heos-System nur Fernsteuern lässt von z.B. Alexa und Google Assistant, aber selbst keine aktive Komponente darstellt. Micros sind da nicht drin. Deshalb legen die auf dem Werbebild halt auch einen billigen Puk von Amazon daneben.

        HS2 gibts auch schon eine Weile. Vielleicht ist da auch was in der Pipeline.

  7. Black Mac says:

    Das ist echt eine üble Tour. Und nur wegen diesem Versprechen habe ich letztes Jahr den Sonos One gekauft. Damit wären es dann bei uns insgesamt drei Geräte: das Erste, das Letzte und das Einzige.

    Unterdessen gibt es unzählige Geräte mit dem Assistant. Und Multiroom kann Google Cast schon lange. Zurzeit liebäugle ich mit dem “JPB Link 300” oder dem “Harman-Kardon Citation One“. Aber die gab es ja vor einem Jahr noch nicht, leider.

    Geh’ sterben, Sonos!

Schreibe einen Kommentar zu Shabao Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.