Saturn kündigt Sommerschlussverkauf an

Der Elektronikhändler Saturn hat eine neue Aktion angekündigt. 80 großartige Deals aus unterschiedlichen Warengruppen wolle man anbieten. In den Märkten gelten die Angebote vom 6. bis zum 13. August – an verkaufsoffenen Sonntagen auch am 7. und 14. August offline. Im Saturn Onlineshop startet der Sommerschlussverkauf bereits am Freitag, dem 5. August, um 20:00 Uhr. Dort können sich Interessierte die Angebote bis Sonntag, den 14. August, um 23:59 Uhr anschauen und sichern – natürlich wie immer nur, solange der Vorrat reicht.

Preise selbst verrät man derzeit nicht, man teilt aber einige „Highlights“ mit. Man spricht von TV-Geräten wie zum Beispiel dem LG 55NANO79PC LED TV. Die beiden Samsung QLED TV-Modelle GQ55QN90B Neo oder GQ65QN90B Neo gibt es jeweils im Bundle mit dem Samsung Galaxy A53 5G 128 GB Smartphone zum absoluten Schnäppchenpreis, behauptet man zumindest. Aber auch für den Haushalt halte man Deals bereit. So zählen etwa die Samsung Waschmaschine WW 91T4048CE/EG, der FC 6726/01 Speedpro Stielsauger von Philips und das Einbauherdset HND 431 RS 61 von Bosch zu den Highlight-Produkten. Für Kaffeeliebhaber gibt’s den Philips EP2220/40 Kaffeevollautomaten in Mattschwarz im Angebot. Wer noch ein neues Notebook oder einen neuen Monitor benötigt – sei es fürs Homeoffice oder aber die private Nutzung – kann sich zum Beispiel über das Lenovo IdeaPad 5 und den ACER SA271BI 27 Zoll Full-HD Monitor zum Angebotspreis freuen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. lieber jetzt mal noch das weihnachtsgeschäft retten…

  2. Überall Aktionen und Angebote, Amazon, Saturn, Otto und Co haben gemerkt, dass das Weihnachtsgeschäft dieses Jahr ausfällt, weil der Gaspreis mal eben um 130% gestiegen ist und darauf kommt noch diese „geniale“ Umlage. Gute Angebote, leeres Portmonaie. Schade, ich habe den kauf einer neuen Glotze erstmal vertagt und behalte die Münzen lieber bei mir, wer weiß was noch auf uns zukommt.

  3. „In den Märkten gelten die Angebote vom 6. bis zum 13. August – an verkaufsoffenen Sonntagen auch am 7. und 14. August.“

    Ääh, ja: wenn die Angebote generell vom 6. bis 13. August gelten, dann auch am 7., unabhängig ob verkaufsoffener Sonntag oder nicht.

    • You don’t say?!

    • Eh, der 7 und 14 ist ein Sonntag also zählt es nur an verkaufsoffenen Sonntag, bei Märkten die in den Gemeinden auch offen sind, und eben nicht in jedem Markt am 7. Mediamarkt könnte ja auch am Samstagabend die Preise bis Montag erhöhen.

  4. Sommerschlussverkauf, bei seasonunabhängigen Elektronikgeräten. Ja klar.

    Jetzt noch die letzten Euros einholen die es bei der kurzfristig denkenden Kundeschaft zu holen gibt. Das schafft dann auch eine gute Differenz zum ausfallenden Weihnachtsgeschäft mit der man abermals Forderungen nach weiteren staatlichen Hilfen begründen kann.

    • Warum „kurzfristig denkende Kundschaft“?
      Wenn jeder und jede sich mit dem Kaufen aus Angst zurückhalten, ist das eine selbstverstärkernde Rückkopplung und wird zur selbsterfüllenden Prophezeiung.

      Preise für Energie steigen. Aber genauso werden mittelfristig auch die Löhne steigen. Haben sie immer gemacht, da der Kreislauf darauf angewiesen ist. Mal geht’s raus Mal geht’s runter.

      Dazu kommt: steigende Energiepreise führen zu Investitionen in alternative Energieerzeuger weil es sich plötzlich wieder lohnt. Also nicht immer selbst so kurzfristig denken. Diese Korrektur war längst überfällig und wurde durch vergangene Regierungen nicht umgesetzt. Spätestens mit weiterem Temperaturanstieg wäre es ähnlich gekommen.

  5. Sommerschlussverkauf ist ein kritisches Wort. Weil sowas gibt es hier nicht mehr.

    • Doch sie können das gesamte Jahr Sommerschlussverkauf ins Fenster hängen oder besser noch sales up to 70 Prozent.

      Nur irgendwann glaubt ihnen das keiner mehr, wenn dir Preise genauso hoch oder höher sind als beim Geschäft nebenan.

      • Mit der Taktik arbeiten Möbelhäuser gerne.
        Alle Preise mit 200-300 Prozent Marge und dafür dick und fett mit 20% auf alles werben.

        Im Einzelhandelsbereich dürften die Möbel- und Küchvenhändler mit Abstand die größten Gauner sein mit ihrem unseriösen Geschäftsgebaren.

  6. Klaus Mehdorn Travolta says:

    An der Stelle mal der Hinweis: Hue White E27 Lampe warmweiß ist immer noch für 10.99 zu haben, ebenso das Hue White E27 2x1055lm 75W Starter Set warmweiß für 34.99 – das gibts lokal sogar für unter 20 (Köln siehe mydealz)

  7. Wie immer bei allen Aktipnsangeboten nicht lieferbar, nicht verfügbar oder nur vor Ort in der Filiale erhältlich.

    Den Krempel den Sie jetzt im sales veräußern bekomme sie ohne Rabatt sowieso nicht mehr an den Mann /Frau.

    Alles Augenwischerei. Amazon macht es am Prime Day ähnlich. Da wird auch älter Krempel der im Lager steht abverkauft.

    • Nun ja, ich habe drei Adobe CC (LR PS) Lizenzen für je 75€ für meinen Kumpel und mich gekauft. Die kosten zur Zeit 128€ und sind kein alter Krempel…..

  8. Bei Großgeräten wie Kühlschrank oder Waschmaschine kommen noch 30€ Aufschlag hinzu. Dann lieber bei Amazon holen, wenn die Angebote haben.

  9. Die ganzen angeblichen Rabatte bei Mediamarkt, Saturn oder Amazon sind nur verarsche. Würden Sie doch von den Verbraucherschutzzentralen erfolgreich abgemahnt

    https://www.n-tv.de/archiv/Media-Markt-abgemahnt-article73745.html

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.