Samsung: Offizielles Video zeigt faltbares Smartphone, rahmenloses Tablet und mehr

Samsung Vietnam hat ein Video auf YouTube veröffentlicht. Da gibt es einige schöne Technologien zu sehen – manche lassen sich sogar dazu hinreißen zu behaupten, dass man Samsungs faltbares Smartphone – nennen wir es mal Samsung Galaxy F (wie Fold) – dort erspähen kann.

Sieht im Video natürlich eine ganze Ecke dünner aus als das im November 2018 gezeigte Modell mit Infinity Flex Display.

Samsung nahm das Video schnell wieder von seinem Kanal, wohlwissend, dass man zu früh auf „Veröffentlichen“ geklickt hat. Doch zu spät, das Ding ist im Netz.

Was bekommt man zu sehen? Rahmenlose Tablets (dafür aber mit riesigem Samsung-Schriftzug), Smartphones, die an einen Ultraschallscanner angeschlossen sind, VR und Augmented-Reality-Spiele.

Nett gemacht, ein klassisches Video, welches man sich im Vorfeld einer Präsentation gut anschauen könnte – wahrscheinlich die des Samsung Galaxy S10 am 20. Februar in San Francisco – oder man zeigt es auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein paar Tage später.

Mal schauen, was Samsung zu den Inhalten des Videos erzählen hat. Vielleicht geht es in die Richtung: „Samsung: Die Zukunft, schon heute“. Immer noch besser als: Technik von gestern – zum Preis von morgen.

via Ishan Agarwal

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. „Aus Versehen veröffentlicht“: Nee, is klar 😉

  2. Vaporware…

  3. Also ich glaube nicht mehr an diese „Versehen“.
    Das wird teilweise extra durch Agenturen „gestreut“ und wenn das genug „Recihweite“ hat, wird es bewusst wieder vom Netz genommen.

  4. Versehen? Naja hoffentlich versieht sich mal einer beiner Überweisung und füllt mein Kontostand auf. Sowas wird doch schon lngst mit Kalkühl und Absicht gemacht.

  5. Wenn mich dieses Royole Flexpai (oder wie das Ding auch immer heißen mag) noch nahezu kalt gelassen hat, so bin ich bei dem gezeigten Samsung Klappphone hin und weg. Die haben es echt mit so einem unscharfen Video geschafft, mich anzufüttern. Der will-haben-Reflex ist getriggert ;-).
    Ob man’s braucht lassen wir dahin gestellt, sowas muss man auch nicht diskutieren. Jeder kauft das, was ihn anspricht – oder er lässt es eben. Jedenfalls spricht mich diese Lösung mal so richtig an: normales Display außen und ein Kaventsmann innen. Fast schon zu schön um wahr zu sein…

  6. Faszinierend. Da kann plötzlich sogar ein Tattoowierer von zu Hause aus arbeiten, nur weil sein Tablet keinen Rahmen hat.
    Und die Videospielszene zum Schluss ist auch gar nicht an Ready Player One angelehnt. Aber da wäre es schließlich kontraproduktiv gewesen, die eigenen VR Brillen-Dinger in Szene zu setzen.

    Ansonsten ein schönes Video, wie unser Leben in ein paar Jahr(zehnt)en aussehen könnte.

  7. Das Tablet wäre so ein Knüller, wenn es tatsächlich so kommt, zumindest das Design gefällt mir sehr gut! Da würde ich sogar mein iPad dagegen eintauschen. Generell gefallen mir die neuen Geräte von Samsung. Schade wegen dem schlechten Support, zumindest ließt man davon hier und da.

    • Naja, es ist immer noch ein Android Tablet. Also unbrauchbar, da nichts angepasst ist.

      • Also ich bin mit meinem Huawei Mediapad M5 pro sehr zufrieden.. Wüßte nicht was da angepasst werden müsste

        • Herr Hauser says:

          Alles von Huawei wird wahrscheinlich bald verboten werden. Ist sicher auch ein Killswitch installiert, wo uns die Chinesen ausknippsen können. 😉

          Hysterie !!!!!

          • @ Herr Hauser, seh ich auch so alles Panikmache made in the USA. Spioniert doch sowieso jeder jeden aus.. Ist doch nüscht neues mehr seit Jahrzehnten.

      • Sicher dass es mit Android kommt? Wenn es mit Android kommt, dann ist es mir relativ egal. Ich nutze mein iPad nur für zum Surfen, für E-Mail und YouTube, Apps nutze ich auf dem iPad sehr selten. Zum Spielen habe ich PS4 und Switch.

Schreibe einen Kommentar zu kOOk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.