Samsung Galaxy Watch Active: Updates verbessern System und Funktionen


Erst kürzlich hat Samsung ein Update mit Verbesserungen für die Galaxy Watch verteilt. Nun kündigt Samsung auch ein paar Neuerungen für die Galaxy Watch Active an, für die ja bald ein Nachfolger erwartet wird. Neu ist da zum Beispiel das Tracking von Schwimmübungen, das automatisch vorgenommen werden kann. Das „Heart Rate – Low Alert“-Feature lässt euch hingegen einen bestimmten Wert für den Puls einstellen, bei dessen Unterschreitung ihr dann benachrichtigt werdet.

Auch in Sachen Atmung kann die Galaxy Watch Active helfen, mit entsprechenden Auswertungen und Anleitungen. Das sind alles Feature-Updates, die die Watch erhält, aber auch das System selbst wird geändert. Bixby erhält zum Beispiel mehr Kompetenzen und kann nun SmartThings steuern, Spotify befehligen, Nachrichten verschicken oder Einstellungen direkt per Sprache ändern.

Auch die App-Anordnung wird geändert. Statt diese per Kreisgeste zu durchforsten, kann man einfach über das Display wischen. Soll laut Samsung für eine schnellere Erreichbarkeit sorgen. Zu guter Letzt erhält der „Goodnight Mode“ ein neues UI. Man sieht nun nur noch die Uhrzeit und das eben auch nur auf Knopfdruck, sodass man während des Schlafs nicht gestört wird.

Samsung kündigt außerdem noch neue Armband-Optionen aus Gummi, Textil oder Leder an, die dann auch in verschiedenen Farben verfügbar sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Ein Kommentar

  1. Matthias Börner says:

    Aber in Deutschland ist das Update noch nicht verfügbar. Gibt es darüber schon Informationen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.