Samsung Galaxy Fit: Neuer Fitnesstracker will es Fitbit und Co. zeigen

Ab sofort ist der neue Fitnesstracker Samsung Galaxy Fit im Samsung Onlineshop vorbestellbar, wie das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung informiert. 99 Euro soll das Teil kosten und durch hohen Tragekomfort, automatisierte Trainingsaufzeichnung und Schlaftracking überzeugen.

Optisch erinnert natürlich alles an das mit 39 Euro deutlich günstigere Galaxy Fit e, das Samsung seit dem 17. Mai 2019 vertreibt. Doch der höhere Preis soll natürlich nicht unbegründet sein. Über 90 verschiedene Aktivitäten soll das Band kennen. Laufen und Radfahren würden automatisch erkannt und getrackt, so Samsung. Der Akku fasst 120 mAh und kann induktiv geladen werden. Sieben Tage Nutzung sollen damit möglich sein, nicht zuletzt auch dank des stromsparenden AMOLED-Displays. Natürlich sind auch Benachrichtigungen vom Smartphone möglich, sowohl Android- als auch iOS-Geräte werden unterstützt.

Am dem 31. Mai 2019 soll der Tracker dann in den Farben Black und Silver im Handel für 99 Euro erhältlich sein oder ihr bestellt ihn über den Onlineshop von Samsung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Kein GPS? Schlecht…

  2. NitramAkloh says:

    Im Grunde genommen kein Mehrwert zu einer Gear Fit 2 Pro, oder? Diese hat immerhin eingebautes GPS, aber kostet auch mehr.

  3. Hans-Dieter Wüterich says:

    99 Steine für ein Fitness-Armband ohne GPS ist ein schlechter Witz.
    Ob und wie die automatische Erkennung der Trainings funktioniert, wird sich noch heraus stellen.

    Aber alle die ein günstiges Band suchen rate ich zum Xiaomi Band 3, das gibt’s ab 22€

    • Oder der etwas größeren Variante Amazfit Bip mit GPS und transreflektivem Farbdisplay für um die 50 €.
      Die App dazu ist die Gleiche, genau wie die Basisfunktionen.

  4. Das Galaxy Fit e habe ich nach nicht einmal einer Woche zurückgeschickt, weil das Display total kratzempfindlich ist. Jeden Tag war bei normalem Gebrauch ein neuer großer Kratzer auf dem Display. Wenn das bei diesem Band auch so ist, dann ist der Preis noch weniger zu rechtfertigen.

  5. CroMagnonBC says:

    S-Health App von Samsung mit der Amazfit BIP nutzbar?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.