Roomba: Staubsaugerroboter drehen nach Firmware-Update frei

Von iRobot Roomba haben wir hier auch schon einige Staubsaugerroboter getestet. Vielleicht verrichtet einer ja auch bei euch seinen Dienst.  Für den Roomba i7 und den s9 gab es wohl ein Firmware-Update auf die Version 3.12.8, welches dafür sorgt, dass die Sauger nicht mehr wie gewohnt arbeiten. Kurz gesagt: Sie hangeln sich so durch die Räume, als hätten sie getrunken. Drehungen und Anstoßen an Möbel sind Standardprogramm. Sicher nicht das, was man vom Staubsauger erwartet.

Die Schwere der Probleme reicht von Roombas, die nun auch länger brauchen, um das Haus zu reinigen, bis hin zu der Tatsache, dass sie nicht in der Lage sind, zurück zu ihrer Ladestation zu gelangen und daher kaum noch funktionieren. Laut The Verge arbeite Roomba mit betroffenen Kunden zusammen – allerdings wird auch ein Firmware-Update nötig sein, welches noch einige Wochen auf sich warten lassen wird.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wie wäre es denn, wenn man manchmal einfach ein Downgrade anbieten würde!? Dann müsste man als Kunde nicht wochenlang auf ein ver(schlimm)bessertes Update warten.

  2. Mit anderen Worten: Die Kunden haben noch ein paar Wochen Elektroschrott im Wert von mehreren hundert Euro.

    Die Vorgängerversion als „Update“ zu veröffentlichen sollte doch nicht so schwer sein?

  3. Interessant, dass das jetzt erst passiert. Das FW-Update ist vom 06.01.2021. Meiner fährt zum Glück noch normal (was schon schelcht genug ist).

  4. Thomas Höllriegl says:

    Das ist eine gelungene Überschrift! Musste sehr lachen

  5. Für mich war das bisher auch eine der schlechtesten Investitonene. DIe „smarte“ Software ist so smart, dass sie bei uns nicht einmal die etagen auseinander halten kann. Der Support sagte, ich solle doch mal in umgekehrter Reihenfolge anlernen.
    Dumm nur, dass es sorum auch nicht funktioniert. Eine Option „neue Karte“ oder „neues Stockwerk“ anlegen wäre ja auch nicht smart genug…
    Das und sich in letzter Zeit häufende Fhelermeldungen und Stillstand mitten im Raum sind einfach nur grausam und das Geld nicht im Ansatz wert.
    Da ist mir jeder „dumme“ Putzroboter, der funktioneirt 1000x lieber…
    Bin ich der einzige dem es so geht?

  6. verstrahlter says:

    Könnt Ihr mal aufhören, hier mit revolutionären Ideen anzukommen ? ;oÞ
    Rollback auf besser funktionierende Vorversion … wo gibts denn sowas ?

    Der Gedanke kommt mir auch immer, wenn sowas mal wieder „passiert“.
    Kann mich aus der Vergangenheit aber an keine Middlegrades erinnern,

    Eine Sache des Stolzes / Vorversionen bzw. Involvierte MA nicht mehr da ?
    Mysteriös, und damit definitiv ein Fall für Galileo !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.