Render sollen das Samsung Galaxy Z Fold 2 zeigen

Bei Samsung geht ja bald der Produkt-Reigen los. Da wartet ein neues Galaxy Note20 (Ultra), die Galaxy Buds Live als Lösung für Ohrhörer, das Galaxy Tab S7 und dann ist da natürlich auch die Samsung Galaxy Watch 3. Haben wir was vergessen? Natürlich! Dem südkoreanischen Unternehmen wird ja auch noch ein Samsung Galaxy Z Fold 2 nachgesagt, also ein Foldable. Zu einigen Geräten gibt es nun mal wieder Render, die schon den Eindruck machen als stammten sie direkt aus dem Hause Samsung – viele unserer Leser erinnern sich sicher daran, dass Samsung auch selbst das Galaxy Note20 (Ultra) zeigte. Die neuen Render sind leider etwas klein, demzufolge wirken sie auch etwas unscharf – was natürlich auch nicht zwingend zur Authentizität beiträgt, auch wenn Szenekenner der Meinung sind, man sehe hier kommende Modelle. Samsungs großes Unpacked-Event findet am 5. August statt, nicht bekannt ist, ob das Galaxy Z Fold 2 unter den Neuvorstellungen ist. Schaut man sich den Render an, dann sieht man: die Rückseite des Samsung Galaxy Z Fold 2 kommt dem Note20 sehr nahe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bockwurst says:

    Ein paar mal beim aufklappen schief geschaut und ist dann wieder Defekt? Bzw. das Glas springt weil es aus 2cm Höhe fallen gelassen wurde?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.