Portable RadioSure – Radio ohne Ende

Ich genieße den Luxus während meiner Arbeitszeit Radio hören zu können. Obwohl ich ein echt oldschooliges Radio besitze dudelt bei mir täglich ein Stream. Irgendwann ist man last.fm-technisch genervt und es muss neues her. Durch Shoutcast möchte man auch sich nicht immer wühlen – deswegen hier mal die kurze Empfehlung zu Radio? Sure!.

radiosure

Muss man nicht viel zu sagen: klein, portabel und frei definierbare Sender. Macht was es soll: Radio abspielen.

Wer mag kann auch den Stream aufnehmen – einfach mal einen Blick in die Optionen werfen 😉

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Tipp, echt tolles Progi. Läuft bei mir unter WinXP SP3 als portable Version. Leider läßt sich die Fenstergröße nicht anpassen, oder geht das bei Euch?

  2. Leider zu früh gefreut, beim Aufnehmen werden zwar Tracks/Files erzeugt aber die haben alle die Größe 0 Byte 🙁 Funktioniert das Aufnehmen bei Euch??

  3. OK – aller guten Dinge sind 3. Mit der Version 1.7.789.0 (Testversion, die man installieren muß) gehts jetzt, zudem kann man auf Deutsch umstellen. FAZIT: Bleibt vorerst auf der Platte 😉

  4. webtrotter says:

    @JogiVLBG
    bei mir funktioniert die aufnahme. habe den standard-pfad zur speicherung der aufnahme beibehalten.
    es wird ein sendername als ordnername und eine datei als „Untitled.mp3“ angelegt.
    das verwendete logo dieses programms erinnert mich an den „Spider Player“

  5. Super Programm, danke caschy!

    Aufnehmen läuft bei mir auch, alles klar. Nur nicht in 196 Kb wenn ich das vorgebe – gut, erwartet man bei Radiosendern auch eher schwach von der Quali her.
    Aber manche Sender klingen doch nicht grad so ganz toll – aber dass wäre bei anderen Programmen dann auch nicht anders, oder?

  6. Super!!! Vielen Dank für den Tipp. Ich höre gerade norwegisches Radio „Klem FM“ und musste eben bei der Werbung sehr grinsen.

    Für gewöhnlich stecke ich mein iPhone in die Docking Station, starte ShoutCast und höre dort Easy Listening, wenn ich am Rechner sitze. Jetzt bleibt mein Telefon unberührt und ich höre die gleichen Sender.

    Ich bin begeistert.

  7. Ja, schade eigentlich. Selbst mit der Testversion gelingt es mir nicht, das Programmfenster zu maximieren. Bei mehr als 12.000 Sendern wäre das meinen Sehnenscheiden schon sehr viel sympathischer.

    Für diejenigen unter Euch, die gern auch mehrere Sender parallel mitschneiden wollen, empfehle ich auch mal den Blick auf die Java-basierten Streamripper-GUI’s StreamRipStar oder Streamtastic. Mir ist die Oberfläche von Streamtastic wesentlich angenehmer, da sämtliche Sender des Icecast- und des Shoutcast-Netzwerks bereits übersichtlich aufgelistet werden. Per Doppelklick auf den Sender startet man die Wiedergabe, per Rechtsklick kann man im Kontextmenü die Aufnahme starten und sich dem nächsten Sender widmen.

    @Sebastian

    Nach langer Nutzung von JLC’s Internet TV und RevoluTV‎ bin ich indessen (zumindest was TV-Streams angeht) beim Readon TV Movie Radio Player gelandet. Wie der Name schon sagt, spielt das Programm sowohl TV- als auch Radio-Streams ab. Man kann (wie von Dir gewünscht) auch selbst Sender hinzufügen und den VLC Media Player per Plugin als internen Standard-Player festlegen.

  8. Bei mir starten weder aktuelle noch alte Version Portable unter Win XP SP3. Ich bleib bei Screamer Radio.

  9. Geddich Nixan says:

    Ganz nett soweit, habe jedoch ein bisschen Probleme mit der Portabilität. Der Aufnahmepfad lässt sich noch umleiten, so dass die Aufnahmen innerhalb des Programmordners bleiben. Dabei akzeptiert das Program auch relative Pfade, was sehr gut ist. (Nach dem ersten Start muss man jedoch den voreingestellten Ordner, der automatisch angelegt wird, löschen.) Was ich ihm jedoch nicht ausreden konnte war, eine Datei namens „RadioSure.xml“ unter .\usr\Lokale Eintstellungen\Anwendungsdaten\RadioSure\ zu erstellen. Gibt es da ein Workaround, oder könntest du Cashy vielleicht ein entsprechendes Wrappen machen?

  10. JürgenHugo says:

    Ich habtte bei XP SP3 keine großen Probleme – nur „Verknüpfungsschwierigkeiten“. Das liegt wohl daran, das ich im Startmenü fast alles in von mir erstellte Unterordner einordne – nach Kategorien. Und zwar immer bei „All Users“. Da konnte Win natürlich bei „Hugo“ nix finden…

    Nachdem ich den Pfad zum Ausführen manuell gefummelt habe, geht´s aber. Aufnahme klappt auch – nur die Lautstärke ist heftig. Lag bei 140+, da muß ich noch mal probieren – oder immer mit MP3Gain nachbessern. Ich habe das Prog installiert.

    Die XML-Datei hab´ ich auch – soweit ich das sehe, sind da allerdings nur die gespielten Sender drauf – das macht mir nichts.

    Ich werd´ mich aber jetzt auch mal wieder mit „NexusRadio“ beschäftigen – das ist auch schon länger installiert – und ich hab´s vernachlässigt. 😛

  11. @big_ben191

    Ja mir gefällt das Programm auch ganz gut. Hatte schon eine menge solcher Programme getestet. Leider kann es auch keine laut.fm Musik abspielen. Schade aber dafür kann ich meine eigenen Sender hinzufügen.
    Habe die Installations .msi entpackt und verwende es ohne richtige Installation. Funktioniert bestens. Danke nochmal.

  12. Das ist doch eine richtig gute Programm Perle!
    Ich hab es getestet und für gut befunden 🙂

    Gut dass du es erwähnt hast.

  13. Hallo Cashy,
    vielen Dank für diesen Tipp. Das Teil läuft wie Hupe und das sogar unter Windows 7 Beta. Habe mir mal eben schnell aus der aktuellen Version 1.7.789.0 eine portable gemacht 😉

  14. Indem Du einfach den Programmordner gesichert hast oder hast Du einen Launcher geschrieben den Du gern mit uns teilen möchtest 😉 ?

  15. ist echt ein superteil (neben Screamer Radio)klappt alles wunderbar:) das schwerfällige Winamp hat definitiv ausgedient…

  16. Das Programm ist innerhalb weniger Minuten nachdem ersten Test bei meinen Lieblingsprogrammen aufgenommen. Ich habe gleich mal eine deutsche Übersetzung angefertigt. Und nun kommt das Programm gleich mal auf meinen Stick. 🙂

    Danke für den Tipp, Caschy!

  17. @big_ben191

    einfach mit 7-zip entpacken 😉

    @Holger

    schön das du eine deutsche Übersetzung angefertigt hast…
    leider war die Arbeit umsonst, in der Version RadioSure-1.7.792
    ist bereits eine German.lng enthalten 🙂

  18. Ich bekomme es einfach nicht zum Laufen. Ich find’s ja schon ein bisschen komisch, dass er das gleich unter Dokumente und Einstellungen installieren will. Beim Starten kommt ein Initialzing-Error und ich soll mir das Log ansehen. Nur leider finde ich keins 🙁

  19. Ich sag nur: Logitech Squeezebox – Ich wollt einfach gern ohne PC Internet Radio hören und das Ding möcht ich nicht mehr missen. Die Classic hab ich an die Heimkinoanlage angeschlossen, eine Boom (hat eigene Lautsprecher) folgt irgendwann für die Küche. Geniales Stück Technik was Logitech da in England aufgekauft hat.

  20. JürgenHugo says:

    @Grey Wolf:

    Inzwischen gibt´s schon Version 1.7.792.0. Die haben sicher meine Meckerei über den „grauen“ Skin gehört – der ist jetzt schon ein bisschen flotter!

    @Holger:

    Kann man dich um die deutsche Übersetzung bitten? Wenn das allerdings zuviel Mühe ist, find´ ich den Einschaltknopf zur Not auch auf „Ausländisch“… 😛

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.