Pioneer DJ: Nutzer sollten mit Update auf Windows 11, iOS 15 und macOS Monterey warten

Der kleine Hinweis für Nutzer von Pioneer-DJ-Produkten. Windows 11, iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey werden bald veröffentlicht. Man prüfe derzeit die Kompatibilität der Software und Hardware mit den neuen Betriebssystemen. Man werde Updates bereitstellen, sobald man die Tests abgeschlossen habe. Bis dahin könne man seitens AlphaTeta, dem Unternehmen hinter Pioneer DJ, nicht garantieren, dass die Produkte mit den neuen Betriebssystemen kompatibel sind. Wer wirklich darauf angewiesen ist, sollte noch etwas mit der Aktualisierung auf iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey warten, so das Unternehmen weiter. Im Falle von macOS Monterey oder Windows 11 könnte man alternativ auch schauen, ob ein Test in einer Beta-Umgebung im Dualboot sinnvoll ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Bin Besitzer eines DJM S9, dem „größerem“ Bruder des oben abgildeten Mixers. Als alter analoger Scratchhead, habe ich damals wirklich lange überlegt ob ich mir einen „digitalen“ Mixer zulegen soll. Fazit: Hardware top, Software flop!
    Mit den entsprechenden Treibern habe ich unter Maschine ständig Abstürze, bei Steinberg laufen sie gar nicht.
    Aber immerhin ist man bemüht Treiber für die neuen Betriebssysteme bereits zu stellen.

  2. Die neuen Versionen kamen aber auch so plötzlich, da konnte ja keiner damit rechnen ….

  3. In welchem Kontext kann man die Pioniergeräte denn mit einem iPad nutzen? Eine Portierung von Recordbox auf iOS gibt es m.E. nicht, oder doch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.