Passwort-Manager: KeePassXC Version 2.3.0 erschienen

Sofern man Nutzer von KeePass ist, hat man viele Alternativen. Denn den quelloffenen Passwort-Manager, den ich schon seit Anfang aller Zeiten im Augenwinkel habe (früher als aktiver Nutzer, heute als Beobachter) haben sich viele andere Entwickler geschnappt, um dann ihre Ideen einfließen zu lassen. Aufgebaut wird natürlich auf der Tresordatei .kdbx, womit in den meisten Fällen auch eine Kompatibilität zwischen den einzelnen KeePass-Ideen gewährleistet ist.

So gibt es KeePass als Original, dazu für Mac-Nutzer MacPass, übergreifend für macOS, Windows und Linux Lösungen wie KeePassX oder das jetzt in Version 2.3.0 erschienene KeePassXC.

Bei KeePassXC handelt es sich um die Community-Version von KeePassX.

Das Ziel des Projektes ist eine erweiterte und verbesserte Version, die auf den genannten Plattformen arbeiten soll. Bei KeePassXC setzt man auf AES, Twofish oder ChaCha20 für die Verschlüsselung, hierbei wird die Kompatibilität zwischen KeePass2, KeePassX, MacPass, KeeWeb und vielen anderen gewahrt, sofern diese auf .kdbx 3.1 oder 4.0 setzen.

KePassXC hat sich Key-File- und YubiKey-Challenge-Response-Unterstützung auf die Fahnen geschrieben, man unterstützt TOTP-Erzeugung (einschließlich Steam Guard) und eine Menge mehr (KeePassHTTP-Unterstützung für die Verwendung mit dem KeePassHTTP-Connector, der für Mozilla Firefox und Google Chrome verfügbar ist sowie Passafari für Safari.).

Zu den Highlights der neuen Version von KeePassXC gehören die Unterstützung von KDBX 4.0, Argon2 als neue Schlüsselableitungsfunktion, SSH-Agentenintegration, ein neues Eingabevorschau-Panel und ein völlig neues Browser-Plugin namens KeePassXC-Browser, das die alten KeePassHTTP-basierten Plugins ersetzt. Durch die Community hat KeePassXC auch eine große Anzahl neuer und aktualisierter Übersetzungen erhalten und ist nun in 32 Sprachen verfügbar.

Das Browser-Plugin KeePassXC-Browser kann im Chrome Web Store für Google Chrome, Chromium und Vivaldi oder im Mozilla Add-ons Repository für Mozilla Firefox heruntergeladen werden. Für Benutzer des KeePassHttp-Connector, PassIFox, chromeIPass oder anderen KeePasssHTTP-basierten Browser-Erweiterungen hat man einen Migrationsleitfaden erstellt, der Nutzern den Einstieg in die neue Browser-Erweiterung erleichtert.

KeePassXC-Homepage mit Downloadmögilchkeit

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Hallo miteinander,
    ich bin immer noch auf Android und Windows mit kdb-Dateien unterwegs, also KeePass 1.x. Wie wird das hier eingeschätzt: Sollte ich vor dem Hintergrund Sicherheit umsteigen, oder haben die neuen Varianten andere Ziele?

    • Wolfgang Stöhler says:

      Für mich gibt es auch nur Keepass2Android und KeePass 2.38 for Windows mit shared kdbx-Datei in der DropBox.
      Offensichtlich kann KeePassXC die gleiche Datei nutzen und ich kann weiterarbeiten wie bisher … Bei Gelegenheit stell‘ ich um.

    • Wenn du nur auf einem Windows PC unterwegs bist, ist das ok, sonst lieber auf Version 2 umsteigen. Z.b. kannst du in 2.38 Dokumente als Foto im Anhang speichern wie Perso, Führerschein etc. Das kannst du dann mit deinem Smartphone syncronisieren. (Keepass2Android)

  2. technomax7 says:

    „Keepass2Android und KeePass 2.38 for Windows mit shared kdbx-Datei in der DropBox“ mach ich auch, nur mit anderer Cloud.
    Und was macht XC jetzt besser, vor allem für Android, dem Artikel habe ich es nämlich nicht entnehmen können, so unbeleckt ich in solchen Sachen bin.

    • Deliberation says:

      Implizit steht es im Artikel, genauer gesagt dass KeepassXC ein Fork von Keepass ist, der crossplattform funktionieren soll. Im Gegensatz zu Keepass, wo Du nur Windows nutzen kannst und für andere Plattformen entweder einen unoffizielles Package für die jeweilige Plattform holen oder Mono als Framework für das originale Keepass nutzen musst. Also quasi eine Version aus einer Hand, die ohne Modifikationen sowohl unter Windows als auch Linux und MacOS läuft.

  3. „Keepass2Android und KeePass 2.38 for Windows mit shared kdbx-Datei in der DropBox“ mache ich auch so, nur ohne Cloud und mit Resilio Sync. Die wahrscheinlich bessere Alternative.

  4. Jan Schuh says:

    Ich würde mich freuen, wenn ich die Passwörter mit Fingerprint entsperren könnte

  5. bisher hier auch Keepass 2.38 und Keepass2Android. Werde mir das KeepassXC aber mal anschauen.

  6. upps…KeepassXC kann zumindest in der Portablen Version keine .jpg Anhänge sichtbar machen. z.B. Ausweis, Führerschein etc. Außerdem sind Plugins noch nicht möglich z.B. Virt.Tastatur. Oder klappt das bei Euch?

  7. dein blog ist einfach hammer, schaue hier so gerne rüber
    ich hab ein portablen usb stick mit veracrypt und portableapps plattform manager für alle meine programme die ich auf meinen pcs brauche. so muss nix installiert werden

    jetzt nutze ich schon ewig keepass und werde wohl wenn mir keepassxc gefällt umstellen.

    SCHADE:
    Sehe gerade es gibt keine Plugin Möglichkeiten hmm, da ich gerne Keecloud und co nutze ist es momentan wohl noch nicht reif für meine Belangen schade schade

  8. KeepasXC + Resilio Sync
    Ich nutze diese Kombination seit langem über alle Geräte hinweg (Mac, Windows, Linux, Android und iOS). Damit gebe ich die Datenbanken nicht nach draußen und bin überall aktuell. Ändere ich irgendwo einen Eintrag, ist er nach Sekunden überall aktualisiert. Ohne dass ich Datenbanken schließen muss o.ä.
    Ich bin mit diesem Client hoch zufrieden. Zudem sieht er (für meine Begriffe) auch etwas besser aus.
    Das sind meine Erfahrungen. Vielleicht nützt jemandem diese Info. Ich kann diese Software nur empfehlen.

  9. Hallo,
    Auch ich nutze KeepassX auf unterschiedlichen Betriebssystemen.
    Hat die portable Windowsversion mehr Funktionen als die von mir verwendete Software?
    LG
    Janne

  10. Also ich nutze schon seit einigen Jahren KeePass, aufgrund der mauen Oberfläche (ist aber auch besser geworden), bin ich immer geneigt, was neues auszuprobieren, lande aber jedes Mal wieder bei KeePass, weil es doch den meisten Funktionsumfang hat.. KeePassXC klingt als ob sie aufholen, aber ohen Plugins? Hmmm

  11. Leider stand heute immer noch nichts bzw. nichts funktionierenes mehr zur Nutzung von keepass(x,xc) mit Thunderbird unter Linux. KeepassXC hat auch noch nicht den Funktionsumfang von Keepass in Kombination mit Firefox-Plugin „Kee“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.