Ordner außerhalb der Dropbox synchronisieren

Kracher! Heute morgen hatte ich eine E-Mail von Jürgen im Postfach, deren Inhalt auf jeden Fall Benutzer der Dropbox unter Windows erfreuen wird. Erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag „Dropbox mit Ordnern außerhalb der Dropbox synchronisieren„? Kurzfassung: es ging um die Synchronisation von Ordnern, die sich außerhalb der Dropbox befinden. Realisiert wurde das mittels symbolischer Links (nicht mit Hard Link oder Verknüpfung verwechseln!).

Für den nicht so versierten User ziemlicher Frickel-Kram. Aber nun die bisher beste Lösung, die ich für solche Anwendungsfälle kenne! Jürgen hat die Lösung im Dropbox-Wiki gefunden – sie ist erst wenige Tage alt. Dropbox Folder Sync heisst die geniale Banalität und ich beschreibe euch sie mal eben.

Dropbox Folder Sync macht folgendes: nach der Installation habt ihr einen neuen Eintrag im Kontextmenü „Sync with Dropbox„. Wendet ihr diesen Eintrag auf eine Datei oder einen Ordner an, so wird diese(r) Datei / Ordner in eure Dropbox verschoben und am Ursprungsort ein symbolischer Link auf den entsprechenden Dropbox-Ordner erstellt. Genial!

Realisiert wird das Ganze immer noch mit Symlinks, aber eben total einfach und automatisiert. Dazu hat der Programmierer ein freies Tools aus dem Paket der Microsoft Internals genommen. Denkt dran: zumindest einmal Dropbox Folder Sync starten um euren Dropbox-Ordner Pfad-technisch anzugeben (siehe erster Screenshot).

Einfach mal ausprobieren! Ihr müsst keine Angst haben: solltet ihr damit nichts anfangen können, so schiebt ihr den Ordner wieder an seine Ursprungsstelle und löscht den symbolischen Link.

Fazit: Ideal für Benutzer, die weiterhin Dokumente und Ordner „gefühlstechnisch“ außerhalb der Dropbox nutzen wollen, aber nicht auf die Bequemlichkeit der Synchronisation verzichten wollen. Bisher die einfachste Lösung um Ordner außerhalb der Dropbox zu synchronisieren – ein Feature, auf das Dropbox-Benutzer sehnsüchtig warten. (Ja, ich weiss, dass man eigentlich nach der Benutzung von symbolischen Links nicht mehr von Ordnersynchronisation sprechen kann.)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Dropbox kan das synchen von Ordnern ausserhalb schon länger, zumindest hat lifehacker schon am 02/17/09 darüber berichtet. Aber wie lifehacker.com schreibt „…, though it involves terminal commands that, if poorly executed, can cause some headaches.“

    Die Software „Dropbox Folder Sync“ nimmt einem nur das command gefrickel ab.

  2. Das ist genau der Grund, warum ich immernoch bei Sugarsync bleibe, die echte Synchronisation von Ordner egal wo auf der Festplatte ist einfach Goldwert. Warum kann Dropbox das nicht?

  3. Seh ich das jetzt richtig, dass der den Symlink mir aber unweigerlich direkt in die Dropbox legt und nicht nicht noch einen Unterordner weiter gehen könnte?

  4. Das ist eine super Alternative solange es die Funktion in der Dropbox noch nicht gibt. Danke für den Tipp!

  5. korkfabrik says:

    Ich nutze schon länger Symlinks mit der dropbox und habe welche in beiden Richtungen (symlink in der dropbox/außerhalb der dropbox).
    Habe nie Probleme feststellen können. (win7)

  6. Fragenkatalog says:

    leider funktioniert dass nicht wirklich mit dropbox portable

  7. nice soft…. but, sb can tell me where to download it?

  8. @Sasumi You can find the download at dropbox wiki. Caschy mentioned the link in his post, but since it might be hard to find for you in German, here again:

    http://wiki.dropbox.com/DropboxAddons/DropboxFolderSync

  9. Habs mir auch mal gezogen, war eigentlich auch sehr praktisch…bis ich ausversehen einen Ordner einbezogen habe, der viel zu gross ist und meine Dropbox verstopft. Rueckgaengig ist das ganze nur schwer zu machen, da nach uninstall vom sync-tool die links bestehen bleiben und ich den Ordner bzw link auch an genau der Stelle brauche, damit die Files von anderen Programmen aufgefunden werden. Irgendwelche Idee fuer jemanden, der kein Nerd ist? Warum gibts es da auch nicht einen de-sync button?

  10. Ist ja super, dass man das machen kann. Bei mir ist nur leider zum zweiten mal das Problem aufgetreten dass die Dateien auch bei herkömmlicher Nutzung nicht synchronisiert werden. Bei mir selbst (owner) klappt es. Wenn derjenige, der einen share hat etwas ändert passiert aber nichts.

  11. Cool, mit noch mehr Gefrickel kann man ja so sogar (endlich!) den Desktop komplett syncen!

  12. Lifehacker hat das ganze über Automator für Mac OS X adaptiert: http://lifehacker.com/5668648/automate-just-about-anything-on-your-mac-no-coding-required

  13. Das Programm scheint nicht mehr im Netz zu sein. An der Stelle des Downloadlinks steht nun:
    removed due to virus reports ???

  14. Jürg Beckert says:

    Ist doch völlig überflüssig? Das einzige was das Programm tut, ist, den Ordner zu verschieben und eine Verknüpfung am alten Ort zu erstellen. Das ist NICHT das gleiche wie der Titel suggeriert, nämlich dass ich (zB in D:\Daten ) einen Ordner markieren kann, und der dann mit der Dropbox synchronisiert wird (die in C:\Windows\user…\myData ist) ! Unterschied: C wird immer fetter!

  15. Hallo Carsten,

    vielen Dank für den tollen Tipp! Leider ist der in deinem Artikel angegebene Link nicht mehr aktuell.

    Ich habe es hier: http://satyadeepk.in/dropbox-folder-sync/ jetzt wieder gefunden zum Download!

    Kannst du dir ja überlegen, ob du den Link anpassen willst.

    Gruß
    Matthias

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.