Ordner außerhalb der Dropbox synchronisieren

Kracher! Heute morgen hatte ich eine E-Mail von Jürgen im Postfach, deren Inhalt auf jeden Fall Benutzer der Dropbox unter Windows erfreuen wird. Erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag „Dropbox mit Ordnern außerhalb der Dropbox synchronisieren„? Kurzfassung: es ging um die Synchronisation von Ordnern, die sich außerhalb der Dropbox befinden. Realisiert wurde das mittels symbolischer Links (nicht mit Hard Link oder Verknüpfung verwechseln!).

Für den nicht so versierten User ziemlicher Frickel-Kram. Aber nun die bisher beste Lösung, die ich für solche Anwendungsfälle kenne! Jürgen hat die Lösung im Dropbox-Wiki gefunden – sie ist erst wenige Tage alt. Dropbox Folder Sync heisst die geniale Banalität und ich beschreibe euch sie mal eben.

Dropbox Folder Sync macht folgendes: nach der Installation habt ihr einen neuen Eintrag im Kontextmenü „Sync with Dropbox„. Wendet ihr diesen Eintrag auf eine Datei oder einen Ordner an, so wird diese(r) Datei / Ordner in eure Dropbox verschoben und am Ursprungsort ein symbolischer Link auf den entsprechenden Dropbox-Ordner erstellt. Genial!

Realisiert wird das Ganze immer noch mit Symlinks, aber eben total einfach und automatisiert. Dazu hat der Programmierer ein freies Tools aus dem Paket der Microsoft Internals genommen. Denkt dran: zumindest einmal Dropbox Folder Sync starten um euren Dropbox-Ordner Pfad-technisch anzugeben (siehe erster Screenshot).

Einfach mal ausprobieren! Ihr müsst keine Angst haben: solltet ihr damit nichts anfangen können, so schiebt ihr den Ordner wieder an seine Ursprungsstelle und löscht den symbolischen Link.

Fazit: Ideal für Benutzer, die weiterhin Dokumente und Ordner „gefühlstechnisch“ außerhalb der Dropbox nutzen wollen, aber nicht auf die Bequemlichkeit der Synchronisation verzichten wollen. Bisher die einfachste Lösung um Ordner außerhalb der Dropbox zu synchronisieren – ein Feature, auf das Dropbox-Benutzer sehnsüchtig warten. (Ja, ich weiss, dass man eigentlich nach der Benutzung von symbolischen Links nicht mehr von Ordnersynchronisation sprechen kann.)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Sollte der Sync mit Ordnern ausserhalb des Dropbox-Ordners nicht auch als Feature in einer der nächsten Dropbox Versionen kommen?

  2. Im Klartext: Dropbox kann’s immer noch nicht, man braucht weiterhin Zusatzgefrickel.
    Ich kann die Dropbox-Empfehlungen deshalb absolut nicht nachvollziehen, warum verwendet man nicht stattdessen Teamdrive oder meinentwegen MS Live Sync?

  3. @ich: weil es einfach nicht so gut läuft. Ich hab beides ausprobiert. Bei wem es läuft: toll.

  4. nixdagibts says:

    Als Erklärung wäre gut gewesen, warum man den Ordner erst hinein verschieben muss und dann den Symlink nach draußen zeigen lässt.
    Manche fragen sich natürlich, ob es nicht ausreicht, einfach den Ordner dort zu lassen wo er ist und den Symlink hinein zeigen zu lassen.
    Doch leider hat Dropbox Probleme damit, zu erkennen ob sich etwas geändert hat wenn er nur Symlinks überwachent. Deshalb ist dsa verschieben notwendig.

  5. Ach? Ich dachte immer, das könnte daran liegen, dass man an einem zweiten PC nichts mit einem Symlink anfangen könnte, da das Ziel ja nicht vorhanden ist 😉

  6. nixdagibts says:

    @Teo: Hier kannst du mehr über den Zeitpunkt erfahren, wann selective sync kommt: http://forums.dropbox.com/topic.php?id=19674&replies=44

    Sieht so aus, als wäre es diese oder nächste Woche soweit in der Beta zu erscheinen. Mal sehn.

    @Caschy: Ich kann dir nicht folgen.

  7. Selective Sync ist aber etwas völlig anderes. Damit gibst du nur an, auf welchen Rechner welche Ordner synchronisiert werden.

    Na überleg doch mal: würde der Symlink in der Box liegen, was könnte ich damit an einem anderen PC anfangen? Nix!

  8. Jip, Selective Sync ist etwas ganz anderes. Da selektiert man bestimmte Ordner für die Synchronisation und es wird nicht mehr die ganze Dropbox überall synchronisiert.

    Symlinks verweisen nur auf andere Datein, wenn man also einen Symlink auf einen anderen Rechner verschiebt, die Datei dort aber nicht selbst vorhanden ist, kann man mit dem Symlink nichts anfangen.

  9. Unter Windows wird das mit Junctions gemacht – oder kennt Windows 7 bzw. das dort verwendete NTFS inzw. auch echte Symlinks (ernst gemeinte Frage, ich kenne Windows nicht)?

  10. nixdagibts says:

    Jap, stimmt natürlich

  11. Teo,

    ist das so?
    Bei Linux ist das nicht so!

    Ich habe in meiner Dropbox einen (richtigen) Unix Symlink.

    –($ ~/Dropbox)– ls -la ~/Dropbox/
    […]
    lrwxrwxrwx 1 askwar users 48 May 7 08:58 WIPVaultLoc_SVN -> /home/askwar/tmp/restore/svnds01/WIPVaultLoc_SVN

    Auf anderen Rechnern (egal ob Linux, OSX oder Windows) erscheint WIPVaultLoc_SVN als normaler Ordner. Man kann also durchaus was mit diesem „Symlink“ anfangen, da es woanders eben kein Symlink ist. Und Dropbox hat auch keine Probleme, Änderungen in dem so gelinkten Ordner zu erkennen.

    Alexander

  12. da bleib ich lieber bei Live Mesh, da klickste aufn Ordner und zack is er in der Cloud …. besonders wenn im Juni „Wave 4“ kommt wirds interesant: Live Mesh wird mit Live Sync und SkyDrive zusammengelegt -> 25GB Sync-/Backupspeicher.

    Bei Office 2010 kann man zB jetzt schon direkt in SkyDrive Speichern, sehr praktisch =)

  13. Die altbekannte Frage: Gibt es mittlerweile etwas ähnliches wie Dropbox, daß die Daten auf einem eigenen FTP-Server so synchron hält? Verschlüsselung hin oder her, micht stört es meine Daten auf fremden Servern zu haben (zu Erklärung, mein FTP steht auch bei mir, bevor jemand sagt ein angemieteter Root-Server/FTP-Server ist ja auch fremd 😉 )

  14. @Fraggle: Sowas habe ich auch schon gesucht. Am Nächsten dran kam dabei das kostenlose „Yadis! Backup“. Persönlich bin ich damit aber noch nicht ganz warm geworden.

    http://www.codessentials.com/products/yadisbackup.html

  15. ich werde wohl noch warten, bis das ein Bestandteil von Dropbox wird.

  16. Hab das Programm mal bei mir ausprobiert, benutze Win XP.
    Bei einem Ordner ohne Unterordner hat er gut geklappt. Als ich dann mal einen ganzen Verzeichnissbaum syncronisieren wollte, hat es nicht geklappt. Der Ordner samt Unterordner war zwar im Dropbox Ordner, am Ursprungsort wurden jedoch keine Symbolischen Links erstellt, der Ordner wurde einfach nur verschoben.

    Vl liegt das daran, dass ich Win XP habe und das keine Symbolischen Links unterstützt.
    Achja, der Dropboxordner war auch auf einer anderen Partition, hab gehört da gibt es mit Hard Links Probleme.

    Was meint ihr dazu?

  17. Dank Caschy bin ich zur Dropbox gekommen und nutze diese täglich mehrmals. Ich finde die genial und werde auch bei diesem Programm blieben. Das mit den Ordnern außerhalb wird sicher auch noch realisiert!

  18. @Sparkiller:
    Danke, das werde ich mir mal ansehen.

  19. Zu früh gefreut 🙁
    Zwar sicherlich um einiges einfacher als vorher, aber doch weiterhin „gefrickelt“. Für die Leute, die sich das vorher schon hingebaut haben trotzdem ein wertvoller Tip.

  20. clarkkent says:

    hmmmm is schon ne coole sache aber ich hab es vor nicht hin gekriegt, dann bekomme ich es bestimmt auch jetzt nicht gebacken ….

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.