Oppo A94 5G im Test: Mittelklasse-Phone mit AMOLED-Display

Gerade habe ich fürs Blog das Oppo A54 5G getestet. Das verhältnismäßig günstige Mittelklasse-Smartphone hat mir gut gefallen. Etwas darüber rangiert das Oppo A94 5G: Hier gibt es ein SAMOLED- statt eines LC-Displays, mehr RAM und einen schnelleren SoC. Auch, wenn den Austausch eines Qualcomm Snapdragon gegen einen MediaTek Dimensity nicht jeder begrüßen wird. Im Test klärte ich, was das Oppo A94 5G so auf dem Kasten hat.

So hat das Oppo A94 5G nämlich auch ein paar Nachteile gegenüber dem A54 5G: Letzteres kommt mit 90 Hz Bildwiederholrate daher und bringt einen größeren Akku mit 5.000 mAh mit. Auch, wenn sich das A94 5G also insgesamt höher einordnen lässt, gilt das leider nicht für alle technischen Belange. Aber werft doch gerne selbst einen Blick in die Spezifikationen.

Technische Daten des Oppo A94 5G

  • 6,43 Zoll, 2.400 x 1.080 Pixel, SAMOLED, Touch-Abtastrate von bis zu 180 Hz
  • OS: Android 11 mit ColorOS 11.1
  • SoC: MediaTek Dimensity 800U 5G
  • RAM: 8 GByte LPDDR4X
  • Speicherplatz: 128 GByte
  • Hauptkamera: 48 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) + 2 (Tiefensensor) Megapixel
  • Frontkamera: 16 Megapixel
  • Akku: 4.310 mAh (30-Watt-Schnellladung)
  • Schnittstellen: Dual-SIM, USB-C (2.0). Wi-Fi 6, 3,5-mm-Audio, Bluetooth 5.1, GPS, NFC,
  • Maße / Gewicht: 160,1 x 73,4 x 7,8 mm / 173 g
  • Preis: ca. 245 Euro
Angebot
OPPO A94 5G Smartphone, 48 MP Vierfachkamera mit Ultra Nacht Video, 6,43 Zoll...
  • Vierfachkamera mit Ultra Nacht Video: Gemeinsam mit der 48 MP Hauptkamera sorgt der Ultra Nacht Video-Algorithmus für helle Nachtvideos und...
  • Helles FHD+ AMOLED Display: Das 6,43 Zoll große FHD+ AMOLED Display zeigt HD-Filme oder -Serien in satten Farben und Kontrasten und läuft...

Der Preisunterschied zwischen Oppo A54 5G und Oppo A94 5G ist nicht groß: Erstes kostet ca. 233 Euro, letzteres ca. 245 Euro. Und dazwischen befindet sich auch noch das Oppo A74 5G, das aktuell für ca. 250 Euro den Besitzer wechselt – also mehr als das formal höherwertige A94 5G. Pauschal möchte ich da behaupten, dass Oppo die drei Geräte wohl zu wenig voneinander abgegrenzt hat, was zu dem aktuellen Preisgefüge führt.

Ausstattung und Verarbeitung

Wie das Oppo A54 5G, so nutzt auch das Oppo A94 5G eine Rückseite aus Plastik Auch hier ergibt sich je nach Lichteinfall ein unterschiedliches Farbspiel. Haptisch fühlt sich das Gerät trotz Polycarbonat hochwertig an und auch die Optik gefällt mir persönlich sehr gut. An der linken Seite sitzen dabei unter dem SIM-Einschub die beiden Lautstärketasten. Rechts findet ihr den Power-Button. Bei diesem Gerät wurde der Fingerabdruckscanner unter das Display bugsiert.

Das Oppo A94 5G liegt über dem ähnlich gestalteten A54 5G.

Sicherlich wird manchen freuen, dass Oppo auch beim A94 5G den Kopfhöreranschluss beibehält. Positiv ist noch zu vermerken, dass der Kamerahügel des Smartphones nur wenig heraussteht. Ab Werk ist im Übrigen direkt eine Display-Schutzfolie angebracht. Im Lieferumfang findet ihr außerdem eine transparente Silikonhülle, natürlich das Netzteil mitsamt USB-C-Kabel, etwas Papierkram und sogar kabelgebundene Kopfhörer.

Hier kann ich eigentlich nichts Ernsthaftes bemängeln: Für seinen Preis ist das Oppo A94 5G gut ausgestattet, sauber verarbeitet und sieht meiner Ansicht nach recht schick aus.

Benchmarks und Leistung

Das Oppo A94 5G ist zwar ein Mittelklasse-Smartphone und wird daher keine Leistungsrekorde aufstellen, dennoch sind ein paar Richtwerte aus synthetischen Benchmarks sicherlich für den ein oder anderen ganz interessant. Deswegen habe ich das mobile Endgerät dann auch einmal durch Geekbench, 3DMark und PCMark geschickt.

Dabei zeigt sich, dass Oppo A54 5G und Oppo A94 5G je nach Benchmark recht unterschiedlich weit auseinander liegen. Klar sagen kann ich aber, dass die Performance des Oppo A54 5G im Alltag deutlich dem A94 5G unterlegen ist. Letzteres bietet auch ohne 90-Hz-Display die sichtbar flüssigere Systemperformance. Das merkt man schon beim Wechsel zwischen den Startbildschirmen.

Hier denke ich also, dass das Oppo A94 5G im Alltag sozusagen unauffälliger arbeitet. Daher würde ich es persönlich dem A54 5G klar vorziehen, bei dem mich die kleinen Leistungsbremser in der Benutzeroberfläche immer wieder gestört haben. Der erhöhte RAM, der virtuell um 3 GByte erweitert werden kann. Ist natürlich ein weiterer Vorzug, der sich beim Offenhalten vieler Apps bemerkbar macht.

Display und Kameras

Oppos A94 5G verzichtet auf 90 oder gar 120 Hz: Das AMOLED kommt mit 60 Hz auf. Die native Auflösung liegt bei FHD+. Dabei erreicht man sehr knackige Farben, die ab Werk aber recht unnatürlich und knallig eingestellt sind. Hier kann in den Systemeinstellungen nur begrenzt Abhilfe schaffen und die Farbtemperatur regulieren. Auch ein Always-On-Display dürft ihr aktivieren.

Generell hätte ich mir da mehr Anpassungsoptionen, etwa unterschiedliche Farbmodi, gewünscht. Es handelt sich hier jedoch um ein gutes Mittelklasse-OLED-Display. Schade, dass HDR-Unterstützung fehlt. Das wäre für die Videowiedergabe natürlich noch klasse gewesen.

Die Weitwinkel-Fotos mit dem Oppo A94 5G sind solide Mittelklasse-Aufnahmen. Wer hier einen Qualitätssprung gegenüber dem Oppo A54 5G erwartet, sollte seine Erwartungen aber herunterfahren. Vielmehr ist die Bildqualität extrem ähnlich. So legt Oppo eine eher neutrale Farbgebung an. Die Balance aus Rauschfiltern und Nachschärfung passt aber nicht immer, wie ihr gut an den Blättern der Bäume seht – die wirken recht überschärft.

Ultra-Weitwinkel-Fotos sehen deutlich schlechter aus, als die Bilder des Hauptsensors. Die Farben sind deutlich verwaschener und auch die Details schwinden. Außerdem sind an den Rändern erhebliche Verzerrungen zu bemerken. In Situationen mit viel Licht kann der Sensor also eine Alternative sein, generell muss man hier aber erhebliche visuelle Abstriche machen.

Bei Makroaufnahmen sollte man sehr geschickt sein oder ein absolut statisches Objekt mit viel Geduld fotografieren. Der feste Fokus erschwert es, ein scharfes Bild zu erhalten, wenn sich das Objekt auch nur leicht bewegt oder man keine ruhige Hand hat. Die Ergebnisse sind „ok“, aber im Grunde ist diese 2-MP-Makro-Kamera eher eine Spielerei.

Porträtaufnahmen mit der Kamera gehen in Ordnung, man sieht aber schon bei „einfachen“ Objekten, dass die Ränder oft etwas unsauber sind. Auf den Beispielbildern könnt ihr das etwa am oberen Rand des Briefkastens gut erkennen.

Kommt mir ebenfalls bekannt vor: Die Selfie-Kamera des Oppo A94 5G liefert im Grunde die gleiche Qualität, wie die des A54 5G. Das heißt, hier kommen für ein Mittelklasse-Smartphone sehr brauchbare Selbstporträts heraus, wenn die Beleuchtung in Ordnung geht. Zu loben ist abermals, dass Oppo die diversen Verschönerungsoptionen ab Werk deaktiviert.

Wollt ihr euch selbst anhand unkomprimierter Fotos von den Kamerafähigkeiten des Oppo A94 5G überzeugen, dann findet ihr in diesem Ordner entsprechende Aufnahmen zum Herunterladen.

Weitere Anmerkungen

Wie schon beim Oppo A54 5G, so finden sich auch hier ab Werk bereits vorinstallierte Apps für Facebook und in diesem Fall statt für TikTok für Netflix. Beide Anwendungen lassen sich entfernen, sodass man dies verschmerzen kann. Ein wenig unglücklich ist vielleicht, dass das A94 5G bei der Einrichtung manchmal als Reno 5 Z bezeichnet wird, zu dem es baugleich ist. Das kommt bei anderen Herstellern aber auch hin und wieder vor.

Dank Widevine L1 ist das A94 5G auch zum Streamen von HD-Inhalten geeignet. Allerdings führt mich das zu einem Kritikpunkt: Auch der Mono-Lautsprecher des Oppo A94 5G gewinnt keinen Blumentopf. Er klingt zwar voller und weniger verzerrt als der des A54 5G, bei der Multimedia-Wiedergabe ist das aber wirklich nur eine Notlösung. Auch beeindruckte mich ja die Akkulaufzeit beim A54 5G. Hier ist das A94 5G aufgrund des kleineren Akkus und des potenteren SoCs dann weniger Aufsehen erregend. Durch den Tag kommt man mit dem A94 5G immer noch problemlos, aber hier wird dann eben vormittags am zweiten Tag wohl doch für die meisten der Gang zur Steckdose notwendig. Hängt aber natürlich viel von eurer persönlichen Nutzung ab.

Fazit

Das Oppo A94 5G ist eine in einigen Punkten verbesserte Variante des A54 5G: Mehr Leistung, ein besseres Display und eine vielleicht noch einen Tick angenehmere Optik. Allerdings fällt die Akkulaufzeit geringer aus und bei den Kameras gibt es leider keinen Qualitätssprung. Dafür gibt es hier aber auch preislich keinen erheblichen Unterschied – aktuell im Handel weniger als 20 Euro.

Solltet ihr also eines der beiden Modelle von Oppo im Auge haben, dann solltet ihr entscheiden, welche technischen Aspekte euch wichtiger sind. Es gibt da natürlich viel Konkurrenz in Form der realme 8 oder auch der Samsung Galaxy A. Auch ein OnePlus Nord N10 5G ist preislich nahe am Oppo A94 5G. Für sich genommen handelt es sich hier um ein hübsches, aber technisch „nur“ solides Mittelklasse-Smartphone, das man durchaus im Auge behalten kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Kommt das Oppo hierzulande dann mit mehr LTE Frequenzen? Laut der Datenbank von Kimovil fehlen ja 800 und 700Mhz was in DE schon sehr wichtig ist.

  2. Mir fällt auf das du neue Hardware immer mit Regentropfen präsentierst 🙂

    • Ich habe das Gerät und kann das meiste hier nachvollziehen. Die Software von Oppo ist top. Die Performance meistens mehr als ausreichend, ich habe allerdings immer Mal wieder mit hängern beim Surfen zu kämpfen. Selten, kommt aber vor.
      Kamera….naja…. Bei gutem Licht ausreichend. Fehlt Licht ist sie mies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.