Opera 55 für Android mit neuem Nachtmodus

Mit der neuen Version 55 ihres Android-Browsers präsentiert Opera einen neuen Nachtmodus. Ab sofort können Nutzer den Browser nicht nur abdunkeln, helle Webseiten werden zudem in dunkle verwandelt, auch wenn sie ursprünglich nicht so entworfen wurden. Zudem lässt sich jetzt auch die Farbtemperatur im Browser manuell einstellen. Üblicherweise unterstützt der Browser „Dark Mode CSS“, was aber nur wenige Webseiten ermöglichen (unsere bisher auch nicht, liegt aber als Idee im Hinterkopf).

Ab sofort ermöglicht Opera durch das neue „dark web pages feature“ die Einführung von CSS-Änderungen auf Webseiten, die den dunklen Modus nicht unterstützen. Durch diese Änderung, erscheinen helle Internetseiten als dunkel, auch wenn sie nur hell entworfen wurden.

Die Frage ist nur, wie viele Nutzer auch Opera auf ihrem Android-Smartphone nutzen. Zwar weist der Play Store von Google über 100 Millionen Installationen auf, doch in meinem Dunstkreis ist die Nutzung des Browsers auf Null.

Randnotiz: Opera gehört dem chinesische Konsortium Golden Brick Silk Road Equity Investment Fund II LLP, dazu gehören u. a. die chinesischen Investmentfonds Golden Brick Silk Road Fund Management LLP, das auf Mobilspiele bzw. Antivirensoftware spezialisierten Unternehmen Beijing Kunlun Tech und Qihoo 360 Software Co. Ltd. sowie Yonglian Investment Co. Ltd. aus Yinchuan.

Opera-Browser mit gratis VPN
Opera-Browser mit gratis VPN
Entwickler: Opera
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Die Randnotiz hat mich ein wenig irritiert, wobei ich ausschliesslich den Opera Touch auf meinem iPhone nutze. Wusste nicht, dass Opera einem chinesischen Konzern gehört. Die einzige chnesiche App auf meinem iPhone, denke ich mal. Hmmm ist das nun gut oder schlecht mit dem Datenschutz und Privatsphäre, wenn davon ausgegangen werden kann, dass Chinas Regierung da komplett anders tickt als westliche Regierungen?

  2. Ob Browser mobil oder Desktop, Firefox oder chromiumbasiert, einfach Darkreader als addon oder extension drauf und man hat eien flexiblen darkmode, für jede Domain frei wählbar.
    Aber schön, dass Opera da mal einen Anfang macht.

  3. Ich verwende Opera auf Android, seit ich mal von der Firefox Bookmarkverwaltung schwer enttäuscht war. Ich habe Opera als schnellen, leistungsstarken und funktionsreichen Browser kennengelernt.
    Mein Stand hinsichtlich Eigentümer war noch „norwegisch“, der damalige Verkauf ist irgendwie an mir vorbeigegangen.
    Ist die Randnotiz so gemeint, dass Opera mit Vorsicht zu genießen sei?

  4. Lange Zeit war Opera mein Haupt-Browser auf Android. Irgendwann habe ich gelesen, dass er mit chinesischen Servern telefonieren soll. Nach Deinstallation habe ich beim mobilen Datenverbrauch einen deutlichen Rückgang bemerkt. Also kommt Opera nicht mehr auf mein Smartphone. Schade, denn der automatische Textumbruch beim Zoomen von Webseiten war echt praktisch.

    Als Ersatz bzw. als Zweitbrowser habe ich im Playstore gefunden: „Naked Browser Pro / NB Pro web browser“. Der ist potthässlich, pfeilschnell, ziemlich gewöhnungsbedürftig, und vor allem, er beherrscht den automatischen Textumbruch. Aufgrund seiner vielen Optionen ertappe ich mich dabei, ihn immer mehr als erste Wahl zu benutzen.

  5. Opera ist nicht mein primärer Browser… Würde ihn auf Platz 4 nach Firefox, Chrome & Edge (Chromium) platzieren; Hätte er Multiuser wie Chromium wäre er ggf weiter vorne

  6. Ich nutze seit einiger Zeit Vivaldi. Den gibt es auch als mobile Versionfür Android. Opera hatte ich jahrelang, kommt mir aber nicht mehr auf die Geräte.

  7. Vivaldi kann ich jedem ans Herz legen.Bester Browser den ich getestet habe.

  8. bin aufm iphone auf aloha umgestiegen und auf dem airbook auf Vivaldi …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.