Opera 15 erschienen

Opera hatte in der letzten Zeit nicht besonders gute Presse. Zum einen nahmen es viele Nutzer den Norwegern übel, dass sie die eigenen Browser-Engine fallenließen und mit Blink auf das gleiche Pferd wie Google Chrome setzen. Viele Benutzer bezeichneten Opera daraufhin als weniger wertigen Klon. Zum anderen kam es neulich erst zu einem Einbruch in den Opera-Server, sodass die Rechner einiger tausend Windows-Nutzer unter Umständen kompromittiert wurden.

Opera 15

[werbung]

Doch nun erst einmal zu den erfreulichen Nachrichten, nach kurzer Betaphase ist Opera nun als finale Version Nummer 15 erschienen. Die meisten Daten werden bei einem Update von Opera 12 auf Opera 15 automatisch migriert. Opera 15 nutzt ein eigenes Profil, kopiert aber viele Informationen aus eurem Opera 12-Profil.

Ich berichtete ja bereits davon, dass Opera zukünftig kein Mail-Programm mehr haben wird. Dieses lässt sich separat herunterladen. Es erkennt automatisch euer vorhandenes Opera 12-Profil und importiert eure Daten.

Auch die Lesezeichen werden erkannt, sollte etwas fehlen, so findet ihr in den Werkzeugen den Lesezeichen Importer (auf dem Mac unter im Menü Fenster). Unter Opera 12 erstellte Notizen landen als Opera 12 Notes.html auf eurem Desktop. Solltet ihr von Opera 12 auf Opera 15 aktualisieren und Probleme haben, dann hilft vielleicht auch dieser Beitrag.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. So ist es ... says:

    Wo ist da bitte ein Lesezeichen Importer ?
    Ich kann überhaupt keine Lesezeichen erstellen, zumindest nicht wie gewohnt.
    Da gibt es zwar seit gestern ein Addon, aber das ist Schrott.
    Opera hat noch eine Menge in der Benutzerfreundlicheit nachzubessern.

  2. @soistes: More tools > Bookmark importer

  3. Das ist ja wohl ein schlechter Scherz, ganz ehrlich. Das ist kein Browser mehr, das ist eine Krücke. Macht den Eindruck, als hätten sich ein paar Informatikstudenten im Praktikum mal hingesetzt und einen Browser programmiert. Wenn das so bleibt, muss ich mir einen anderen Browser suchen. 🙁 Und das mir, seit 3.62 echter Opera-Anhänger.

  4. Bookmarks werden wohl noch nicht importiert, lassen sich nur auf SpeedDial portieren (siehe Info beim Login in Opera Link). Sehr schwach, wie ich finde. Auch fehlt noch das Feature „Geschlossene Tabs wiederherstellen“, das weiche von Opera bekannt Scrollen, und, ganz wichtig, die Persönliche Leiste.

    So halbfertig ist Opera 15 unbenutzbar, auch wenn die Performance mit der neuen Rendering-Engine tatsächlich sehr viel besser ist, als in Opera 12. Bin trotzdem wieder zu Version 12 umgestiegen, 15 ist mit so einer miserablen Lesezeichen-Implementierung für mich unbenutzbar.

  5. Heinz Inge says:

    Also ich bin ja Opera Nutzer seit sie sich noch mit nem Werbefenster finanziert haben, aber ich glaube hier Trennen sich unsere Wege.Der Mailclient und der Feedreader waren mir schon immer egal weil bei der Masse an Maisl und Feeds die ich hatte der Browser immer gnadenlos in die Knie gegangen ist. Aber die ganzen anderen Sachen wie das seperate Suchfeld mit eigendefinierten Suchen sind für mich unverzichtbar. Von den ganzen anderen Kleinigkeiten die die Bedienung abgerundet haben will ich garnet erst anfangen 🙁

  6. Der 15er kommt bei mir nicht auf die Platte. Ich werd beim 12er bleiben und gut ist es.

  7. gibts denn weiterhin Updates für den 12er? Ist ja fast dasselbe Problem wie mit dem Opera für Android und der neuen Version

  8. So ist es ... says:

    Der Lesezeichen Importeur funktioniert anscheinend nur,
    wenn die neue Opera über eine ältere Version installiert wurde.
    Ich kann effektiv keine Lesezeichen erstellen, außer über die Schnellwahl.

    Opera war sonst immer eine Klasse für sich und ich glaube, das Opera dieses Manko in Zukunft korrigieren wird. Schließlich sind das grundlegende Eigenschaften eines Browsers.

    Vom Gefühl her, bleibe ich bei Opera, denn ich bin sogar überzeugt davon, daß zukünftige Opera Versionen viel besser sein werden, als die vom Google Chrome.
    Ich gebe Opera eine Chance die anfänglichen Schwierigkeiten eines neuen Browsers zu überwinden.

  9. Auslieferung mit oder ohne Malware? 🙂

  10. Das Gute ist, dass zumindest aktuell noch die Version 12 weiterentwickelt wird. Der 15 Version fehlen einfach noch zu viele Features, welche den Opera-Browser so besonders machen. =/

    Das man bei der 15’er nicht mal die Tableiste nach links legen kann, wurmt mich doch sehr. Auch so kann man die 15 Version höchstens als „Opera Light“ bezeichnen.

    Naja, ich hoffe einfach mal, dass da möglichst bald nachgebessert wird. Alles andere wäre echt traurig. Ich beobachte weiterhin aktiv den „Opera Desktop Team“-Blog und die Opera Next Verison. 😉

  11. Auch ich bin, wie scheinbar 98% der aktuellen User, mit dem derzeitigen Stand noch nicht zufrieden. Aber Opera 12 wird noch eine Weile weiterleben. Und bis dahin kommen hoffentlich diverse Funktionalitäten wieder zurück.
    Dazu auch ein Statement:

    „We have neither asked nor forced our 12.x users to upgrade to Opera 15, as we know that some features that are important to you are still to come. So, while you are very welcome to test and use Opera 15, Opera 12.x will still be alive for some time. You can expect that we will keep Opera 12.x up to date and secure. In the future, once we are comfortable with the feature set, we may ask you to upgrade.“

  12. @ Sepp:
    Jo, das habe ich auch gelesen. Allerdings ist die Aussage „some features that are important to you are still to come“ doch eine leichte Untertreibung. Es fühlt sich eher an wie „some features that are important to you are built in“.

  13. Ausser dem Logo hat dieser Relase mal 0 und gar nichts mit dem zu tun, was ich unter Opera verstehe.

  14. Ich bin auch seit Opera 3.x dabei und sehr enttäuscht…. Die Zerlegung in einen E-Mail-Klienten und einen Browser finde ich unsinnig – wenn ich ein E-Mailprogramm verwenden wollte, habe ich halt keine Webseiten aufgemacht, wenn ich einen Browser haben wollte, musste man keine E-Mailkonten anlegen. Aber die meisten wollten Beides in einem Programm und das geht jetzt nicht mehr.
    Der Installer teilte mir zwar mit, dass er die bestehende Installation updatet und das neue Opera startet auch aus dem alten Verzeichnis, aber es wurde keine Daten übernommen. Die Importer-Option ist ausgegraut, also nicht verfügbar. Sehr, sehr schade… Die alte Version lässt sich aber noch starten und ich werde wohl zunächst damit weiter arbeiten.

  15. ich denke hier scheiden sich die wege von opera und mir.
    seit dem werbefenster dabei, aber irgendwann lebt man sich auseinander.

  16. Wenn ich das so lese, fällt die Entscheidung einfach, weiterhin V12 zu benutzen. Ich bin auch seit Werbebanner-Zeiten ein Operaner und die „Erneuerungen“ stoßen bisher auf keine große Begeisterung bei mir. Den Enginewechsel finde ich nicht so tragisch, aber den Wegfall von M2 finde ich so schlimm, wie das Ende vom Google Reader 😉

  17. Ich beobachte Opera Next und das ausgegliederte Opera Mail schon seit geraumer Zeit.und habe mit Erscheinen von Opera Mail auch einen Blogartikel erstellt, was mir dabei gefällt bzw. nichtt gefällt.

    http://blogs.fau.de/firefoxthunderbird/2013/06/13/opera-mail-als-eigenstandiges-e-mail-programm/

    Was möglicherweise nur mit Tricks in Opera 15 funktioniert und ob sich das auch auf Opera Mail anwenden lässt, ich habe es leider noch nicht ausprobiert, ist die Unterstützung des früheren Master Passwortes.

    Ich habe im Blog des Opera Desktop Teams dazu diesen Artikel gefunden:

    Migrate your data from Opera 12 to Opera 15
    http://my.opera.com/desktopteam/blog/2013/07/02/data-migration

  18. ich bin auch ein wenig enttäuscht. Gebe ihm dennoch eine Chance, aber dass es nicht mal Bookmarks gibt ist schon peinlich. Ich kann diese ja nur konvertieren und als Speed Dial speichern. Ich kann Webseiten nicht mal bookmarken. Wie dämlich ist das denn?

  19. ach ja tab stack fehlt auch und ein passwort reminder ebenso.
    Ich glaube ich werde mir mal Firefox ansehen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.