Opera: 300 Millionen Benutzer und ein Wechsel auf die Browser-Engine Webkit

13. Februar 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Beeindruckende Benutzer-Zahlen des Browsers aus Norwegen. 300 Millionen Benutzer habe man bei Opera, so die Aussage des CEO, Lars Boilesen. Diese Anzahl von Benutzern setzt auf den Browser – egal ob auf Android, iOS oder auf dem Rechner. Neben dieser gewaltigen Zahl gibt man aber noch etwas an, was viel gewaltiger sein dürfte: wie auch Safari oder Chrome setzt man auf die Open Source-Engine Webkit. Eben jene will man sowohl auf dem PC, als auch mobil einsetzen.

Opera-Mobile-logo-horizontal

Ice, der neue mobile Browser der Norweger, wurde mit dieser Engine bereits vorgestellt. Webkit sei als Engine bereits sehr gut und man wolle seinen Teil dazu beitragen, dass sie noch besser wird, so teilt man mit. Bereits in zwei Wochen, auf dem Mobile World Congress in Barcelona, will man zeigen, was man für Smartphones erschaffen hat – ich denke, dass wir da eine Vorschau auf Opera Ice auf Android zu sehen bekommen.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17430 Artikel geschrieben.