OnePlus Warp Charge 65: Aufladen des OnePlus 8T mit 65 Watt bestätigt

Das OnePlus 8T rückt näher und so langsam röhrt die PR-Maschinerie in Seitenbacher-Manier los. Am 14. Oktober ist es mit dem offiziellen Launch dann auch schon geschafft. Einige technische Details zum OnePlus 8T hat der Online-Riese Amazon bereits verraten: So auch das Aufladen mit 65 Watt und der Akku mit einer Kapazität von 4.500 mAh. Im Vorfeld wurden von Seiten OnePlus die 120 Hz für das Display bereits bestätigt.

OnePlus hat den Einsatz von Warp-Charge-65 für das OnePlus 8T nun ebenfalls bestätigt und gewährt Einblicke in die technischen Details. Im Großen und Ganzen dasselbe was Oppo da treibt. OnePlus war ohnehin schon immer bei den Schnellladetechnologien vorne mit dabei, das Oppo Find X2 Pro hat hier mit 65 Watt aber bisher den Rang abgelaufen.

Mit Warp Charge 65 lässt sich der Akku des OnePlus 8T, welcher wie eingangs erwähnt eine Kapazität von 4.500 mAh aufweisen wird, binnen 39 Minuten vollständig laden. In einer Viertelstunde erreicht man zudem knapp 58 Prozent Akkukapazität.

Um das Aufladen kühl und „akkuschonend“ zu gestalten hat man – wie auch Oppo – den Akku nun zweigeteilt. So lädt jeder Akku wie auch mit Warp-Charge bisher mit knapp 30 Watt auf. Auch bei der Benutzung soll das Smartphone so kühl bleiben.

Mit Warp Charge 65 verabschiedet sich OnePlus nun auch vom USB-A-Anschluss auf der Netzteilseite. Hier setzt man nun auf beidseitiges USB-C. Entsprechend lässt sich nun die Kompatibilität zu Power Delivery mit 45 Watt gewährleisten – eine Kennzahl auf die viele Notebooks mit Power-Delivery-Netzteil setzen. Für unterwegs genügt zur Schnellladung also ein PD-Netzteil, das proprietäre Warp-Netzteil könnte zu Hause bleiben. Für mich ein willkommener und gern gesehener Zug – bislang unterstützte man PD nur in der „Minimalkonfiguration“. Hoffentlich zieht man auch mit der PD-Kompatibilität des Netzteils bald mit Oppo gleich.

OnePlus versichert zudem, dass auch Sicherheit eine große Rolle spielt. So verfügen Kabel und Netzteil über einen neuen Verschlüsselungschip. Die Temperatur des Ladevorgangs überwacht man nun mit 12 Temperatursensoren und steuert unter Berücksichtigung dieser die Aufladung. Im OnePlus 8T soll zu diesem Zweck zudem ein neues Wärmeableitungssystem zum Einsatz kommen, was das Laden kühl und sicher gestalten soll.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.