OnePlus TV: Volle Kontrolle mit eurem Smartphone

OnePlus wird einen eigenen Fernseher vorstellen. So viel ist sicher. Das Unternehmen hört auch nicht damit auf, die Massen mit kleinen Häppchen bei Laune zu halten. Pete Lau – der CEO von OnePlus – hat es wieder getan und postet einen Tweet, der uns verrät, dass man das Gerät auch per Smartphone komplett bedienen können wird.

Nicht nur eine Fernbedienung wird auf dem Smartphone verfügbar sein, auch eine Companion-App scheint man zu planen, mit der der Nutzer Content auswählen und direkt zum Fernseher schicken können wird. Auf dem Bild ist Aquaman und eine Explore-Funktion zu sehen. Weiterhin gibt es eine Such-Funktion und ein Icon, welches die Verbindung zwischen Smartphone und Fernseher stilisiert.

Letzten Endes keine allzu große Überraschung, setzt man doch auf Android TV als System.

Mal schauen, was das Unternehmen uns demnächst genau für Features zeigen wird. Alle bisher bekannten Fakten zu dem OnePlus TV könnt ihr bei uns nachlesen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Die Hauptfrage für mich: Welche Tuner wird es in welcher Anzahl enthalten. Oder wird es gar kein TV sondern nur ein Monitor für Streaming-Clients (was auch ok wäre, aber halt was anderes). Ich denke gerade in Deutschland ist der Tuner für den TV-Empfang immer noch sehr wichtig, weshalb die ganzen Streaming-Boxen halt in der Fläche schon immer einen sehr schweren Stand hatten.

  2. Für mich die Hauptfrage: Wie viele Dimming Zones hat das gute Stück?

    Hab aktuell nen Oled von LG – fantastisches Bild aber für mein Wohnzimmer doch ein wenig zu dunkel. Ich wäre wohl bereit diesen zu ersetzen gegen etwas helleres. Aber nur, wenn die Lichwolken nicht so groß ausfallen wie bei meinem 9er Samsung. Der war für 2700€ damals nämlich eine gigantische Enttäuschung!

  3. Ich hätte mir schon seit Jahren einen TV ganz ohne den ganzen Tuner-Kram gewünscht. Hoffentlich ist die Bildqualität in Ordnung.

    • Richtig. Eine Dreambox (vor dem AVR) als Zuspieler und fertig 🙂

    • @Peter „ohne den ganzen Tuner-Kram“
      49″ und 55″ Monitore mit IPS Display und vier HDMI Anschlüssen existieren.

      Allerdings ist ein OLED TV vom Bild noch besser, und den eingebauten Kram wie Tuner und Android TV ignoriert man dann einfach. Die 2018 Generation Philips 55OLED803/*903 bekommt man aktuell wegen IFA Modellwechsel nachgeschmissen, und der BlackFriday kommt auch noch.

      • Wie kann man Android TV ignorieren? Alleine das booten dauert recht lange bei meinem 2016er Sony und alte Software hat man nach wenigen Jahren dann auch. Mit Glück kann man Autostart auf HDMI Port X setzen.

  4. Weiss jetzt nicht was an dem Oneplus TV jetzt so besonders sein soll. Der Markt für Fernseher ist doch bereits reichlich abgedeckt, von günstig und gut bis oberteuer und groß. Hat schon seinen Grund, weshalb so einige etablierte Hersteller bereits dicke Backen machen mussten.

    Kontrolle per Smartphone gibt es für aktuelle Jahrgänge schon, trotzdem nutze ich eigentlich nur die Harmony und den Hub dazu, ist einfach bequemer. Außerdem ne App weniger am laufen, die den Smartphone Akku vom Smombie leerlutscht (so wie dieses Smartzeugs von Samsung, LG und Philips).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.