Nintendo Switch Online-Mitgliederservice startet in der zweiten Septemberhälfte

Nintendo wird einen Ticken konkreter, wann der Nintendo Switch Online-Mitgliederservice offoziell startet. Ab Mitte September können Nutzer darauf spekulieren, den Dienst nutzen zu können. Nintendo Switch Online ist ein kostenpflichtiger Mitgliederservice, der seinen Nutzern verschiedene Vorteile bieten möchte: Sie können sich in dafür geeigneten Nintendo Switch-Spielen Online-Wettkämpfe mit ihren Freunden liefern. Sie erhalten darüber hinaus Zugang zu einer wachsenden Sammlung an klassischen NES-Titeln, die um Online-Funktionen erweitertet wurden.

Zudem können sie für die Speicherdaten der meisten Nintendo Switch-Titel ein Cloud-Backup erstellen. Und schließlich können sie zusätzliche Features der Nintendo Switch Online-App für Smartphones und Tablets nutzen. Der Service wird nicht automatisch berechnet, wenn er Mitte September startet, so Nintendo. Zusätzliche Informationen über den Nintendo Switch Online-Mitgliederservice finden sich auf dessen offizieller Website. Weitere Details sowie das genaue Startdatum wird Nintendo rechtzeitig bekanntgeben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Also ich werde allen voran für die Cloud Backups wohl gezwungen sein, den Dienst zu buchen. Was ich mir aber von Nintendo erwarten würde, wäre ein richtig großes Launch Event mit Direct, Online Turnieren und Co.
    Wenn die das einfach von heut auf Morgen anstellen, ist’s echt mies gemacht!

  2. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass Nintendo – falls sie es überhaupt bis zum Herbst schaffen – eine maximal kundenfeindliche Lösung, so, wie jetzt schon die App, liefern werden.

    Mir kann es egal sein. Switch habe ich wieder verkauft, weil ich es für einen eklatanten Designfehler hielt, eine mobile Konsole ohne Bluetooth-Support für Kopfhörer – etwas andere besitze ich gar nicht mehr – ins Händlerregal zu stellen.

  3. Ich fahre Mitte September in den Urlaub.
    Hätte da ja schon gerne Cloud Saves gehabt.
    Einfach damit man sich nicht ganz so viel Sorgen um das Gerät machen muss.

  4. Naja zu spät. Ich nutze nun Homebrew und sicher meine Spielstände nun selber lokal bei mir. Too little too late. Die Switch ist eh offen wie ein Scheunentor, das könnten sie auch so anbieten…

  5. … dann fehlt ja nur noch der Netflix Support : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.