Niantic stellt Catan: World Explorers ein

Damit hat vielleicht nicht jeder gerechnet: Niantic, auch Anbieter von Pokémon Go, stampft sein 2019 angekündigtes Augmented-Reality-Spiel Catan: World Explorers ein. Es war offiziell nie richtig final, es gab eine Soft-Launch-Beta Anfang Juli 2020.

Mit diesem Spiel plante man, die Erde in ein riesiges Catan-Spiel zu verwandeln. Richtig geraten, das Spiel setzt(e) auf die prominente Vorlage „Die Siedler von Catan“ von Klaus Teuber. Catan setzt auch auf die Niantic Real World Platform, auf die auch Spiele wie Pokémon Go, Harry Potter Wizards Unite und natürlich Ingress setzen. Niantic hatte mit der Plattform viel vor, gefühlt ist nur Pokémon Go richtig abgehoben.

Catan – World Explorers wird am 18. November 2021 eingestellt. Das bedeutet, dass das Spiel nach diesem Datum nicht mehr spielbar sein wird und alle Entwicklungen daran eingestellt werden. Das Team wollte laut eigener Aussagen ursprünglich ein Spiel entwickeln, das die Welt in ein Catan-Spielbrett verwandelt.

Man hatte die Vision, in einem saisonalen Spiel handeln, ernten und aufbauen zu lassen und das Spielbrett jeden Monat zurückzusetzen, so wie man es bei jedem neuen Spiel zu Hause macht. Aber es war eine große Herausforderung, ein so gut durchdachtes Brettspiel an ein globales, ortsgebundenes „Massively Multiplayer Online (MMO)“-Spiel anzupassen. Man sei stolz auf das Spiel, das man gemacht habe, aber man habe sich zu sehr von dem ursprünglichen Catan-Spiel entfernt und es zu kompliziert gemacht.

Angebot
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile...
Microsoft 365 Family 12+3 Monate | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets & mobile...
Für Windows 10, macOS, iOS und Android
−110,22 EUR 73,77 EUR
2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−30,00 EUR 849,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Schade aber auch. Ich hatte mich darauf gefreut…

  2. Schade, darauf hatte ich mich wirklich sehr gefreut.

  3. Björn Winkler says:

    … ob vielleicht mal jemand bei Klaus Teuber anklopfen mag, was da schief gelaufen ist?

    Rein ins blaue geraten vermute ich mal, dass man sich mit Transformers einen lukrativeren Brand geangelt hat, man aber nicht gleichzeitig zwei Spiele entwickeln will/kann?!?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.