Neue Design-Studie für Facebook

Auch wenn Facebook ständig am experimentieren und weiterentwickeln von neuen Funktionen ist, bedeutet dies nicht, dass ihr aktuelles Layout nicht einmal ein gründliches Redesign bekommen könnte. Dies dachte sich auch Fred Nerby und entwickelte in Eigenregie eine Designstudie von beachtlicher Qualität.

Facebook Design Konzept

Ein wenig erinnern mich die Ideen an das neue MySpace, welches aber keineswegs schlecht aussieht. Auf jeden Fall könnte ich mir in dieser Form eine Windows 8 App vorstellen, thematisch wäre dies in jedem Fall passend.

Auf seiner Webseite findet ihr noch viele weitere Screenshots, er hat fast alle bekannten Elemente angepackt und nach seinen Vorstellungen verändert. Über den Login, das Dashboard, die (Firmen-)Profile. Alles soll die langsam langweilig gewordene Oberfläche von Facebook deutlich aufwerten.

Facebook Designstudie

 

Auch wenn aktuell meines Wissens keine Designänderungen bei Facebook anstehen, hat dieser Entwurf dennoch einiges an Potential und motiviert vielleicht welche bei Facebook zumindest ein paar Ideen zukünftig einfließen zu lassen. [via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. mit Flipboard oder MyPad auf dem iPad kann man das doch so ähnlich schon umsetzen, wenn man es denn mag.
    Es sieht aber ja nicht auf jeder Platform gleich aus. Auch ist das Design ja immer Geschmackssache. Oben schreibt jemand, er mag kein weiß als Hintergrund und ich dagegen könnte mir keine andere Farbe als weiß als Hintergrund vorstellen.
    Never change a running system.

  2. Gefällt mir aus dem Grunde nicht, dass ich dann ja NOCH mehr Bilder hochladen muss, damit das Design überhaupt wirken kann und es nicht trist und leer aussieht.

  3. coriandreas says:

    Wieso gibt es bis jetzt keine 3D-Oberflächen? Timeline, Twitter, Blogs: alles 1D. Unglaublich! Jetzt mal 2D-Konzepte. Soll das die Zukunft sein? Mir geht das eindeutig zu langsam – echt!

  4. coriandreas says:

    Ach übrigens: Das Apple-Konzept der per Touch durchscrollbare Listen ist auch nur 1D.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.