Neue Postbank-App bekommt ein Update

Kürzlich hat die Postbank ihre neue App vorgestellt. Das Unternehmen ist auf eine neue IT-Plattform umgezogen (vermutlich auf das der Deutschen Bank), sodass man alle Kunden migrieren musste. Bei der neuen Postbank-App ist es ein bisschen wie mit der App der DKB. Neustart mit wenigen Funktionen, die kommen dann nach und nach hinzu. Das macht man nun auch bei der Postbank, Kunden bekommen da nun ein Update zum Download angeboten. Das bringt unter anderem die Anzeige von Details für Positionen im Wertpapierdepot. Grundsätzlich soll die App auch auf dem iPad funktionieren, da will man aber zukünftig weiter optimieren. Eigene IBANs und WKNs können nach dem Update in die Zwischenablage kopiert werden und die für Face ID oder Touch ID aktiviertePostbank ID muss nicht mehr mit jedem App-Start erneut eingegeben werden.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Schlecht, schlechter, Postbank App…
    Das selbst Grundfunktionen wie das anmelden „nachgeliefert“ werden… ich warte darauf, konnten in der Übersicht frei sortieren zu können, qr Codes zum überweisen einlesen zu können, und wenn man Apple/Google Pay nicht auf die Reihe bekommt (obwohl man ja alle auf die Infrastruktur und das System der Mutter Deutsche Bank zieht), dann wenigstens wieder in der App kontaktlos bezahlen wie es die alte früher konnte, bevor man es weg verbessert hat…lieber allerdings einfach verbreitete Standards als eigen speziell!
    Man muss sich im Grunde nur die Bewertungen der App anschauen, um zu wissen was ihr fehlt…

  2. Liest vermutlich keiner der „Verantwortlichen“, dennoch eine kurze Anmerkung: Wenn man als Postbankkunde die neue App nutzen möchte, aber noch nicht dafür freigeschaltet ist, erhält man die Info, dass „… wir informieren Sie, sobald Sie die App einsetzen können“.
    Als halbwegs ambitionierter Phisher wüsste ich, wie ich eine entsprechende Mail formulieren möchte. Wie man es solchen Betrügern so einfach machen kann, erschließt sich mir nicht.

    • was würdest du denn vorschlagen?
      die neue App ist für Kunden die schon auf das andere system umgezogen sind.

      sollen die restlichen Kunden dann den Hinweis erhalten:
      ‚geht, noch nicht.
      wir verraten auch nicht wann es gehen soll.
      Probieren sie es einfach täglich aus „

  3. Das alte Haus ist abgerissen, und im neuen Haus fehlen Fenster, Türen, Licht und die Treppe ins erste OG.
    Dann kommt ein Update: Im Garten wird Rasen gesäht…

  4. na da habe ich ja direkt Glück, habe von der Postbank erst ende letzter Woche ein Schreiben per Post bekommen das mein Girokonto zum 1. April umgestellt wird, bis dahin haben die Early Adaptors hoffentlich die Postbank so genervt, das zumindest die gröbsten Fehler behoben bzw. die grundlegenden Funktionen vorhanden sind.

    Überlege dennoch ob ich mir nicht zur Sicherheit ein zweites Girokonto zulegen soll, man weis ja nie, schaue mich zur Sicherheit auf dem Markt schon mal um was es an Alternativen gibt…

  5. ich habe keine Wertpapiere oder sonstiges. Mein Konto nutze ich für Überweisungen, Daueraufträge und hab noch das Tagesgeldkonto.

    Wozu sollte ich die App nutzen, wenn ich alles problemlos über die Website erledigen kann?

    Bietet die App irgendeinen Mehrwert?

  6. Schon mal auf das Datum (1. April/fehlende Jahreszahl) geachtet? 😉

  7. Schreib deine Recherche-Resultate bitte hier rein.
    Ich [80] erledige alles mit dem Smartphone und tu mich nach diesem Umzug und bei Smartphone-optischen Verhältnissen sehr schwer. An welche Postbank Stelle müsst ich bei Fragen schreiben, um nicht mit abstrakten Bedienungshinweisen abgespeist zu werden?

  8. PostbankApp war für mich in den letzten Jahren ein Quell ständiger Ärgernisse. Gerne wurde beim ersten Loginversuch der komplette Zugang gesperrt (ID, PW copy-paste, also kein Fehler hier) und musste mühsam wieder freigegeben werden. Angeblich hätte ich mehrmals das falsche PW eingegeben. Quasi immer, wenn die App ein Update erhalten hat, hatte ich Probleme. Macht keinen Spaß und funktional eher unteres Mittelfeld.

    • das von dir beschriebene Problem ist. bei mir noch nie aufgetreten.
      nutze die alte App auf meinem Android Telefon und meinem iPad.
      Ich gebe aber auch so gut wie nie die abmelde Daten ein, da ich mich einfach mit meinem Fingerabdruck anmelde.

      • pommesmatte says:

        Auch bei mir hat sich regelmäßig der Zugang gesperrt, sobald ich mal wieder versucht habe mich an der Webseite anzumelden (nutze größtenteils die App). Das war dann zwar über Bestsign immer wieder relativ schnell freigeben, ich hab mich dann aber schriftlich beschwert und seitdem ist es nicht mehr aufgetreten.

        Hier hatte definitiv die Postbank irgendwelche Probleme in ihren Hintergrundsystemen.

        • bin seit 2001 bei der Postbank hatte und habe keine Probleme (bin aktuell aber auch noch nicht umgestellt), Anmeldeprobleme hatte ich nie weder in der App (nutze den Finanzassistenten sowohl auf einem Android Smartphone als auch auf einem iPad) noch beim Online Banking.

          Habe aber an anderer Stelle gelesen es kann u.a. an der selbst gewählten PostbankID liegen wenn es zu Probleme kommt, nutzt man = oder andere „Sonderzeichen“ zickt es bei Der Anmeldung (ich selbst habe eine ID nur mit Buchstaben gewählt und wie geschrieben keine Probleme)…

  9. Apple App Store: Die Vorgängerversion 2.1.1. der neuen Postbank App hatte um die 3000 (negative/1-Stern) Bewertungen. Diese Bewertungen sind mit der neuen Version/Update auf Version 2.2.0 alle verschwunden. Ist es normal im Apple App Store bei einem Update, dass alte Bewertungen von alten Versionen verschwinden? Komisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.