Neue iOS-Version unterstützt 128 GB, neue iOS-Geräte mit der Kapazität im Anmarsch?

Während vielen Bloggern anscheinend im Rausch Steve Jobs erschienen ist und von kommenden Geräten mit aberwitzigen Spezifikationen berichtet, wende ich mich einmal hier einer Tatsache zu. Bereits die letzte iOS-Geräte-Generation wurde mit Speichergrößen von 128 Gigabyte vermutet, doch erst mit der aktuell erschienenen Version iOS 6.1b5 bringt das mobile Betriebssystem von Apple diese Möglichkeit mit. So könnte die Möglichkeit bestehen, dass wir mit der nächsten Gerätegeneration iOS-Geräte mit 128 Giagabyte Kapazität sehen, was in Zeiten sinkender Speicherpreise nicht schlecht ist.

iPhone 5Denn ich bin jemand, der trotz großem Cloudspeicher gerne auch großen Gerätespeicher hat. Würde meine komplette Musiksammlung draufpassen, dazu noch ein Großteil meiner Fotos. Noch haben wir nicht flächendeckend ein schnelles Mobilfunknetz zu humanen Preisen, sodass ich gerne Film, Musik und Foto gerne „offline“ dabei habe. Und bevor jetzt wieder die Freunde mit grünem Android-Avatar kommentieren: nein, Android-Smartphones haben auch nicht immer die Möglichkeit, für ein paar Euro fuffzich den Speicher mittels micro SD-Karte zu erweitern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Umso erstaunlicher, dass du dich gerade für das N4 aus dem Android-Lager entschieden hast.

  2. Mehr Speicher ist immer gut. Mal sehen wann es kommt.

    @doctor: Carsten hat sowohl das Nexus 4 als auch ein iPhone; verständlich als Technik-Blogger. 😉

  3. Und beim Nexus sogar „nur“ die 8 GB-Version, die mir aber für „daily use“ reicht. Hab ja noch ein Tablet mit mehr Speicher.

    @Noxed: danke, wenigstens einer versteht es 🙂

  4. mal ehrlich bei dem Speicher Aufpreisgestaltung seitens Apple, was soll das Kosten ?

    Aber ok wird sicherlich seine Zielgruppe finden.

    „Neue iOS-Version unterstützt 128 GB“ das klingt wie eine Technische Meisterleistung, ist aber im Endeffekt nur das ändern einer Zahl in der Configdatei bei den iOS Entwicklern 😉 (TB+ wäre auch problemlos möglich, wenn auch nicht sinnvoll)

  5. Fotos auf’s iPhone?

    Wenn das wenigstens sauber gehen würde. Ich würde ja gerne die Bilder am PC aussortieren und nach Kategorien oder Ordnern sortieren und dann zurück auf’s iPhone.

    Nur habe ich danach keine Originale mehr, sondern runtergerechneten Crap.

    Gerade Fotoverwaltung ist unter iOS extrem schlimm. KA was sich Apple dabei denkt, besonders weil das für viele die einzige Kamera ist.

  6. @namerp: Die Preisgestaltung bei anderen Smartphones mal angeschaut? 😉

  7. @Noxed: ich weiss. Wie wir alle aber wissen, gibt es im Android-Sektor auch Alternativen, wenn man soviel Wert auf viel Speicher legt. Bei seinem Review zum N4 spielte das Thema m. E. keine Rolle. Mir geht es nur darum, dass ich nicht zum ersten Mal Widersprüche feststelle, wenn man länger mitliest. Gerade weil ich das gerne tue und Caschys Meinung schätze, frage ich mich dann, was denn nun für ihn gilt. Nur wenn ich die Meinung des anderen nachvollziehen kann, bringt’s mir was. Wenn die Einstellungen zu bestimmten Themen ständig wechseln, weniger.

  8. immer diese diskussion über die speicher-aufpreise. natürlich spiegeln die aufpreise für 32 oder 64 gb nicht den tatsächlichen hardwarepreis wider. es handelt sich einfach um eine mischkalkulation.. wenn zb. im schnitt ein vk preis von 800 erzielt werden soll, dann kann man auch ein 700 euro modell anbieten, weil es genug kunden gibt, die halt auch zb. 1000 euro bezahlen.
    genauso gut könnte apple, oder wer auch immer, für verschiedene farben, verschiedene preise verlangen.

  9. @doctor: komm, nun lass es mich wissen; wo ist der Widerspruch bei mir? Es ist ja wohl n Unterschied ob ICH was nutze, wie ICH es will – oder andere, wie SIE es wollen. Gibt ja verschiedene Klientel mit verschiedenen Anforderungen. Ich habe mir seinerzeit auch nicht das 64er iPhone gekauft, sondern das 32er, weil einfach zu teuer. Großen Speicher hat JEDER gerne, aber nicht um jeden Preis 😉

  10. „iOS-Geräte mit 128 Giagabyte Kapazität sehen, was in Zeiten sinkender Speicherpreise nicht schlecht ist.“ Hat mich schon zum Schmunzeln gebracht. Hab grad mal geguckt, neue 16 GB Ram fürn iMac kosten bei Apple 400 Euro – und das sind absolute Standardriegel. Die gleichen Module gibts im Handel für 60 Euro. Und bevor sich jemand beschwert: Ja man kann in diesem Fall Speicher und Ram vergleichen, ist bei Apple ja automatisch super teuer (und ja – andere Hersteller machen das auch).

  11. @caschy: gerade beim N4 ist der Preisunterschied sehr gering. Keine Frage, jeder nutzt, was er will u. du schreibst, wie du es tust. Mich überrascht nur etwas deine (für mich) neue Meinung, dass du bei einem Smartphone gern viel Speicher (zum akzeptablen Preis) hast. Der Widerspruch für mich: bei iOS willst du mehr Speicher (btw dürfte der Aufpreis hier wohl traditionell am größten ausfallen), bei Android brauchst du ihn nicht, entscheidest dich sogar bewusst dagegen. Die Begründung überrascht noch mehr (tablet mit mehr Speicher) M. E. hast du doch auch ein iPad, oder? Wo ist da die Logik?

  12. @doctor: es kommt immer darauf an, was man dauerhaft nutzt. N4? iPad? Nö, in der Tat habe ich aus Gründen der Kamera und diverser Apps immer das iPhone dabei. Preisunterschied von 8 GB liegt beim Nexus 4 bei 50 ,-. 8 GB also für 50 Euro beim Nexus. Bei Apple kostet die 16 GB-Steigerung 110 und von 32 auf 64 sind es ebenfalls 110. Von daher sind die Preise da nicht soooo überzogen. Beim N4 habe ich mich übrigens nicht bewusst dagegen entschieden – ich hätte liebend gerne das große genommen, habe aber im Verkauf nur das 8 GB abbekommen – wollte es aber schnell haben 😉

  13. Ich denk spätestens bei der nächsten Generation wird Apple preismäßig an der 1000 € Grenze kratzen. Wobei man auch sagen muss, dass Apple mit iOS 7 echte Innovationen auspacken muss, um mit der Konkurrenz mitzuhalten. Gerade in Sachen Offenheit könnte sich das System mal langsam etwas mehr öffnen, um mehr Möglichkeiten zuzulassen. Allein schon ein SBSettings Port würde dermaßen viele Kunden zufrieden stellen. Das ist beispielsweise genau ein Punkt, an dem ich mich gegen ein iPhone 5 entscheide. Zum Glück wird mit iOS 6.1 wahrscheinlich ein Jailbreak erscheinen.

  14. @caschy: ok, nachvollziehbar.

  15. @Rene: denke ich nicht. Preis bleibt gleich, doppelter Speicher. Leg dir meinen Kommentar in die Bookmarks und schau bei der nächsten Vorstellung nach 😉

  16. „mal ehrlich bei dem Speicher Aufpreisgestaltung seitens Apple, was soll das Kosten ?“

    Bei dem iPhone 4S hat Apple auch anstatt 8/16/32 auf 16/32/64 gesetzt – wobei die Preise beibehalten wurden, imho.

  17. Also da Apple ja mittlerweile gewisser Konkurrenz gegenüber steht, könnte man doch vermuten, dass man die vorhandene Produktpalette bei konstanten Preise abwandelt und fortan 32, 56 und 128 GB bietet. Eine 8/16GB Version könnte ja weiterhin als günstiges iPhone verkauft werden.

    Grüße,
    Sebastian

  18. Deswegen lag der iPod Touch auch nur bei einem Limit von 64GB 😉

  19. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht – aber ich brauch auf dem Smartphone eigentlich kaum Speicher. Spielen tu ich nich damit – Akkuproblematik, eigentlich nur Whatsapp, Mails, Spotify, Internet. Für die Spotify-Offline Playlist gehen schätzungsweise 2 GB drauf,für den Rest vielleicht ein weiteres. Zumindest ich hab da keinen großartigen Bedarf.

    Sollen die doch an Akkus forschen, wenn das Ding mehr als 3 Stunden durchgehende Benutzung mitmacht, wärs meins! Was bringt mir auch Speicher ohne Ende, wenn ich eh nicht damit arbeiten kann..

  20. @Stephan: gibt Leute ohne Tablet und Notebook, für die ist das Smartphone immer und überall und super wichtig – die hauen sich vielleicht mehr druff.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.