Netflix zeigt den Teaser zu Resident Evil

Na, noch in im Hinterkopf, dass es eine Serie zu Resident Evil bei Netflix geben soll? Einen ersten Teaser hat Netflix nun veröffentlicht – die achtteilige Serie startet schon am 14. Juli. Die Serie basiert grundsätzlich auf den beliebten Resident-Evil-Videospielen von Capcom. Ist dieses Jahr ja ein wenig aktuell das Thema, gab es doch eine Animationsserie sowie den neuen Film – 25 Jahre Resident Evil wurde ja 2021 gefeiert. Resident Evil auf Netflix erzählt die Geschichte, wie Jade Wesker (Ella Balinska) zu einer der letzten Menschen wird, die in der Apokalypse ums Überleben kämpfen, nachdem eine von Umbrella ausgehende Virenkatastrophe die Welt verwüstet hat. Mal schauen, ob Netflix den Spirit von Resident Evil einfangen kann, oder ob man es vergeigt und uns Zusehern eine belanglose Geschichte um einen bekannten Namen präsentiert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Resident Evil im Filmformat ist für mich untrennbar mit Milla Jovovich verbunden. Ohne Milla kein RE!

    • Fand den neuen Resident evil ganz gut. Und ich wette du wirst auch die weiteren Filme, sowie die Serie schauen ohne Mila Jovovic

    • Mila RE Filme sind halt alle purer Schrott, aber Ok 🙂

  2. Deswegen habe ich mein Abo weiterlaufen lassen. Ich hoffe ich werde nicht wieder endtäuscht. Milla Javovich ist natürlich das Gesicht von Resident Evil gewesen, die Zeiten sind leider vorbei. Ich denke das sie auch Mal was anderes machen wollte als nur Resident Evil.

  3. Martin Vader says:

    Der Trailer schaut ganz ordentlich aus und macht Lust auf mehr. Ohne die untalentierte Milla und ihren noch untalentierteren Ehemann, kann die Serie nur deutlich besser werden als jeder einzelne, unsägliche Film des Duos.

  4. Also eigentlich hat Netflix zuletzt nur Scheiße gemacht, was Franchise für Fans angeht. Und da braucht sich auch keine Zeitung, und kein Portal im Internet irgendwas gut lügen. Und außerhalb der Spielewelt irgendwelche dahergelaufenen neuen Charaktere erfinden, macht das Ganze nicht besser.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.