Netflix stellt Zahlen für das dritte Quartal vor

Netflix hat seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal bekannt gegeben. Neben den finanziellen Dingen geht es natürlich auch darum, wie viele Abonnenten man aktuell zählt.

Auch Netflix spürt die Rezession, gibt aber an, dass der Umsatz und der Gewinn die Erwartungen leicht übertroffen hat. Besonders Serien wie Monster: The Jeffrey Dahmer Story, Stranger Things, Extraordinary Attorney Woo, The Gray Man und Purple Hearts zogen wohl Abonnenten. Man führt auch an, dass der Wettbewerb schwer investiert und geht davon aus, dass die Konkurrenten Verluste einfahren, während Netflix weiter im Gewinn unterwegs ist.

Das Unternehmen kann einen leichten Anstieg im Bereich der zahlenden Kunden verbuchen. Man liegt nun bei 223 Millionen Abonnenten weltweit und hofft, dass das vergünstigte, werbefinanzierte Abos weitere Kunden anlocken kann.

Für das vierte Quartal rechnet man mit einem sehr moderaten Umsatz-Anstieg von 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem der Aufwind des US-Dollar kommt Netflix aktuell zugute. Die Aktie des verlor indes erneut knapp 2 Prozent.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das neue Abo ist nicht werbefinanziert, man zahlt ja immer noch, nur etwas weniger.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.