N26 You: Ein Jahr kostenlos für Neukunden

Bereits vor zwei Jahren hat das deutsche Fintech N26 seine Premium-Konten neu aufgestellt. Das Resultat: das Konto-Modell „N26 You“. Neben dem kostenlosen Konto führt man da inzwischen noch „N26 Smart“ im Programm. Im Rahmen einer Aktion will man jenes Kunden nun schmackhaft machen. Hierbei richtet man sich aber lediglich an Neukunden, die mit dem Code „N26FREEYOU“ ein komplettes Jahr das Kontomodell N26 You ohne Mehrkosten nutzen können. Regulär werden dafür nämlich knapp 10 Euro monatlich fällig. Damit liegt man noch günstiger als beim „Premiumkonto“ N26 Metal.

Was bietet man da fürs Geld? Nun da im kostenlosen Standardkonto die Mastercard Debitkarte nur noch in digitaler Form dabei ist, zum einen eine physische Karte. Neben zusätzlichen Gratisabhebungen bietet man auch unlimitiertes Abheben in einer Fremdwährung an. Außerdem sind noch diverse Versicherungspakete mit an Bord. Und neuerdings eben die Shared Spaces – mit eigenen IBANs. Neben weiteren App-Features, welche man nur den Bezahlkunden vorbehält, hat man auch nur für jene Kunden einen telefonischen Kundenservice parat.

Wieso man gerade jetzt mit solch einer Aktion aufwartet? Nun, ich vermute, inzwischen ist man durch die Konkurrenz doch etwas in Bedrängnis. Während Bunq sich künftig nur noch mit Bezahlkunden befasst, stemmt man seitens des britischen Fintechs Revolut eine Funktion nach der nächsten. Wer sich also vor allem für spannende Funktionen interessiert, der ist dort an der richtigen Adresse. Für Bezahlkunden bietet man dort ebenfalls verschiedene Versicherungspakete an und insbesondere für die Auslandsnutzung, welche derzeit wohl wenig interessant ist, hat man da auch spannende Konditionen. Und wer sich für die Shared Spaces von N26  interessiert, dem sei ein Blick auf das ebenfalls deutsche Fintech Vivid nahegelegt. Dort sind die sogenannten „Shared Pockets“ – welche prima für ein Haushaltskonto sind – sogar umfangreicher und lassen sich ohne kostenpflichtiges Konto-Modell nutzen. Zudem gibt es dort auch eine deutsche IBAN. (Beim „nachhaltigen Konto“ Tomorrow, die ebenfalls bei der Solaris-Bank angesiedelt sind, muss man für die Funktion im Übrigen auch „blechen“.)

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Wie ist das mit P-Konten? Kann man N26 iwie nutzen wenn man anderswo ein P Konto hat ohne Pfändung?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.