N26 EasyFlex Savings: Tagesgeldkonto ab sofort für alle Kontomodelle verfügbar

Ende vergangenen Jahres hat das deutsche Fintech „N26“ mit EasyFlex Savings für die kostenpflichtigen Kontomodelle N26 Metal (Business) ein Tagesgeldkonto eingeführt. Das Ganze ohne Bindung an Anlagedauer und mit allzeit verfügbarem Zugriff auf das Ersparte. Damals gab man bereits bekannt, dass man das Tagesgeldkonto in Zukunft für alle N26-Kunden verfügbar macht, jenes Versprechen macht man nun (etwas verspätet) wahr.

Ab sofort steht N26 EasyFlex Savings für alle Kontomodelle, also auch für Nutzer des N26-Standard-Kontos, zur Verfügung. Hierzu arbeitet man mit der Komplett-Bank mit Sitz in Norwegen zusammen. Sämtliche Einlagen mitsamt Zinserträgen sind durch einen norwegischen Einlagensicherungsfonds bis zu einem Betrag von 100.000 Euro abgesichert. Täglich kann man weiteres Guthaben bei EasyFlex Savings ein- oder ausbezahlen. Hierfür beansprucht man maximal zwei Bankarbeitstage. Aktuell ist das Tagesgeldkonto mit 0,17 % verzinst. Besser als anderswo Strafzinsen zu bezahlen mag man sich denken. Die Fintech-Konkurrenz (Vivid & Revolut oder auch Curve) hält unterdessen mit Cashback-Angeboten gegen.

  • N26 bietet EasyFlex Savings gemeinsam mit WeltSparen (Raisin) und der Partnerbank Komplett an.
  • Das Einzahlen und Abheben von Guthaben ist bei EasyFlex Savings täglich vollständig verfügbar.
  • Guthaben wird innerhalb von zwei Bankarbeitstagen ein-/ausgezahlt.
  • Die Komplett Bank hat ihren Sitz in Norwegen. Alle Einlagen von N26 Kunden sind bis zu einem Betrag von 100.000 Euro inklusive Zinserträge zu 100 % je Kunde gesetzlich durch den norwegischen Einlagensicherungsfonds abgesichert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Wieso machen die nicht selbst so ein Unterkonto?

    • Weil der Zinsertrag (so klein er auch sein mag) irgendwo herkommen muss.
      N26 hat eh schon das Problem, dass zu viel Geld bei ihnen herumliegt (deswegen u.a. das Verwahrentgeld). Üblicherweise gibt eine Bank die Einlagen des einen Kunden einen anderen Kunden (zum Teil) als Kredit und hat so das Geld nicht einfach herumliegen. Die Konsum-Kredite bei N26 laufen aber offensichtlich nicht so gut. Die Komplett-Bank ist auf Konsumentenkredite spezialisiert und kann diese Einlagen besser verwenden.

  2. Ich hab jetzt glaube ich jedes Fintech-Konto außer Tomorrow.
    Vivid ist dann geil wenn du jemanden wirbst und 2 Monate Superdeals bekommst und da mindestens 1 Lebensmittelgeschäft dabei ist. Aktuell Lidl, Aldi, Edeka, Kaufland und Bio-Läden mit wirklich UNSCHLAGBAREN 10-12%! Leider ist Cashback begrenzt auf 50€ pro Zeitraum/geladener Person.

    Mit der Binance Karte kann ich weltweit in € oder diverse Krypto gratis zahlen und abheben (ähnlich Bitwala) und bekomme auf ALLES (sogar Abhebungen) MINDESTENS 1% cashback, 2% wenn ich ca 1000€ halte, bis zu 8%!
    Wer Bock auf krypto und cashback hat, hier‘s mein Referal-Link
    https://accounts.binance.com/de/register?ref=L1HYO6PU

  3. Noch sehe ich keine Option für N26 EasyFlex Savings. Ich kann lediglich N26 Savings buchen, was laut Beschreibung aber eine Laufzeit von 3 bis 60 Monaten hat und einen minimalen Anlagebetrag von 2000€.
    Ob das ein Sparvertrag mit monatlicher Einzahlung wird oder mit einmaliger fixer Einlage weiß ich nicht. Der Click auf „los gehts“ sagt mir jetzt muss der Bankberater meine Daten prüfen, dann hab ich schon keine Lust mehr. Ich will doch wissen was das ist *bevor* ich mit anderen Menschen in Kontakt trete.

    Ich behalte die Sache aber im Auge.

    Insbesondere bin ich gespannt ob dieses Tagesgeldkonto dann eine eigene IBAN hat und von außen befüllt werden kann. Sowas habe ich z.B. gerne als Gehaltskonto. Ist bei anderen Banken zwar üblich, aber nachdem „Spaces“ auch keine eigene IBAN haben obwohl sie als Unterkonten beworben werden kann man ja nie wissen.

    • Was ich dazu gefunden hab:

      „Außerdem darf die Verifizierung deiner Identität im Rahmen der Eröffnung deines N26 Kontos nicht mehr als 24 Monate zurückliegen. Sollte es länger her sein, ist das kein Grund zur Sorge – wir arbeiten daran, dir eine Erneuerung deiner Verifizierung anzubieten.“

  4. Ferratum über Check24: 0,4% Zins als Tagesgeld.

  5. Hm, werden die Zinsen dann von N26 versteuert oder muss man die Erträge selber in der Steuererklärung angeben ?

Schreibe einen Kommentar zu Toni Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.