Magic Launcher Pro für iOS gerade kostenlos

magic-launcherAnpassbare Launcher sind bei mir immer gerne gesehen. Unter Android seit Jahren Standardprogramm, gibt es unter iOS nur die Möglichkeit, über Widgets zu agieren. Bis inklusive iOS 9 nutzte ich hierfür den Launcher 2.0. Freemium-Software, die ein Mehr gegen Zahlung bietet. Eine gute Alternative, die recht ähnlich wirkt, ist der Magic Launcher Pro. Dieser kostet normalerweise in der Pro-Variante, ist momentan aber kostenlos zu haben. Was man mit der Software machen kann? Man kann sich frei definierbare Inhalte in ein Widget packen und so schnell aufrufen. Mit iOS 10 bietet Siri ja App-Vorschläge als Widget an, der Magic Launcher Pro basiert halt auf euren Einstellungen.

launch1

Neben den Apps und Systemeinstellungen habt ihr die Möglichkeit, Kontakte anzulegen, die ihr schnell über das Widget erreichen wollt. Klickt ihr im Widget auf einen Kontakt, so werden euch die diversen Kontaktmöglichkeiten vorgeschlagen, wie beispielsweise WhatsApp, per Telefon, FaceTime oder E-Mail. Falls jemand im Widget besonders viele Inhalte hinterlegen will: Es gibt die Option, im Widget selber Ordner anzulegen, alternativ stehen mehrere von euch zu bestückende Widgets zur Verfügung.

launch-2

Wie auch beim erwähnten Launcher 2.0 ist es so, dass unter Umständen nicht alle eure Apps angesprochen werden können, hier kann man dem Entwickler des Launchers über die App Feedback einreichen. Neben den eigenen Apps kann man auch Uniform Resource Identifier einbinden, diverse Apps bieten über diese intern Sprungmarken zu verschiedenen Funktionen.

Letzten Endes ist es so: Wer eh über Spotlight oder über den Bildschirm direkt Apps startet, der braucht vielleicht keinen Launcher. Wer allerdings möglichst wenig diese Funktionen nutzt, stattdessen flott über ein Widget häufig Genutztes aufrufen will, der ist mit dem Launcher sicherlich gut bedient. Kostet ja momentan nichts und kann daher bedenkenlos ausprobiert werden.

Liebe Leser! Wir haben diesen Beitrag geschrieben als die App kostenlos war. Sollte sie dies nun nicht mehr sein, so tut uns das leid. Wir haben keinen Einfluss auf die Aktionen von Entwicklern, da nur diese ihre Preisgestaltung bestimmen können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Wie kann ich darüber GPS einfach an/ausschalten?
    Ist das unter „App Starter“ zu finden?

  2. Danke, gleich mal ausprobieren!
    Kennt jemand eine Seite/App, auf welcher man Tipps für kurzfristig reduzierte iOS Apps bekommt? Also wirklich gute Apps, nicht als Promotion für gratis Apps mit 100 In-App-Käufen…

  3. Ja, wenn man bloß schnell in iOS 10 an die Widgets herankommen könnte. Dummerweise hat Apple entschieden, dass man zuerst die Benachrichtigungen zu sehen bekommt, was ein schnelles Herunterwischen der Widgets unmöglich macht.

  4. Gabriel wisch halt nach rechts vom Homescreen aus.

  5. bruderlustig says:

    Anzumerken bleibt noch, dass seit iOS 10 kein Zugriff mehr auf Systemeinstellungen möglich ist, weil Apple dies mit einem Hinweis auf die Nutzung privater APIs unterbunden hat. Mal schnell per Launcher zu den mobilen Einstellungen swichen und an/aus stellen geht also nicht mehr.

    @SiSi: AppZapp, Appticker. Allerdings können dort auch nur die Preise entsprechend kommuniziert werden, ob der Appentwickler IAP eingebaut hat oder nicht, muss selbständig kontrolliert werden.

  6. SISI, lade Dir doch mal AppTicker ausm Store. Das müsste das bieten was Du meinst.

  7. Ich bin ja auch einer, der immer nach Wegen suchen, mit möglichst wenigen „Klicks“ diese oder jene App zu starten oder Einstellung vorzunehmen, aber trotzdem sehe ich in solchen Launchern keinen Mehrwert. Wenn ich mir die Screenshots so anschaue, wirkt das doch sehr überladen und ich habe das Gefühl, dass dort im Widget mehr Apps angezeigt werden, als ich insgesamt auf dem iPhone installiert habe. Aber gut, vielleicht habe ich das System dahinter auch einfach nicht verstanden und/oder nutze es falsch …

  8. bruderlustig says:

    @Chris R.
    Solche Launcher sind in der Regel anpassbar, so dass du sie mit allem vollknallen kannst oder nur wenige Einträge hinterlegst. Man muss solche Launcher nicht benutzen, allerdings ersparen sie, je nach Nutzergewohnheiten, den einen oder anderen Klick/Wisch.

  9. Wolfgang Denda says:

    Ich wollte gerade fragen, wozu ich unter IOS so einen Launcher brauche, aber der letzte Absatz vom Artikel klärt ja gut auf. Danke!

  10. @bruderlustig & @Comec: Danke für die Tipps, gleich mal anschauen!

  11. Danke für den Tip Caschy. Hab´s mal mitgenommen bzw. installiert. Heut Abend nach der Arbeit mal anschauen 🙂

  12. bruderlustig says:

    Gerade getestet: Durch ein Update sind zumindestens die QuickActions in Magic Launcher (WLAN, Bluetooth, Mobile Daten) wieder nutzbar.

  13. Wie sieht es eigentlich bei diesem Tool mit der Datensammelei aus?

  14. Wer kann seine Erfahrungen im Vergleich Launcher 2.0 und Magic Launcher hier teilen?

  15. anzensepp1987 says:

    @Gabriel: Also ich gelange immer da hin, wo ich aufgehört habe. Also entweder in den Benachrichtigungen oder bei den Widgets.

  16. Da sieht’s man wieder, wie beschießen das Bedienkonzept bei iOS ist. Ich muss ein Widget installieren um mir ein paar Shortcuts parat zu legen, und wohlgemerkt ist dieser auch nicht direkt erreichbar, ich muss erst zum Dashboard (Widgetsleiste) wechseln… Herrlich Apple!