LG Optimus G2 Leak zeigt das Smartphone-Monster von allen Seiten

LG wird am 7. August das Optimus G2 präsentieren. Dank mehrerer Leaks können wir aber bereits jetzt einen recht detaillierten Blick auf das Smartphone werfen. Was zu sehen ist, weiß durchaus zu beeindrucken. Aber nicht nur die Optik zählt, auch die inneren Werte wissen zu gefallen.

lgoptimusg2_01
Ein Full HD-Display ist in einem Flaggschiff keine Besonderheit mehr. Auch nicht, wenn es wie beim LG Optimus G2 5,2 Zoll in der Diagonalen misst. Die Besonderheit hier ist der dünne Rahmen, man möchte fast schon von einem Edge-to-Edge-Display sprechen. Die äußerlichen Ähnlichkeiten zum Nexus 4 kommen sicher nicht von ungefähr. Dadurch hebt man sich bei LG deutlich vom ersten Optimus G ab.

[werbung] Besonders auffällig sind die Lautstärke-Buttons auf der Rückseite des Geräts. Diese wurden schon seit längerem vermutet, nun sind sie aber auch deutlich zu sehen. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Bedienung dieser in irgendeiner Form bequem oder praktisch ist.

Das Innenleben des Optimus G2 ist ebenfalls Flaggschiff-würdig. Der Qualcomm Snapdragon 800 Chipsatz (2,3 GHz Quad-Core KRAIT-CPU mit Adreno 330 GPU) und 2 GB RAM sollten ausreichend Rechen- und Grafik-Power für alle erdenklichen Aufgaben liefern und auch den Akku nicht allzu sehr belasten.

Rückseitig, über den merkwürdigen Lautstärke-Buttons ist die 13 Megapixel-Kamera verbaut. Die Android-Version des geleakten Gerätes ist 4.2.2, das von LG angepasst wurde. Außerdem soll das Gerät sehr dünn sein, dünner als das Nexus 4. Nicht unspannend, was LG da im August wohl vorstellen wird. Was sagt Ihr zu den Buttons auf der Rückseite? Coole Idee?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

18 Kommentare

  1. Glaube die Volume-Tasten werden eine Doppelfunktion haben, vielleicht zum zoomen der Kamera?

  2. Also hab das grad theoretisch ausprobiert und glaub nicht ob ich das cool finde. –> wenn man die taste drucken will muss man ja von oben gegendrucken, da ist aber der touchscreen. Weiß echt nicht ob das,sobeine schlaue oder ist.

  3. Benchmark bitte , bin mal gespannt was der S800 wuppt, und wie gut der Graphics Core ist. Langsam muss man ja die Apps suchen die die Cpu auslasten.

  4. B0nD4nKzZ says:

    Auf die Usability der rückseitigen Tasten bin ich mal gespannt..

    Optik an sich ist cool, nur erinnert es gerade mit der UI sehr an das S4, oder geht das nur mir so ?

  5. Bei den Volume-Tasten an der Seite von Handy Co. komme ich immer aus Versehen dran schon wenn ich es in die Hand nehme und verstelle etwas. Möglicherweise sind diese deshalb auf der Rückseite.
    Mmh, sind es überhaupt die Lautstärke Buttons?

  6. Die Tasten auf der rückseite sind genial. Wenn das Handy in der hosentasche ist, kann man es so viel einfacher bedienen.

  7. Christoph says:

    Ich glaub, dass das „Next Big Thing“ im Smartphone Sektor ein entspiegeltes Display sein wird 😉

  8. Muss man bestimmt selbst mal ausprobieren ob die Usability der Tasten auf der Rückseite gegeben ist, zumindest anschauen kann man sich das Teil mal ja.

  9. Falls man den Button schieben kann, nach oben und unten, finde ich das genial.

  10. @mini: einfach das Teil gegen die Birne pressen, um die Lautstärke zu verstellen.

  11. Bloß doof, wenn man eine Schutzhülle nutzen will… 😉

  12. ich hatte mal ein LG KU990 Viewty. dieses hatte eine ähnliche Funktion, ebenfalls bei der Kamera: ein Scrollrad(mehr oder weniger) um die Kamera herum, das sowohl zum zoomen, scrollen in Menüs, lautstärkeregelung benutzt wurde. Am Anfang gewöhnungsbedürftig, später genial…

    siehe hier: http://www.letsgomobile.org/images/reviews/0036/lg_ku990.jpg

  13. Das Nexus ähnliche Design ist vor allem deswegen interessant, weil LG immer noch im Gespräch ist das nächste Nexus Smarphone zu bauen. So könnte das „Nexus 5“ ein leicht abgewandeltes LG G2 werden. Von der verbauten Hardware her wäre das auf jeden Fall zu begrüßen.

  14. Ist schon Wahnsinn, was die Entwicklung bei Smartphones angeht, schade, das auch hier auf Kunststoff gesetzt wird, interessant dürfte allerdings der LG G2 Preis werden, ich tippe mal auf über EUR 650,00

    Bei den Tasten auf der Rückseite tippe ich auf den Zoom der Kamera und nicht auf die Lautstärke

  15. Gibt’s das auch mit Windows Phone 8?

  16. Dicke CPU, dicker RAM, ansonsten der übliche Standard: Fettes Display und eine Akkulaufzeit, die zu Zeiten von Symbian, Windows Mobile und Blackberry niemand auch nur annähernd für akzeptabel befunden hätte. Außerdem sieht das Gerät – vom dünnen Rahmen an den Seiten abgesehen – total nach Android-Standard aus. Mit etwas dickerem (aber dennoch schlanken) Rahmen werden solche Geräte auch als Fakes von China direkt nach Deutschland vertickt. Für den Preis solcher Boliden sollte man doch wirklich gute Akkulaufzeiten und ein individuelleres Design erwarten dürfen, oder?

    @Martin: Wäre das Gerät mit MeeGo, wäre es für mich auch eine Option, trotz des öden Designs. 😉
    @Fandir: Was bringt mir eine App, die meine CPU auslastet? Lieber geringerer REssourcenverbrauch bei längerer Laufzeit. Aber wen interessiert schon so etwas, wenn man auf dem Schulhof mit der dicksten CPU protzen kann?