Kommt der Amazon Musikstreaming-Dienst schon im Mai?

Amazon erhascht die Tage sehr viel Aufmerksamkeit. Zuerst kam Instant Video im Rahmen einer Prime-Mitgliedschaft nach Deutschland, dann gab es den Amazon Fire TV und nun soll auch ein Streaming-Dienst à la Spotify kurz vor dem Start sein. Dies geht aus vermeintlichen Vertragsunterlagen zwischen Amazon und einem Publisher hervor. Hier ist die Rede von „einem oder mehr“ Abo-Diensten, die in einem Bundle mit „einem oder mehr“ anderen Amazon Diensten oder Produkten erhältlich sein werden. Klingt sehr nach Prime, da auch der Videostreaming-Dienst in das Paket mit aufgenommen wurde.

amazon.de

Eine Möglichkeit kostenlos Musik zu streamen, soll ebenfalls vorhanden sein. Nicht so umfangreich, wie bei Spotify und Co, eher so wie bei Google Music. Titel können einmal kostenlos angehört werden, wenn man kein Abo für den Dienst hat. Wann es losgehen soll? Vielleicht schon nächsten Monat. Publisher müssen die neuen Verträge bis 1. Mai 2014 akzeptieren. Das passt auch zu Amazons Aussage, dass Amazon MP3 Cloud erst in einem Monat auf dem Amazon Fire TV verfügbar sein wird.

Spannend wird, ob ein eventueller Musikstreaming-Dienst von Amazon auch direkt in Deutschland angeboten wird. Bisher kamen alle „guten“ Produkte von Amazon immer verzögert zu uns. Ebenfalls spannend wird zu sehen sein, ob Amazon damit die etablierten Dienste angreifen kann. Als Teil einer Prime-Mitgliedschaft ist dies durchaus im Bereich des Machbaren. Kostenloser Premium-Versand, Videostreaming, Kindle-Leih-Bücherei und Musikstreaming für eine kleine Jahrespauschale klingen schon sehr verlockend.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. Kleine Pauschale? Es wird dann sicherlich auf 100 Euro jährlich hinauslaufen. Schade nur für die, die lediglich Prime für den Versand nutzen möchten.
    Klar sind 100 Euro weniger verglichen mit den Preisen für alles einzeln, das ist aber nur eine Seite der Medaille.

  2. Sascha Ostermaier says:

    @Fraggle: Naja, aktuell sind es 49 Euro im Jahr, nicht 100. In USA sind es 79 Dollar. Vielleicht sollte man als Amazon Prime Nutzer auch von dem Gedanken abwandern, dass dies hauptsächlich für den Versand ist und es mehr als Premium-Mitgliedschaft für das Amazon-Universum sehen? Und selbst 100 Euro / Jahr wären günstig, wie Du selbst schreibst.

  3. Bisher haben sich die Amazon Dienste für mich selbst disqualifiziert. Ein ebook reader ohne epub, ein Android tablet ohne Google apps, ein Videoportal „ohne“ Videos, ein Premiumversand der mich mehr kostet, als er mir nutzen würde. Sollte aber eine Musikstreamingflatrate mit in 49€/a enthalten sein, dann bin ich evtl doch dabei.

    Kurze Frage, warum ist Spotify umfangreicher als play music?

  4. @Sascha:

    Oops, Ich hatte es dann falsch verstanden. Ich dachte es wäre ein Aufschlag von 49 Euro für die Einbettung von Videostreams. Danke für die Aufklärung.
    Was die Versandgeschichte betrifft, ich sag ja, wenn man mehr nutzt, ist es ein Schnäppchen, wenn einem das Streamzeug nicht interessiert und man es nur für den Versand möchte, ist es teuer 😉
    Zumal der Ebookverleih nicht mit der Kindleapp auf Tablets läuft Videostreaming auch nicht auf Androidgeräten.

  5. Die Leute wollen am liebsten alles umsonst haben, es ist zu geil.
    Natürlich klingt 49€ oder 79€ oder 99€ erst einmal viel. Aber das ist PRO JAHR.
    99€ wären knapp 8€ pro Monat für Videos, Musik UND Prime-Versand.
    Allein diese 8€ verlangt zB Spotify nur für die Musik (sogar mehr), verlangte Lovefilm zum Videos ausleihen (sogar mehr), verlangt DHL für Express Versand (sogar mehr).
    Das heißt nur wenn man 1(!) der Dinge will, hat man das Geld schon raus.
    Nicht zu vergessen, dass wir zur Zeit sogar noch bei 49€ sind…

  6. Ist Spotify wirklich (merklich) umfangreicher als Google Music?

    Amazon verbaut sich meiner Meinung nach selbst das Geschäft ein bisschen, in dem sie z.b. keine Android App für Videos bereitstellen etc.

  7. Also ich habs mir während der Aktion für 29€ geholt.. nutze es trotzdem kaum bis gar nicht.
    Effektiv eigentlich nur für „Versand-Prime“ zugeschlagen.

    Englische Filme und Serien sind quasi nicht vorhanden (geschweige denn englische Untertitel), daher für mich uninteressant.
    Übersichtliche Aufmachung geht auch anders find ich.

    Werde mit Sicherheit nicht noch zusätzlich einen Musikstreaming-Dienst von Amazon dazubuchen, wo Spotify doch wunderbar funktioniert.

  8. Die Kritik ist durchaus berechtigt. Es gibt viele (wie mich auch) die nutzen Prime nur zum schnellen Versand. Das Angebot an Videos ist zwar „ganz nett“ aber noch sehr weit davon entfernt für mich als wirklich brauchbar zu gelten. Dafür sind die Inhalte zu alt und die Auswahl zu beschränkt.

    Von daher ist die Kritik durchaus angebracht. Es würde sich auch niemand beschweren wenn Amazon „nur Versand Prime“ weiterhin anbieten würde für die 29 Euro. Aber wenn Amazon das Angebot nun immer weiter ausbauen will, und dafür die Prime Mitgliedschaft immer teurer macht, dann wird Prime eben für die vielen Nutzer welchen es nur um den Versand geht immer unattraktiver.

  9. Für Kunden die jahrelang Prime genutzt haben ist das alles sehr ärgerlich. Du bekommst „Dinge“ aufgepfropft die du vielleicht nicht willst oder gar nicht verwenden kannst.
    Das heißt für viele „ade Amazon Prime“! Amazon tut hier weder seinen Kunden noch sich selbst etwas Gutes! Optional und gegen Aufpreis wären Video und Musik in Ordnung.

  10. Hört sich alles gut und schön an. Aber solange Amazon die Nutzung auf wenige Geräte und in erster Linie auf die eigenen Geräte begrenzt, zahle ich lieber etwas mehr und nutze die etablierten Dienste. Nicht immer ist Geiz geil.
    Mein Prime Abonnement lasse ich unter den Bedingungen auslaufen.

  11. Also ich fände es super wenn man endlcih alles aus einer Hand hat und ich bin mit den Amazon Produkten und Services sehr zufrieden. Aktuell nutze ich Simfy, das ist zwar gut, aber der TV kann es nicht und auf dem Pc ist es wieder eine andere App usw. Video Streaming klappt nur über den DVD-Player etc. da ist es doch toll, wenn man alles von Amazon hat und dann auf jedem Amazon Gerät gleich ist und funktioniert.

    Und zum streaming Angebot, es gibt sehr viele Filme und Serien und es kommen immer wieder aktuelle dazu. Es gibt auch einige in OT aber wenn man unbedingt alle Filme auf Englisch sehen will soll man sich ebene einen englischen streaming Anbieter über VPN suchen, man kann ja nicht sagen der streaming dienst ist schlecht, weil er zu meinen special interests nicht passt…