iTunes 11.0.1 bringt Duplikate löschen zurück

Ein erstes Update für den neulich erst rundum erneuerten Mediaplayer iTunes ist erschienen. Die Version 11.0.1 bringt unter anderem die von vielen vermisste Funktion wieder, dass Duplikate wieder gelöscht werden können. Dies war bis iTunes 10.x noch möglich, aus unerfindlichen Gründen fehlte diese Funktion aber in iTunes 11.

iTunes 11

Ebenfalls wurden Fehler behoben, dass gekaufte Medien nicht in der iCloud angezeigt wurden, wenn iTunes Match aktiviert war. Duplikate lassen sich anzeigen, wenn man den Punkt Darstellung > Doppelte Objekte einblenden anwählt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hab es seit 20 Minuten installiert (auf Windows 8) – und musste seit dem iTunes 5mal neustarten.
    Podcasts werden nicht gespielt, AirPlay mit externen Sony Speakern ist extrem buggy.
    Hat sonst noch jemand diese Stabilitätsprobleme?
    Bin nicht begeistert!!

  2. Hier alles 1a, aber Mac-Ausgabe

  3. super, endlich.
    Ich liebe diese Funktion.

  4. Hallo caschy,

    die Einträge in meiner Statusleiste fehlen zum Teil. Wie bekomme ich die mit rein.

    littlejoe

  5. Ist es mit 11.0.1 nun auch wieder möglich den Spaltenbrowser in neuen Playlisten einzublenden?
    Ich hatte den Browser nur in alten Listen die ihn vor dem Upgrade auf iTunes 11 auch schon aktiviert hatten – was mich erstmal dazu bewogen hat auf dem Hauptrechner bei 10.7 zu bleiben.

  6. Mir gehen vor allem zwei fehlende Funktionen auf die Nerven:
    Erstens kann man nicht mehr den Store nebenbei in einem separaten Fenster öffnen und zweitens zeigt die Listenansicht keine Cover mehr an. Man hat nur die flache Liste ohne optische Anhaltspunkte. Ein Song, der nicht gespielt wird, hat in dieser Ansicht kein Cover.

  7. Finde iTunes 11 im Vergleich zu iTunes 10 eine deutliche Verschlechtung.

    Und dass die App unter Windows sehr schlecht und gähnend langsam läuft, daran hat sich immer noch nichts geändert.

  8. Wer ebenfalls Probleme hat: Ist in den Einstellungen die Option „Titel überblenden“ aktiviert, so funktioniert der interne Zähler (Zuletzt gespielt, etc.) nicht – und damit z.B. auch keine intelligenten Wiedergabeliste, die darauf beruhen. Wenn man die Option deaktiviert, tut es der Zähler. Bug ist bereits in der Apple Community nachzulesen.

  9. Noch ein Tipp: Wenn man im aufgeklappten „Darstellung“-Manü die ALT-Taste drückt wird aus „Doppelte Objekte einblenden“ die Funktion „Exakte Duplikate einblenden“.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.