iOS 13.1: Audio-Sharing-Feature funktioniert auch mit Beats-Ohrhörern

Mit iOS 13.1 (derzeit noch in der Beta-Phase) hat Apple ein neues Feature eingeführt, mit dem sich an ein einziges iPhone gleich zwei Paar AirPods gleichzeitig verbinden lassen: Audio Sharing. So könnt ihr beispielsweise mit eurem Freund oder Freundin gleichzeitig dieselbe Musik oder dasselbe Video mit Ton anschauen ohne auf den Lautsprecher wechseln zu müssen.

Wie nun bekannt wird, funktioniert dieses Feature aber nicht nur mit Apples AirPods, sondern auch mit den Geräten von Beats. Genauer gesagt trifft es die folgenden Geräte:

  • Beats Powerbeats Pro
  • Beats Powerbeats 3 Wireless
  • BeatsX
  • Beats Solo 3 Wireless
  • Beats Studio 3 Wirelss

Funktionieren tut das Ganze, weil alle die genannten Geräte entweder Apples W1- oder den H1-Chip besitzen. Laut Beats wird Audio Sharing von den gelisteten Geräten ab der kommenden Woche unterstützt. Dann nämlich soll iOS 13.1 für alle verfügbar werden, vom 30. September vorverlegt auf den 24. September 2019.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Funktioniert bei mir bereits mit iPhone Xs auf iOS 13.0 und Beats Studio 3.

  2. In meinen (persönlichen) Augen ist iOS 13 nicht der große Wurf – einzig der Darkmode ist ganz nett:
    – App-Updates sind unsinnigerweise „versteckt“ worden.
    – Wer zum Teufel braucht dieses Arcade?
    – Wer zum Teufel braucht diese nervigen neuen Emojis auf der Tastatur – warum lassen diese sich nicht ausblenden?
    – Warum bleiben die Livefotos nicht dauerhaft deaktiviert (wie unter iOS 12)?
    – Warum zum Teufel ist dieses „Pseudo-3D-Touch“ dauerhaft aktiviert, unter iOS 12 konnte man 3D Touch ausschalten und durch langeds Drücken eines Icons wurde die App dann per X deinstalliert. Warum nun also dieses nervice Menü beim langen drücken eines Icons?
    In meinen Augen baut Apple massiev ab was die Software (iOS) angeht.
    Wäre Android nicht (für mich persönlich) um lääääängen „schlechter“ und quasi inakzeptabel für mich, würde mich seit iOS 13 nicht mehr viel daran halten.
    Gäbe es doch nur noch mehr Vielfalt……schade um Windowsphone und Blackberry – hatte beide sehr gern genutzt.

  3. Nachfrage:
    Sind evtl. neue AirPods in Sicht? Amazon und Euronics haben keine normalen AirPods 2 mehr auf Lager. Nachlieferung ungewiss….

  4. Ist diese Sharing Funktion wirklich von den Bluetooth-Chips abhängig oder ist das Marketing? Sowohl die Beats (akustisch alle grauenhaft – aber Top Marketing) als auch die Airpods (akustisch max. Mittelfeld) sind für mich keine ernsthafte Alternative.

  5. Kann vielem leider nicht zustimmen bzw. so bestätigen:
    – App-Updates – woher der Wunsch, diese manuell anstoßen? Ich habe die automatischen Updates und damit ist meins am nächsten Morgen up-do-date.
    – Arcade, muss man ja nicht drauf klicken, oder?
    – keine neuen nervigen Emojis auf meiner Tastatur, die sich nicht ausblenden lassen. Wo sollen die denn sein bzw. wann permanent erscheinen?
    – Livefoto bleibt immer noch dauerhaft deaktiviert bei mir.
    – Lang? Da sind weniger als 0.5s Zeit zum Drücken notwendig. Das „nervige Menü“ fasst zwei zuvor getrennte Ereignisse zu einem zusammen und wird so auf allen Geräten (auch die ohne 3D-Touch) funktionieren.
    Keine Ahnung, was man so mit seinem Gerät macht, aber für manuelle App-Updates und häufiges Installieren/Deinstallieren von Apps fehlt mir tagsüber die Zeit.

    • Mit neuen nervigen Emojis sind die neuen „Memojis“ gemeint. Einfach mal googlen da findet man direkt Infos. Finde sie nicht so nervig und habe sie auch schon verwendet 😀

      • Für iMessage/SMS bin ich fündig geworden, jedoch werden diese Memojis auch auf der Tastatur bei den Emojis in anderen Apps angezeigt: z.B. Signal, Threema usw.

  6. Kleine Ergänzung zum Bericht: Auch bei uns funktioniert diese Einrichtung einwandfrei – für die Musikwiedergabe.

    Aber es ist leider nicht möglich, ein Telefongespräch auf zwei AirPod-Paare zu verteilen. Das wäre wirklich noch das Sahnehäubchen gewesen.

  7. Und meine Airpods 1 haben mit IOS 13 auch wieder eine neue Firmware erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.