IKEA TRÅDFRI: Neuigkeiten zu Beleuchtungslösungen

Jede Menge Hersteller wagen sich mittlerweile in den Bereich Smart Home, einen Markt, in dem noch Geld zu holen ist. Von teuren bis günstigen Lösungen ist jede Menge zu finden. Im Bereich der günstigen Lösungen ist beispielsweise IKEA aktiv, die bekanntlich mit der Marke TRÅDFRI am Markt sind.

Zu dieser gehören günstige Beleuchtungslösungen, allerdings wird es bald auch Smart Home-Steckdosen unter dem TRÅDFRI-Label für kleines Geld geben. Letzte Berichte sprachen von einem Start im Ausland im Oktober 2018, hierzulande soll die Steckdose erst ab April 2019 zu haben sein, so eine Antwort auf Nachfrage von mir an IKEA.

In diesem Beitrag soll es aber nicht um die TRÅDFRI-Steckdose gehen, sondern um ein paar Beleuchtungslösungen. Da hat sich etwas in Sachen Verkaufsstopp und bei den Preisen getan, vielleicht ist dies ja für den einen oder anderen interessant.

Es gibt wieder die warmweiße E14 in Kerzenform mit 400 Lumen, die seit Oktober 2017 aufgrund von Flackern im ausgeschalteten Zustand mit einem Verkaufsstopp belegt war. Chargennummern ab 1823 sind wieder freigegeben. Der Preis beträgt 12,99€, also wurde hier der Preis von ehemals 6,99€ angehoben.

Diese Preiserhöhung wurde zuletzt schon für die warmweiße GU10 im Spot-Format mit 400 Lumen umgesetzt, ebenfalls von 6,99€ auf 12,99€, wir berichteten im Rahmen dieses Beitrages darüber.

Außerdem wurde auch der Preis der warmweißen E27-Lampe mit 1000 Lumen auf 12,99€ angehoben (alter Preis 9,99€).

Zu guter Letzt gibt es jetzt endlich auch die RGB-Lampe mit E27-Fassung und 600 Lumen einzeln, d.h. nicht mehr im Zwangs-Bundle mit der Fernbedienung, zum Preis von 24,99€ zu kaufen.

Online finden sich noch nicht alle Produkte und Anpassungen, wer etwas benötigt und sich eh in der Nähe eines IKEA aufhält, der kann ja selber mal reinschauen. In Hamburg Schnelsen waren die Produkte jedenfalls am Lager.

Danke Fabian

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Oh, wow. Da habe ich ja Glück gehabt, dass ich unsere 50 GU10 (dimmbar) zu 14,99€ bekommen hatte. Das wären heute ja mal locker 250€ mehr…

    Auf E14 warte ich weiterhin – aber nicht als Kerze, sondern als Spot. Bräuchte noch drei für den Ventilator im Arbeitszimmer.

  2. Color LED? In Deutschland? Seit wann? Online nix zu finden 🙁

  3. Sind inzwischen eigentlich alle TRÅDFRI problemlos und ohne zusätzliche Hardware in Philips Hue integrierbar (die Hue Bridge natürlich vorausgesetzt)?

    • Ich hab GU10 und E27, sowie E14 problemlos integriert, läuft problemlos.

    • Relativ problemlos – hab eine E27-Birne aus dem Startset mit Fernbedienung bei mir an der Hue-Bridge hängen, über die App kann ich sie steuern, an der Ikea-Fernbedienung geht aber nur noch Dimmen und An/Aus, die Farbtemperatur kann ich da nicht mehr einstellen …

    • Lief bei mir in Verbindung mit Philips Hue nie wirklich sauber, weshalb ich dazu übergegangen bin überall nur original Philips Hue Lampen einzusetzen.

  4. habe letzten Freitag die E14 Kerze noch für 6,99€ gekauft. IKEA Braunschweig.

  5. Wie macht ihr das eigentlich mit dem Anlernen, wenn ein bereits eingebautes Leuchtmittel mal wieder „den Anschluss verliert“?. Für E27er habe ich mir ein Kabel mit Stecker und Fassung gemacht, damit komme ich an den Gateway. Aber für die GU10 und vor Allem für die großen Paneele, die fest verbaut sind, ist das keine Lösung.

  6. Gerade die Preise machten die Birnen eigentlich interessant. Für die neuen Preise kriege ich ja schon fast die besseren Hue-Lampen…

  7. Kennt jemand eine smarte Birne (wenn möglich hue kompatibel) mit E14 Sockel, aber als R50 Strahler?
    Ich habe hier eine Lampe bei der die Birnen in Kerzenform nicht schön aussehen.
    Oder wäre ein Adapter E14 auf GU10 eine Option?

  8. Kann mir jemand ein Led Band empfehlen das ich unter mein Bett kleben kann und mit dem Google Assistent bedienen kann?

    • Den Lightstrip von Koogeek kann ich dir empfehlen, 2m für um die 36 € oder warten, ist auch immer mal wieder im Angebot bei Amazon.

  9. @caschy: Chargennummern ab 1823 sind wieder freigegeben. Soll heißen die gekauften kann man Updaten und wieder nutzen oder muss man die tauschen, ich müsste jetzt die Nummern prüfen, hab noch 3 von den Flacker-Kerzen im Keller. Was nervt ist, das man pro Raum auch eine Fernbedienung braucht (oder ist das nicht mehr so?) Würd gerne bei den Kids jeweils eine von den Kerzen verbauen aber nochmal zwei Fernbedienungen zu kaufen mag ich net, hab schon 3 im Haus…

    • Eine Fernbedienung schaltet bis zu 10 Lampen auf einmal. Bei mir sind die aber eher nur zum Anlernen und ganz gelegentlich mal schalten – ansonsten mache ich das alles per Alexa und da kann ich die Birnen beliebig ansprechen – also einzelne aus einer Fernbedienung oder auch viele von mehreren Fernbedienungen.

      So habe ich Wohn/Ess/Küche-Raum insg. gut 40 Birnen mit vier Fernbedienungen – aber ansprechen tue ich die in vielen Kombinationen:
      o „großer Raum“: alle
      o „Küche“: Deckenleuchte Küche + Hängeschrank
      o „Hängeschrank“
      o „Esszimmer“: Deckenleuchten dort + Esstisch
      o „Esstisch“
      o „Wohnzimmer“
      o „Fernseher“
      o „Wohnbereich“: Esszimmer + Wohnzimmer + Fernseher
      und noch einige mehr („Vitrine“, „Stehlampe“, „Theke“) und das ganze wiederum ist Teil von „Erdgschoss“ etc…

  10. Preiserhöhung um fast 100 Prozent??
    Nicht schön.

  11. Albert Einstein says:

    Bei der Preiserhöhung sollte man lieber zu hue greifen

  12. Ich habe mir vor einiger Zeit ein Set mit Bewegungsmelder gekauft, um dann festzustellen, wenn jemand versehentlich den Wandschalter der Ikea Birne ausschaltet, die mit dem Bewegungsmelder gemoppelt ist, dass ich dann die Birne neu anlernen darf. Ist das immernoch so? Lässt sich ja nicht vermeiden, dass ein Unwissender zum Lichtschalter greift und ausschaltet.

  13. Karl Thomas says:

    Bei den Preisen sind die nicht mehr interessant.

  14. Bis zum heutigen Tage kann ich diesen sogenannten „Smarten Lampen“ nichts aber auch nichts ab gegewinnen. Für mich ist das nach wie vor noch Technik spielerei.

    • Ektroherde, Waschmaschinen, Kaffeemaschinen und so weiter und so fort…alles Technikspielerei, haben bestimmt auch gewisse Leute seinerzeit gesagt, die nix mit dem technischen Fortschritt am Hut hatten. Ganz zu schweigen von Autos, als es noch Pferdekutschen gab.

    • MasterofDisaster says:

      Ich habe 2 E14 über meinem Schreibtisch verbaut und der Vorteil ist, das ich die dimmen kann.
      Ein Unterputzdimmer+2 normale LEDS ist nicht viel teurer als 2 Smart Lampen die ich über Alexa dimmen kann.

  15. TRÅDFRI so ein geiler Name 😀

  16. …hm da ist caschy mal wieder besser informiert als die mitarbeiter im support:

    Lieber IKEA Kunde,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Unserer Information zufolge, wurde das Problem noch nicht behoben und der Artikel ist daher noch nicht wieder im Sortiment.

  17. Das Problem an dem Tradfri System ist, dass die Verbindung zum Gateway öfter mal abreißt und dann ists Essig mit Steuerung der Lampen. Wenn du dann keine Tradfri Fernbedienung pro Lampe hast, bleibts dunkel in der Bude. Natürlich kann man dann auch noch den normalen Lichtschalter benutzen, aber dann ist alles endgültig durcheinander gebracht und die Lampen könenn bei der nächsten Verbindung nicht mehr über das Gateway, also kein Google, Alexa oder Apple Homekit, angesprochen werden, bis man die entsprechenden Lichtschalter pro Lampe wieder manuell umgelegt hat, da man der Birne ja zuvor den Strom entzogen hatte. So ganz ausgereift ist die Tradfri Smart Home Beleuchtung also noch lange nicht, aber Spaß macht es schon enorm, wenn man einfach zu Siri „Schlafenszeit“ sagt und daraufhin das Licht auf 5% gedimmt und der Weg zum Bett beleuchtet wird, damit man nicht irgendwo drüber fällt. Dann noch ein „Gute Nacht“ und alles ist aus. Beim Aufstehen am nächsten Morgen sind bereits alle gewünschten Lampen automatisch an (gedimmt) und beim verlassen der Wohnung wird bei mir alles automatisch ausgeschaltet und ein vergessenes Licht gehört so der Vergangenheit an. Braucht man nicht wirklich, so wie die meisten technischen Spielereien, aber Spaß macht es trotzdem. 🙂

  18. Hallo.
    Ich hab ein Hue System in dem einige Original Hue Birnen, Osram Birnen, Osram Steckdose und auch 6 IKEA E27 Birnen hängen. Grundsätzlich funktioniert es. Aber die Ikea Birnen verlieren in regelmäßigen Abständen die Verbindung zur Bridge.
    Die 6 Birnen hängen zusammen in einer Gruppe. Wenn eine oder mehrere Birnen den Kontakt verlieren (in der HUE App steht bei der betreffenden Birne „nicht erreichbar“) bleiben diese dunkel, die anderen Birnen in der Gruppe funktionieren noch. Wenn man die Birnen einmal komplett stromlos macht und dann wieder einschaltet, sind sie wieder verbunden. Ein paar Tage geht es dann wieder, dann steigt wieder eine aus. Software Stand der Birnen weiß ich nicht. Habe kein Ikea Gateway. Ist das Problem bekannt? Könnte ein Software Update Verbesserung bringen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.