Ikea TRÅDFRI LED-Lampe GU10: Smart-Home-Lampe für 6,99 Euro

Ikea-Birnen werden für viele Menschen immer interessanter. Das hat zahlreiche Gründe. Natürlich kann man das Ikea-System namens TRÅDFRI als alleinstehende Smart-Home-Beleuchtungslösung nutzen. Birnen und Gateway kaufen, per Fernbedienung oder App daheim steuern – fertig. Doch die recht junge Beliebtheit an TRÅDFRI hat auch andere Gründe. Ikea ist nicht dumm und sieht das riesige Potential an smarter Beleuchtung, die für viele Menschen dank sinkender Preise und Smart-Home-Assistenten immer interessanter wird.

Ikea will sich konnektiv geben, die Menschen nicht auf die eigene App oder das Gateway zwingen, stattdessen ist der Google Assistant, Amazon Alexa oder auch Siri über Apples HomeKit bald als Update nutzbar, wenn man denn keine Umwege gehen möchte.

Hier im Blog habe ich bereits jetzt nutzbare Möglichkeiten in Verbindung mit Ikea TRÅDFRI und Philips Hue beschrieben, falls das für den einen oder anderen für euch interessant ist:

So, wie oben verlinkt, kann man bereits jetzt schon den Spaß direkt in Philips Hue und somit auch in Amazon Alexa einbinden. So hab ich das zumindest gemacht. Nun vielleicht als kleiner Tipp: Mittlerweile gibt es auch die recht günstigen LED-Spots mit GU10. Lassen sich ebenso ins TRÅDFRI-System und andere einbinden, sodass man die auch im Smart Home nutzen kann.

Sind für schmale 6,99 Euro zu haben und damit günstiger als andere Smart-Home-Birnen mit diesem Anschluss. Ich selber habe einige Hue-Birnen in normalen Lampen im Wohnzimmer, die ich überwiegend benutze, habe aber auch massig LED-Spots in der Decke. Leider aber nicht mit GU10, sondern mit GU5,3, sodass ich leider nicht bei Ikea zuschlagen kann.

Laut Berichten ist die günstige Version dimmbar, aber lediglich in der Lage, warmweißes Licht, nicht aber kaltweißes zu produzieren. Wen das allerdings nicht stört, der kann hier sicherlich getrost zuschlagen. Neben den LED-Spots GU10 für 6,99 Euro gibt es auch noch die LED-Lampe mit E14 mit 400 Lumen für den gleichen Preis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Christoph B says:

    Kann man die Lampen von Ikea nun bei der HUE Bridge anmelden?

  2. Birnen gibt es in der Obstabteilung des Supermarktes…..

    Ich verstehe den „Hype“ um diesen (meiner Meinung nach) Mist nicht.
    Wieder ein Funker mehr zuhause der die merkbare Wohnqualität verringert.

  3. Kannst du bitte erläutern wieso dadurch die Wohnqualität verringert wird?

    Ich habe die Birnen seit gestern im Einsatz und bin sehr zufrieden mit ihnen. Für diesen Preis kann man nichts dagegen sagen. Klar die Einrichtung ist etwas nervig, da die Lampen wirklich ganz nah an das HUE Gateway müssen aber wenn das einmal geschafft ist, funktionieren sie anstandslos.

  4. Wieso verringert es die Wohnqualität wenn ich meine Lampen über die Sprachsteuerung ein-/ausschalten kann?

  5. Christoph B says:

    Kann man die Ikea-Lampen mit der Hue-Bridge verbinden?

  6. @Christoph B: Steht doch im Beitrag und ist verlinkt?

  7. Lest doch Manus Kommentar bitte mal ohne rosarote Heimsteuerungs-Trendy-Brille… Mir geht dieser Drahtlos-Wahn auch ziemlich aufn Senkel. Das ist alles super einfach und komfortabel, aber jede Medaille hat bekanntlich zwei Seiten.

  8. Welche charge muss ich kaufen? 21/17?

  9. Christoph B says:

    Sorry, bin doof.
    „die Menschen nicht auf die eigene App oder das Gateway zwingen, stattdessen ist der Google Assistant, Amazon Alexa oder auch Siri über Apples HomeKit bald als Update nutzbar, wenn man denn keine Umwege gehen möchte.“

    Da habe ich aufgehört zu lesen 😀

    Ja geil dann direkt mal kaufen! Sinnvolle Ergänzung: im Wohnzimmer habe ich alle 3 bunte Lampen – dann bekommen die anderen Räumlichkeiten immerhin die an/aus Funktion oder sogar Dimmer.

  10. Edit: Welche Charge der Birnen muss ich kaufen um diese ohne die Ikea Bridge direkt in Hue einzubinden. Will keine bridge kaufen um diese nach 5 Mik wegschmeißen zu müssen.

  11. Schön wäre es, wenn man die Ikea Lampen endlich nativ mit einem Amazon Echo steuern könnte und nicht noch extra noch ein Hue Gateway kaufen muss. Ich hoffe die veröffentlichen bald mal nen Skill. Auf der Ikea Seite steht auch, dass sie mit dem Echo kompatibel wären, leider habe ich noch keinen Skill gefunden und auch nirgends einen Weg diese dort einzubinden… Vielleicht gibt es ja nen ganz einfachen Trick…

    Zusätzlich verbindet sich die App seit ein paar Tagen auch nicht mehr mit dem Gateway…

  12. Name (erforderlich) says:

    Diese Einschränkung der LAMPEN macht das Ganze für mich total uninteressant.
    Ich habe bereits aus kostengründen den „Fehler“ gemacht und neben Hue E27 Color für meine Stehlampen im Wohnzimmer in die Decke nur die Hue GU10 weiß einzusetzen.
    Das schränkt dann doch immer etwas ein, wenn man farbige Lichtszenen auswählen will. Die Deckenlampen müssen dazu dann ausgeschaltet werden.

  13. Braucht man für solche Birnen spezielle Fassungen oder funktionieren die mit herkömmlichen Fassungen?

  14. Name (erforderlich) says:

    Für Birnen braucht an keine Fassung, sondern einen Obstkorb. Aber im Artikel steht doch, welche Fassung diese Lampen haben. Einen Standard GU10.

  15. Xiaomi Yeelight funktioniert ganz ohne Hub, mit Google Home, Alexa, App, und kostet fast nichts bei Gearbest.

  16. Ein gewöhnliches drahtloses DECT Telefon strahlt erheblich mehr als ein ganzer Geräte Zoo aus WLAN Geräten. Da hat sich seltsamerweise früher auch niemand beschwert, und mit Geräten wie einer Mikrowelle etc fangen wir besser überhaupt nicht erst an bei einer solchen Diskussion.

  17. @Walter White (Heisenberg)
    Und von Yeelight gibt es auch mit GU10?

  18. Ich verstehe das Gemecker über solche Gadgets nicht. Wenn man sowas nicht mag ist das ok. Es wird niemand gezwungen für diesen Spaß Geld auszugeben. Lasst uns anderen jedoch das Vergnügen damit zu spielen. Wenn ich mein Hirn mit Funkwellen brate ist das ganz allein meine Sache, oder die meiner Familie. Aber keine Angst, wir haben alle Aluhüte.
    Zum Thema, die günstigen IKEA GU 10 kommen mir für den Flur gerade recht. Ins Schlafzimmer werde ich mir wohl die etwas teureren Leuchten für 14,99 Euro leisten. Nicht überall kommen die teuren HUE Leuchten richtig zur Geltung, da reichen dann sicher auch günstigere von IKEA. Wobei ich gehört habe dass, zumindest bei den weißen Varianten, die Qualität ähnlich sein soll.

  19. klemens schulz says:

    klemens
    ……….und haben uns auf den bäumen doch auch ganz wohl gefühlt:…………

  20. Laut Ikea „Für den Einsatz in Verbindung mit fest installiertem Dimmer nicht geeignet.“
    Hat da jemand Erfahrung mit? Funktioniert das echt nicht wenn ich den fest installierten Dimmer voll aufdrehe dauerhaft?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.