IKEA TRÅDFRI mit Philips Hue und Amazon Alexa nutzen

23. August 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

Über das smarte Beleuchtungssystem von IKEA namens TRÅDFRI haben wir in der Vergangenheit schon berichtet. Neu ist, dass es nun Lampen mit Farbwechsel zu kaufen gibt. Diese habe ich bereits in diesem Testbericht vorgestellt. Ich beschrieb die Nutzung mit der App von IKEA, da diese für viele Einsteiger in die Materie vielleicht reicht.

Ich habe auch einmal geschaut, ob ich die IKEA TRÅDFRI in das Philips-Hue-Umfeld eingebunden bekomme. Dies soll eigentlich schon funktionieren, während Apple HomeKit, Google Home und Amazon Alexa direkt noch etwas auf sich warten lassen sollen. Ich beschreibe hier, wie ich vorgegangen bin und hoffe, dass dies auch bei euch so funktioniert.

Falls ihr ein eingerichtetes IKEA-System inklusive aktueller Firmware euer Eigen nennt, so müsst ihr dieses zurücksetzen. Geht eigentlich recht fix. Am Gateway mit einer Nadel ins Reset-Loch pieken, bis das Blinken aufhört, sind ca. 5 Sekunden.

Danach müssen die in Hue einzubindenden IKEA TRÅDFRI auf Werkszustand gebracht werden. Dies geschieht, wenn man die Lampe sechsmal ein- und wieder ausschaltet. Am Ende geht sie von ihrem Status auf Hell zurück, so seht ihr, dass sie auf Werkszustand ist.

Jetzt gibt es mehrere Wege nach Rom, wobei mir nur einer klappte: Man bringt die angeschaltete TRÅDFRI von IKEA in die unmittelbare Nähe des Hue-Gateways und sucht über die Hue-App nach neuen Lampen. Nichts gefunden? Ging mir auch so, ich habe dann aber über den Hue Lamp Finder (Windows / Mac), eine Java-App, am Rechner Erfolg verzeichnen können. In Kurz: Lampen nah ans Hue-Gateway und suchen.

Danach war die TRÅDFRI auch in der Philips-Hue-App zu finden und konnte ganz normal über diese gesteuert werden. Ich habe testweise einen eigenen Raum angelegt, die Farbwechsel und auch die anderen Möglichkeiten funktionierten, selbst die Szenen.

Ich hab das Ganze noch einmal in der superflotten Erklärung für Auskenner im YouTube-Video gezeigt.

Vielleicht ist das Ganze ja was für euch. Und übrigens: Das IKEA-Gateway benötigt ihr nicht mehr nach der Umstellung auf Hue. Da die IKEA TRÅDFRI mit ZigBee arbeiten, sollte es eigentlich auch kein Problem sein, diese in Lösungen wie Homee einzubinden, allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen, die Lösung in mein Testumfeld zu integrieren.

Was ich aber noch testen konnte: IKEA TRÅDFRI mit Amazon Alexa!

Setzt natürlich voraus, dass ihr Hue nutzt, die IKEA-Lampen eingebunden habt und dann in der Alexa-App unter Smart Home neue Lampen suchen lässt. Falls standardmäßig nicht gefunden, einfach mal die Hue-Bridge antippen, also den Pairing-Button. Wurde bei mir direkt gefunden, sodass ich direkt Amazon Alexa befehligen konnte, die IKEA-Lampen zu steuern. Kleines Video abschließend noch:


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24833 Artikel geschrieben.