IKEA TRÅDFRI: Neue Chargen lassen sich ohne Gateway in Philips Hue einbinden

27. September 2017 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die IKEA TRÅDFRI Lampen können eine günstige Alternative zu den smarten Leuchten des Philips-Hue-Systems sein. Besonders praktisch: Wer bereits Hue nutzt, kann das System einfach mit TRÅDFRI erweitern. Bislang benötigte man dafür noch ein Gateway von IKEA, denn man musste die Birnen erst einmal aktualisieren. Wie die Einbindung danach funktioniert, beschreiben wir in diesem Beitrag. Nun scheint es, dass IKEA aktualisierte Lampen verkauft, die nicht mehr erst aktualisiert werden müssen.

Ein Leser kaufte eine TRÅDFRI E14 in Kerzenform, die sich dann auf Anhieb mit der Hue-Bridge verbinden wollte. In einer Facebook-Gruppe heißt es zudem, dass man auf die Nummer der Charge achten soll, diese ist auf den Packungen aufgedruckt. Alles über „1721“ soll die aktualisierte Firmware haben, die für den direkten Betrieb an einer Hue-Bridge nötig ist.

Spart natürlich den Kauf eines zusätzlichen Gateway, das man im Zweifelsfall dann nur für ein Update benötigt. Falls Ihr auf der Suche nach diesen Leuchten seid, könnte sich ein Ausflug zum örtlichen IKEA also lohnen.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9163 Artikel geschrieben.