IKEA TRÅDFRI: Fernbedienung und Philips Hue Bridge gleichzeitig nutzen

Die Smart-Home-Beleuchtung IKEA TRÅDFRI kann auf unterschiedliche Arten gesteuert werden. Das System kommt ab Werk mit einer Fernbedienung und einer eigenen App daher. Wer es einfach mag, dem wird dies vielleicht reichen. Aber man kann die IKEA-Leuchten auch in ein bestehendes System mit Philips Hue bringen, des Weiteren ist die Steuerung mittlerweile auch über Apple HomeKit und Amazon Alexa möglich.

Ich selber steuere die Lampen in meinem Haushalt über Amazon Alexa und hier habe ich einen Mischbetrieb aus Philips Hue und IKEA TRÅDFRI. Neben dem Steuern der Sprache gibt es ja immer noch die Alternative per App. Aber vielleicht möchtet ihr ja auch die Fernbedienung von IKEA parallel nutzen. Mir käme dieses nicht in den Sinn, aber unser Leser Roger nutzt sie und hat uns per Mail einen Tipp geschickt.

IKEA TRÅDFRI Fernbedienung mit der HueB-ridge (gleichzeitig) nutzen:

Voraussetzung: Hue-Bridge, Ikea- oder Philips-Lampen, Ikea-Fernbedienung und die Android-App Hue Essentials.

Hue Essentials - Philips Hue & TRÅDFRI
Hue Essentials - Philips Hue & TRÅDFRI

Vorgehensweise: Fernbedienung von IKEA resetten. Hue Essentials starten -> alle Lampen -> + Symbol -> Touchlink-Button drücken. Die Fernbedienung in die Nähe der Hue-Bridge bringen und den Link-Button gedrückt halten bis die LED erlischt. Danach die Fernbedienung in unmittelbare Nähe der eingeschalteten Lampe bringen (Reset der Lampe NICHT nötig) und wieder den Link-Button der Fernbedienung gedrückt halten bis das Blinken der Lampe aufhört.

Ein englischsprachiger Nutzer hat dazu ein Video gemacht:

Dies sorgt dafür, dass Lampe sowohl mit der Lampe als auch der Hue-App ansteuerbar ist. Nachteile? Szenen lassen sich so nicht steuern und die Fernbedienung wird auch nicht in der Hue-App angezeigt. Des Weiteren kommt es auch zu kleinen Verzögerungen bei der Anzeige des Lampen-Status in der Hue-App.

Auch zum Thema:

IKEA TRÅDFRI: Neue Chargen lassen sich ohne Gateway in Philips Hue einbinden

IKEA TRÅDFRI mit Philips Hue und Amazon Alexa nutzen

Smart-Home-Beleuchtung IKEA TRÅDFRI ausprobiert

Smart-Home-Beleuchtung: IKEA TRÅDFRI gibt es jetzt auch mit Farbwechsel

IKEA TRÅDFRI: Alexa-Skill & Update für Alexa und HomeKit, App fehlt noch

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

46 Kommentare

  1. Kann ich die Lampen dann nach wie vor über den normalen Lichtschalter bedienen? Merken sie sich den Zustand beim aus- und anschalten oder sind sie dann auf weiß und voller Lichtstärke?

  2. Cool. Darauf habe ich gewartet. Die Fernbedienung hatte ich bisher nur, weil man die zur Einbindung der Lampen in die Ikea Bridge bräuchte. Und danach flog sie nur rum, da ich alle Lampen im Hue System habe.
    Bin gespannt ob ich das hinbekommen

  3. @THO: über den normalen Schalter geht es immer. Der kappt ja den Strom.
    Ikea Lampen merken sich die letzte Einstellung. Meine Hue Lampen nicht. + für Ikea 😉

  4. Ich nutze jetzt auch ein Gemisch aus Hue und TRÅDFRI über Alexa.

    Kann man die IKEA-Lampen denn mit dem TRÅDFRI-Hub und dem Hue-Hub gleichzeitig benutzen? Ich habe gestern zwar acht GU10-Lampen bei Hue einbinden können, aber mit zwei E27-Lampen ging das nicht, weil wohl noch alte Software drauf ist. Und die GU10-Lampen kann ich ja über den Hue-Hub auch nicht updaten.

    Ich müsste also alle auch mit dem TRÅDFRI-Hub verbinden, um sie wenigstens updaten zu können, wenn ich das richtig sehe. Verliert man dadurch die Kopplung mit Hue?

  5. Ich vermute wenn ich die Ikea Lampen per hue einbinde kann ich sie trotzdem nicht über den Google Assistant steuern?

  6. Und geht der Bewegungsmelder von Ikea auch mit Hue und Essential?

  7. @Nicolash: Müsste eigentlich gehen, Google Assistant bedient ja nur den Hue Hub, wenn ich das richtig verstehe. Genau wie bei Alexa -> Hue-Hub -> IKEA-Lampe, was auch funktioniert.

  8. Ich habe das vor ein paar Wochen schon mal hier im Blog gefragt, leider wusste das wohl niemand: wenn man Hue und Tradfri-Leuchten zusammen an einem Hue-Dimmer betreibt, sind die dann synchron? Bei den Osrams ist das leider nicht so, die sind noch hell, wenn die Hues schon ganz aus sind.

  9. Kann mir nicht vorstellen, dass die beim Dimmen synchron bleiben. Meine Tradfri-Spots sind auf niedrigstem Level (leider) deutlich heller als die Hue-Spots.

  10. @Nicolash

    IKEA Lampen lassen sich genau so wie die von HUE über Google Home steuern

  11. Biff Tannen says:

    Funktioniert bei euch die Steuerung von Hue über den Google Assistenten? Bei mir nicht wirklich, es werden zwar alle Lampen erkannt, aber das steuern klappt nur sporadisch bei einigen Lampen. Sehr weit entfernt von praxistauglich. Ich nutze eine alte Hue Bridge…

  12. Michael Leibfarth says:

    Sehr gute Anleitung ,klasse…
    Sehr schnell erledigt und die Ikea Fernbedienung funktioniert im Hue System.
    Danke Caschy für einen weiteren guten Bericht – Top –

  13. Danke für den Artikel! Endlich ein Nutzen für meinen Schalter 🙂

    Ich hab ein Hue-System + 3x Tradfri-Lichter + 2xLightify-Plugs. Mit der Leuchten-Suche aus der Hue-Essentials-App wurde auch der „verlorene“ Lightify-Plug wieder gefunden.

    Zwei Anmerkungen von meiner Seite, die anderen vielleicht helfen
    1) Wie man sieht, funktioniert das mit der Anmeldung des Schalters an der Hue Bridge nicht auf Anhieb. Wenn man nicht auf das „selbst verschwindende“ Licht am Schalter achtet und dann dazu übergeht Leuchten anzumelden sind diese nicht mehr an der Bridge angemeldet. Also vorsichtshalber lieber alles vorher abschalten was schon eingerichtet ist.
    2) Man kann mit dem Schalter mehrere Leuchten steuern: An-Aus-Dimmen. Farbwechsel funktionieren aber nur mit den Tradfri-Leuchtmitteln. Es dauert eine Zeit, bis die Räume, in denen die Leuchtmittel gesteuert werden auch als „an“ oder „aus“ in der Hue-App angezeigt werden; Wenn nicht alle Leuchten in einem Raum mit dem Tradfri-Schalter geschaltet werden, ist es sinnvoller über Alexa „an“ oder „aus“ zu schalten…

  14. @caschy: Hast du bezüglich der E14 Tradfri Lampen genauere Infos? Nach dem günstigen Start für 6,99€ sind die ja scheinbar irgendwie aus allen Filialen verschwunden. Gibts seitens IKEA da eine Stellungnahme?

  15. @Schokko: Vermutlich einfach nur hohe Nachfrage oder schlechte Logistik bei IKEA? Ich habe neulich acht Stück in Berlin-Tempelhof gekauft, und da sind auch jetzt angeblich 131 Stück verfügbar. Funktionieren bisher auch einwandfrei.

  16. Nachtrag: Ups, habe das „E14“ überlesen. Hmm, die scheinen tatsächlich nicht mehr angeboten zu werden. Seltsam.

  17. Ich hatte irgendwo gelesen das die E14 Tradfris im ausgeschalteten Zustand schrecklich fiepen sollen. Deshalb hatte ich mir noch keine gekauft. Vielleicht ist das auch der Grund für deren Verschwinden.

  18. Besteht die Möglichkeit hue Lampen in das TRÅDFRI System einzubinden? Habe noch zwei Reste, vom hue System. Da ich aber jetzt auf TRÅDFRI umgestiegen bin gibt es eine Möglichkeit die idort einzubinden?

  19. Die Hue Lampen an der Ikea-Bridge habe ich noch nicht probieet. Die Tradfri Fernbedienungen arbeiten jedoch an Hue Leuchmitteln (allerdings nicht zum Auswählen der Farbe).
    Insofern spricht nichts gegen die Verwendung der Hue-Bridge, auch wenn man sonst fast alles aus dem Tradfri-System nimmt.

    Im Gegenteil: Mit der Hue-Bridge kann man zusätzlich Hue Dimmer betreiben und so Leuchtmittel mit mehr als einer Fernbedienung steuern.

    Zu den E14 Warmweiß Kerzenform:
    Die haben ab Werk einen Bug. Im per Funk abgeschaltetem Zustand gibt es sporadisch kurze Lichtblize. Sowas ist ein Hadwaredesignfehler, kann also nicht per Firmwareupdate beseitigt werden. Ein no-go zumindest in Schlafräumen. Wurde von vielen Kunden reklamiert. Hier scheint Ikea das Produkt schlicht bis zur Klärung der Fehlerursache / Änderung des Produktaufbaus aus dem Sortiment genommen zu haben.
    Einen Produktrückruf gibt es nicht, weil es kein Sicherheitsproblem ist. Kunden, die es stört, können die Leuchtmittel im Rahmen der Gewährleistung zurück geben.

    Persönlich habe ich meine 6 Leuchtmittel trotz des Problems behalten – ich baue selber Einkanal-Lightstrip-Controller und baue dazu Funkmodule aus Tradfri-Birnen aus. Eine E14 zu zerlegen, ist zwar etwas aufwendiger als eine GU10, aber extra zwecks Rückgabe zu IKEA zu fahren, wäre noch aufwendiger.

  20. Man kann tatsächlich mehrere Tradfri-Dimmer am gleichen Leuchtmittel anmelden!
    Bisher hat ein Tradfri-Steuergerät ja ein bereits angemeldetes anderes rausgeschmissen; immer nur eins konnte mit den Leuchtmitteln direkt verbunden sein. Das gilt leider im Moment noch für die Tradfri Fernbedienungen, anscheinend aber nicht für die Dimmer.

    Ich habe eben einen Tradfri Dimmer auf die beschriebene Weise testhalber mit einer E27 weißspektrum verbunden. Die vorher angemeldete Tradfri Fernbedienung flog dabei raus. Dann habe ich die Fernbedienung wieder mit dem Leuchtmittel verbunden – und der Dimmer funktionierte weiterhin.

    Dann noch Anmeldereihenfolge Dimmer-Dimmer-Fernbedienung probiert: Licht ließ sich von allen drei Geräten (und natürlich der hue Bridge) steuern.

    Die Firmwareversion beim Update der Dimmer irgendwas mit 1.2.248 war. Hatte mich schon gewundert, denn bei den Fernbeziehungen ist sie erst bei 1.214.

    Ich hatte schon beim RaspBee gemerkt, dass es eigentlich nicht an den Tradfri-Steuergeräten und Leuchtmitteln liegt, dass nur ein Steuergerät zur Zeit an einem Leuchtmittel angemeldet sein kann – beim RaspBee wird die Verbindung nämlich offensichtlich in die beroffenen Geräte geschrieben; sie funktioniert nämlich auch noch, wenn der RaspBee danach ausgeschaltet wird.

    Anscheinend ändert Ikea gerade was am Anmeldeverfahren. Wollen wir mal hoffen, dass schnellstmäßig eine entsprechende Firmware auch für die Fernbeziehungen kommt. Das wäre ja voll genial (und ich Dussel habe gerade 5 Hue-Dimmer gekauft, um die Zweit- und Drittschalter in den Fluren zu realisieren).

    • Moin. Leider funktioniert das bei mir nicht so. Wenn ich meinen Tradfri Treiber an Hue angelernt habe würde ich den Treiber auch gern per Dimmer bedienen könen.

      Ich lerne also meinen Treiber an Hue an, setze den Tradfri-Dimmer zurück, Hue-Essentials, TouchLink, am Dimmer Link drücken (hier passiert schon mal nichts) und wenn ich dann den Dimmer am Treiber anlernen will fliegt die Hue wieder raus.

      • Häufigste Probleme, wenn sich Fernbedienungen oder Dimmer nicht an die Hue Bridge anmelden lassen:
        – Firmware des Dimmers/der Fernbedienung ist nicht aktuell
        – die Hue-Bridge startet Touchlink mit einem Leuchtmittel im Nebenraum statt mit der Fernbedienung.

        Letzteres hat mich anfangs einiges an Zeit gekostet, weil ich das Blinken der Lampe im Nebenraum ja nicht sah…
        Alle netzbetriebenen Zigbee-Geräte (Lampen, Lightstrip-Controller, SmartPlugs…) im Umkreis von 10-12m außer der Bridge selbst solten vom Strom genommen werden, während man den Dimmer anzumelden versucht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.