IDC: Weltweite Wearables-Absätze im zweiten Quartal 2022 rückläufig

Die Analysten der IDC haben neue Zahlen veröffentlicht, die sich mit den weltweiten Verkäufen von Wearables im zweiten Quartal dieses Jahres befassen. Demnach sind die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr um 6,9 %, auf 107,4 Mio. Einheiten, zurückgegangen, da vor allem die Nachfrage durch die steigende Inflation immer mehr gesunken ist.

Der Kunde hält sein Geld aktuell eben doch eher zusammen, als dass er es für Upgrades bestehender Wearables ausgibt. Die Top 5 der Hersteller von Wearables bleibt dennoch unverändert: Apple, Samsung, Xiaomi, Huawei und Imagine Marketing.

Die steigenden Preise und die parallel sinkende Nachfrage sind auch Gründe dafür, dass die Gesamtprognose für den Sektor „Wearables“ mittlerweile gesenkt wurde. Die IDC prognostiziert nun, dass die Auslieferungen für das Gesamtjahr 2022 bei 535,5 Millionen Einheiten stagnieren werden. Im Jahr 2023 wird jedoch wieder ein Wachstum erwartet, da die Nachfrage nach Uhren und Hearables aufgrund von neuen Käufern in den Schwellenländern und Ersatzbeschaffungen in den reifen Märkten zurückkehren könnte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog / Mastodon

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.