Huawei P30 Pro New Edition kostet 749 Euro

Wir berichteten schon vorab darüber, dass Huawei wohl eine neue Version des P30 plant. Huawei selbst verplapperte sich in den Nutzungsbedingungen zu einer seiner Bonus-Aktionen. Nun hat der chinesische Hersteller das Huawei P30 Pro New Edition auf seiner Webseite gelistet.

Eine Huawei P30 Pro New Edition versprach im Vorfeld schon nur geringere Änderungen, denn sonst könnte man nicht auf die Google Play Services zurückgreifen. Und nun? Was steckt nun in der Huawei P30 Pro New Edition? Laut Webseite kostet die Ausgabe mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher 740 Euro – und rein technisch bleibt man identisch. Ein Preis, der über dem Straßenpreis liegt.

Der große Unterschied scheint eine neue Farbe namens Silver Frost zu sein, mehr Unterschiede konnte ich nicht erspähen – falls Huawei uns nicht an der Nase herumführen möchte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Naja, die technischen Daten wurden ja noch nciht gelistet. Von daher ist es natürlich schwer irgendwelche UNterschiede auszumachen. 😉 Das sich am Gehäuse nichts tut, war ja anzunehmen.

    Aber ehrlich gesagt fällt mir kein Feature ein, was 100-150€ Aufpreis zum PRO aus dem letzten Jahr rechtfertigen würden.

    • Ach ja – man scheint ürbigens noch an der Seite zu arbeiten. Die BEschreibung fällt bei mir noch kürzer aus als auf dem Screenshot von caschy:

      Highlights
      – Leica 4-fach Kamera
      -10x Hybrid Zoom
      – Low-Light-Video
      – Ultraweitwinkel

  2. Wer jetzt noch neue Geräte von Huawei kauft ist selber schuld.. Aber immerhin bekommt das Media Pad M5pro noch regelmäsige SP aber auf EmUi 10 werden wir wohl ewig warten.

  3. Einfach nur lächerlich…

  4. Naja, immerhin kommt es laut Huawei Seite schon werkseitig mit Android 10. Bei 2 großen Updates müsste es dann bis Android 12 gehen und bei dem normalen P30 Pro wäre bei Android 11 Schluß.

  5. Wolfgang D. says:

    Schade, tatsächlich dieselbe Edge. Dann kann man besser beim P20 Pro bleiben, der flache Bildschirm ist für mich einfach klasse bedienbar.

  6. Ich frage mich wirklich, wer das noch kauft…alleine die Einschränkung, dass keinerlei Googledienste laufen. Der 08/15-User draußen weiß das doch alles gar nicht und wundert sich dann, warum es etliche Apps auf dem Gerät gar nicht gibt…

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.