Huawei Kirin 1020 soll 50 % mehr Leistung bieten als der Kirin 990

Huawei plant mit dem Kirin 1020 einen neuen SoC für mobile Endgeräte. Der neue Chip soll die Leistung aktuellen Meldungen zufolge um rund 50 % erhöhen. Den Kirin 990 findet ihr noch in aktuellen Smartphone-Flaggschiffen wie dem Mate 30 Pro. Für den kommenden Kirin 1020 ist damit zu rechnen, dass er etwa im Huawei Mate 40 Pro des Jahres 2020 stecken dürfe. Aktuell läuft der SoC unter dem Codenamen „Baltimore“.

Dabei soll der neue Chip nicht nur die Leistung ankurbeln, sondern auch die Effizienz erhöhen: So entsteht der Chip wohl im 5-Nanometer-Verfahren und soll auf Kerne der Reihe ARM Cortex-A78 setzen. Damit hätte Huawei dann übrigens die Cortex-A77 ausgelassen, denn der Kirin 990 nutzte noch die älteren Cortex-A76. Selbst der Qualcomm Snapdragon 865 verwendet „nur“ die Cortex-A76.

Demnach könnte der Kirin 1020 bei Erscheinen im Jahr 2020 Maßstäbe setzen, was Leistung und Energieeffizienz betrifft. Allerdings ist aktuell eben noch alles etwas unsicher, da wir hier über Gerüchte sprechen und Huawei selbst die Lage nicht kommentiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. chilibrenntzweimal says:

    Ohne play store muss huawei mit was anderem überzeugen. Dann sind es halt 50 Prozent mehr leistung. Ich hoffe der handelsstreit wird bald beigelegt

  2. Bin dem Twitter-Account dieses Blogs entfolgt. Die China-Phones kaufe ich nicht mehr. Und ungefähr 75% der Meldungen hier sind über China-Phones. Weiterhin viel Erfolg.

    • Auf der Startseite ist gerade exakt ein Artikel über „China-Phones, soviel zum Thema gefühlte Wahrheiten. Aber tschö wa!

    • na dann ist ja gut. danke für die info. ich hoffe der blog produziert nur noch artikel über dinge, die dich interessieren 🙂

    • Den China-Schrott würde ich auch nie kaufen, aber wenn andere ihr gutes Geld dafür ausgeben möchten, bitteschön! Der Blog informiert, gerade weil die Leser Interesse zeigen. Würde das hier irgendwann zu China-Phones-Blog werden, würde ich auch weiter ziehen. Ist aber längst nicht der Fall… 😉

    • Du hast doch sicher einen eignen Blog mit relevanten Meldungen, oder nicht? Unter welcher Adresse ist dein Blog zu finden?

  3. Wiso soll ne Firma der Community schlechtere Infos zum Stand geben, früher als nötig?
    Ist doch prima Werbung für die Zeitdauer, schließlich hat man nicht selbst die Falschinfo rausgebracht wie bei Samsung (wird immer peinlicher bei denen).

  4. Der Snapdragon 865 nutz den neueren ARM Cortex-A77 und nicht „nur den ARM Cortex-A76“

  5. 50% mehr Leistung?! Fake news oder lügen die Chinesen?.. 😉

    • Die werden sicher einen einzelnen Benchmark gefunden haben, bei dem ein Prototyp mit A78/G78 um 50% schneller war. Durch 7nm -> 5nm können sie auch deutlich höher takten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.