Huawei erstmals im zweiten Quartal 2020 Marktführer im Smartphone-Segment

Laut den Marktforschern von Canalys habe Huawei die Konkurrenz von Samsung im zweiten Quartal 2020 erstmals im Smartphone-Markt überholt. Demnach habe Huawei in jenem Zeitrahmen weltweit mehr Smartphones ausgeliefert als jeder andere Hersteller. Es sei das erste Mal seit neun Jahren, dass ein anderer Hersteller als Apple oder Samsung sich zum Marktführer aufgeschwungen habe.

Dabei sanken Huaweis Auslieferungsmengen um 5 %, wenn man mit dem gleichen Zeitraum 2019 vergleicht – auf 55,8 Mio. Einheiten. Samsung hatte aber mit einem noch größeren Minus von 30 % zu tun, sodass die Auslieferungsmengen der Südkoreaner auf 53,7 Mio. Einheiten fielen. Eine große Rolle hat dabei natürlich wieder einmal die Corona-Krise gespielt.

Huawei hat jedoch weiterhin mit den US-Restriktionen zu kämpfen, welche besonders in Europa viele Kunden vom Kauf eines neuen Huawei-Smartphones abhalten, da die Google-Dienste und damit auch der Play Store nicht zur Verfügung stehen. Im zweiten Quartal 2020 sanken die Auslieferungsmengen der Chinesen außerhalb Asiens daher um 27 %. Dafür stiegen sie aber in China um 8 %. 70 % seiner Smartphone-Verkäufe sind für Huawei mittlerweile auf China zurückzuführen. Samsung wiederum ist in China nur eine kleine Leuchte mit weniger als 1 % Marktanteil.

Wie es mit Huawei auf lange Sicht weitergeht, muss uns allerdings die Zeit zeigen. Denn ohne die Google-Dienste wird es der Hersteller außerhalb China weiterhin schwer haben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Schön für Huawei. Interessanter und aussagekräftiger wäre ein Vergleich, was am Ende bei rumkommt. Außerdem sind das Sell-ins, also Auslieferungen an Händler, nicht Endkunden.

    • Das Trumpeltier schafft es nicht, Huawei kaputt zu machen?
      Na ich glaub, das wird ihm gar nicht schmecken. Dürfte aber nur eines seiner vielen erfolglosen Porjekte als US Präsident sein…

  2. LineageOS und alles ist gut mit Huawei

  3. LineageOS
    Geht da Google-Pay und Homebanking damit?

  4. > Huawei erstmals im zweiten Quartal 2020 Marktführer im Smartphone-Segment

    Wer war denn auch schon einmal Erster im 2. Quartal 2020?

  5. Wie geht sowas? Ich will Niemandem frisierte Bilanzzahlen vorwerfen (weil sowas ja auch noch nie vorgekommen ist…) und bin wahrleich kein Experte auf dem Gebiet, aber seit Monaten kommen keine neuen Geräte mit Play Store mehr raus sondern höchstens Special Editions teurerer Modelle. Und selbst wenn China mit knapp 1,4 Milliarden Einwohnern der Hauptabsatzmarkt ist, ist das für mich auf den Weltmarkt bezogen, nicht sonderlich nachvollziehbar, denn schließlich gibt es in China nicht nur Huawei, sondern auch zig andere Anbieter und zweitens kauft außerhalb Chinas ohnehin wohl noch kaum einer deren Geräte: Weil man bei Bestandsgeräten aufgrund ungewisser Zukunft zögert und bei Neugeräten ohne Play Store erst gar nicht zugreift. Aber der Beitrag spricht ja ohnehin nur von Auslieferungsmengen. Da ist man dann auch gleich Marktführer wenn Geräte wie Blei in den Regalen liegen bleiben? Wie gesagt, bin Laie auf dem Gebiet, aber ich finde das nicht nachvollziehbar.

    • Seh ich auch so, Auslieferungszahlen schön und gut. Aber wieviel Geräte und zu welchen Preis tatsächlich verkauft wurden wäre aussagekräftiger.

      Was das Thema Linage OS angeht, ja man kann damit alles machen! Aber seit 05.2018 gibt´s bei Huawei kein Bootloader unlock mehr >>> nix customrom!!

    • Das geht ganz einfach, in dem Leute glauben das Europa in irgendeiner Form relevant für den Smartphone-Markt ist 🙂

      • Naja – wahrscheinlich ist neben den US-Verbrauchern keiner so zahlungswillig wie die Europäer. Nach meinem Honor 9lite (ja wie viele Inder habe ich auch das gute Dng gekauft) werde ich eher zu OPPO/Oneplus wechseln – wegen unserer Scheiß-EU und der Teror-Bundesregierung braucht man ja jetzt ein Smartphone für jeden Quatsch (bzw. Computer und 30 Euro teuren TAN-Generator – Hallo DKB).

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.