HTC Desire 620 ab Januar 2015 in Deutschland verfügbar

HTC schafft es mit dem Desire 620 nicht mehr ganz zum Weihnachtsgeschäft. Ab Anfang Januar 2015 ist das Gerät in Deutschland erhältlich. Dabei handelt es sich bei dem Gerät nicht um ein klassisches Einsteiger-Smartphone, sondern eher um einen gesunden Mix für den modernen Smartphone-Nutzer von heute. Es legt wert auf zwei gute Kameras, auf der Rückseite findet man eine 8 Megapixel-Kamera mit Autofokus, auf der Vorderseite eine 5 Megapixel-Knipse für perfekte Selfies. Der Rest der Hardware ist einem Mittelklasse-Smartphone angemessen, wie Ihr weiter unten sehen könnt.

HTCDesire_620_01

Die wichtigsten technischen Spezifikationen des HTC Desire 620:

Display: 5 Zoll HD Super LCD (720 x 1.280)
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 410 (Quad-Core, 1,2 GHz)
Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
Speicher: 8 GB, per microSD um 128 GB erweiterbar
Akku: 2.100 mAh

Das HTC Desire 620 beherrscht auch LTE und kommt mit den üblichen Sensoren, hat außerdem NFC und GPS an Bord. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 (KitKat) zum Einsatz, zudem steht HTC Sense in Version 6 zur Verfügung. Als Zubehör wird es auch die Dotview-Cover geben, die HTC erstmals mit dem One M8 vorgestellt hat. Die Cover zeigen Informationen auch im geschlossenen Zustand an.

HTCDesire_620_02

In vier Farbkombinationen wird das HTC Desire 620 verfügbar sein: Santorini White (Weiß mit blauen Akzenten), Marble White (Weiß mit grauen Akzenten), Tuxedo Gray (Mattgrau mit grauen Akzenten) und Saffron Gray (Mattgrau mit orangen Akzenten). Die UVP des Gerätes liegt bei 279 Euro.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Hoffe die UVP hält sich recht lange, dann werden die wahrscheinlich so um die 0 Geräte verkaufen.
    Sorry, aber Anfang nächsten Jahres sind mit dem Snap 615 und dem neuen Mediathek 64 bit 5 Zoll FullHD, 2GB Ram und 16 GB Flash Geräte für 200 Euro zu haben.
    Von den Specs ist das HTC hier ein Einsteiger-Einsteiger-Unterklasse Phone.

  2. das Moto G 2014 ist absolut vergleichbar, hat aber DUAL SIM und kostet ab 149 Euro. Das Teil ist super. Wie will HTC das Desire für 279 Euro verkaufen?

  3. Jo, ich kann Jens87 und Norbert nur beipflichten.

  4. moto g 2014 hat kein lte und kamera ist schlecht. 149 euro waren ein amazon sonderangebot cyber monday und nicht vergleichbar .uvp heisst auch nicht dass es so verkauft wird

  5. Geb den Vorrednern recht…
    Wie bei Sony gebe ich HTC nur im Premiumsegment Chancen da die Marken zzt nur optisch noch mit Samsung & Apple mithalten können. Klar sind sie noch über ZTE, Huwai & Co aber damit werden sie nicht glücklich. Auch wenns technisch brauchbar ist (nicht jeder braucht UNBEDINGT ein Premiumphone…) … Manche Marken können in ihren Mid/Low Preis Segment einfach nicht von ihrem Arroganzross runtersteigen und verstehen dass sie prozentual am Markt eine geringe Rolle spielen!

    Auch wenn man das Motorola für 200 bewertet:
    Für 150-200 Euro ( es sieht einfach cool aus) wäre es durchaus für manche eine Alternative die auf die Coolness eines neuen (Vertrags) Highend Phones verzichten könnten… Und nur weil Motorola einen Sale hatte kanns bei HTC nicht sein?!? HTC hat doch so eine Marketingkampagne in dem Preissegment am nötigsten…

    Aber ist die HTC Kamera den Aufpreis hier wert?!? Ich denke nein!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.