Google will seinen Chromecast und Google TV um kostenlose TV-Sender bereichern

Google plant offenbar seinen Chromecast und anderen Geräten mit Google TV neue Optionen zu spendieren. Allerdings dürfte das zunächst vor allem in den USA greifen. Demnach sei Google in Verhandlung mit einigen FAST-Anbietern (Free, Add-Supported Streaming Television), um lineare Fernsehsender gratis für Kunden in Google TV einzubinden.

Neben dem eigenen Chromecast mit Google TV sollen z. B. auch Smart-TVs von Sony und TCL Zugriff auf die linearen TV-Sender erhalten, wie Protocol berichtet. Die Einbindung könnte noch in diesem Herbst erfolgen. Allerdings sei auch ein Start Anfang 2022 möglich. Das richtet sich danach, wie die weiteren Verhandlungen und die Absprachen mit Smart-TV-Partnern verlaufen.

Google würde dann wohl einen dedizierten TV-Bereich in Google TV einfügen, über den die Kanäle dann erreichbar wären. Neu wäre so eine Vorgehensweise nicht. LG und Samsung integrieren auf ähnliche Weise auch kostenlose Streaming-Kanäle in webOS und Tizen auf ihren Fernsehern. Wie gesagt, ob Google da aber international aktiv wird, sollte man erst einmal abwarten. Denn da sind ja jeweils gesonderte Verhandlungen mit regionalen Partnern notwendig. Ich schätze daher, dass man zunächst nur in den USA startet.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich denke mal, die ÖR-Kanäle wären entzückt über diesen Verbreitungsweg. Und auch so manche privaten Nischenprogramme fänden das ziemlich knorke. Da wäre dann keine gesonderte Registrierung bei joyn, Zattoo oder anderswo nötig.

    • schon heute wäre es möglich, Live von von ARD Mediathek, ZDF Mediathek, Waipu.TV, Eurosport Player, pluto.tv oder Joyn Free zu implementieren. Man möchte das wohl nur nicht.
      Zumindest bieten die 6 Apps oben eine Api-Schnittstelle an, welche fireTV auch ausnützt.

  2. Josef Karl Schmitt says:

    Dass die ÖR nicht auf der Startseite auftauchen finde ich bedauerlich. Witzigerweise wird immer noch mit Screenshots Werbung gemacht, auf denen Sendungen der ÖR-Mediatheken zu sehen sind.

    • Naja das ZDF ist doch auf der Startseite seit 4-5 Woche beim Chromecast mit GoogleTV und bei AndroidTV seit 3 Wochen vorhanden.

  3. Bibel TV! 😉

  4. „Add-Supported Streaming Television“ soll natürlich Ad-Supported Streaming Television lauten. HTH! ☺☻

  5. Klaus Mehdorn Travolta says:

    Selbiges gibt es bei FireTV auch schon eine ganze Weile, da ist Google noch etwas träge wenn es um Google TV & TV geht – nämlich direktes Fernsehen so wie man es vom klassischen TV Gerät gewohnt ist.

  6. Vielleicht sollte man erstmal den Speicher vergrößern. Durfte gestern erstmal was löschen, da für ein wichtiges Update kein Platz mehr war.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.